Freitag, 31. Mai 2013

Informationen der PD Zwickau 31.05.2013 (2)


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Fahrrad in Keller gestohlen

Plauen – (jm) In einem Mehrfamilienhaus an der Meßbacher Straße haben Unbekannte ein teures Fahrrad gestohlen. Das Mountainbike stand hinter einer verschlossenen Kellertür. Sein Wert beträgt etwa 900 Euro. Nach Angaben des Eigentümers muss die Tat zwischen Dienstag und Donnerstag verübt worden sein. Die Polizei ermittelt dazu.
Hinweise nimmt das Revier in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Fernsehdiebe kommen zur Schlafenszeit

Plauen – (jm) Diebe haben in der Nacht zu Donnerstag den Schlaf ihres Opfers ausgenutzt und einen Fernseher gestohlen. Den Ermittlungen der Polizei zufolge stiegen die Langfinger über ein offenes Fenster in die Erdgeschosswohnung an der Stresemannstraße. Während der Bewohner dort schlief, entfernten sie das TV-Gerät und verschwanden auf leisen Sohlen. Die Tat muss zwischen 1 und 2 Uhr verübt worden sein.
Hinweise nimmt das Revier in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Auto steht auf Steinen

Plauen – (jm) Auf einem Parkplatz an der Hohen Straße haben Langfinger in der Nacht zu Freitag alle vier Räder eines Audi A3 gestohlen. Den Wagen stellten die Diebe anschließend auf Steine. Wie hoch der Schaden wiegt, steht bislang noch nicht fest. Die Polizei ermittelt.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Unfall beim Ausfahren aus Grundstück
Rodewisch – (ah) Am Donnerstag, gegen 17:30 Uhr, fuhr ein 45-Jähriger mit seinem VW aus seinem Grundstück Am Teich heraus und kollidierte dabei mit einem aus Richtung Sorgaer Straße in Richtung Hauptstraße fahrenden Ford. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 4.500 Euro.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Betrunkener läuft in Auto

Zwickau, OT Schedewitz – (jm) Auf der Planitzer Straße ist am Donnerstagabend ein angetrunkener Fußgänger von einem Auto (Fahrer 50) erfasst worden. Der junge Mann (24/1,0 Promille) kam in eine Klinik. Womöglich hatte er im Rausch den herannahenden Wagen übersehen und war einfach auf die Fahrbahn geschritten. Am Pkw entstand ein Schaden von rund 500 Euro. Die Polizei ermittelt noch zu den Einzelheiten.

Motorradfahrer hat Glück im Unglück

Zwickau, OT Schedewitz – (jm) Ein Motorradfahrer ist bei einem Unfall auf der Kreuzung von Oskar-Arnold- und Breithauptstraße glücklicherweise unverletzt geblieben. Dem Mann (44) auf dem Zweirad hatte am Donnerstagnachmittag ein Auto (Fahrer 51) die Vorfahrt genommen. Bei der anschließenden Notbremsung rutschte die Maschine und der Fahrer stürzte. Nach Schätzungen entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

Randalierer sind betrunken

Zwickau, OT Pölbitz – (jm) Zwei Jugendliche (17, 18) haben am Donnerstagabend mehrere Scheiben einer Haltestelle an der Leipziger Straße zerstört. Das Duo wurde dabei von Zeugen beobachtet. Nun ermittelt die Polizei. Was die beiden bewog, ihre Wut an dem Glas auszulassen blieb unklar. Sie standen unter erheblichem Alkoholeinfluss.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Diebstahl von Kupferfallrohr

Glauchau – (ah) In der Nacht zu Donnerstag sind am Schulzentrum Schillerpark zwei Meter Standfallrohr im Wert von 400 Euro entwendet worden. Des Weiteren haben die Unbekannten versucht ein Fensterbrett aus Kupfer herauszureißen. Sachschaden: rund 100 Euro.

Opelfahrer bei Unfall verletzt

Hohenstein–Ernstthal – (ah) Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 20-Jähriger mit einem Opel Corsa die Oststraße. In Höhe des Hausgrundstückes 31 beachtete er den verkehrsbedingt haltenden Transporter Mercedes nicht und fuhr auf dessen Heck auf. Dabei verletzt er sich leicht. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten eine verwaschene Sprache und verminderte Reaktion fest. Ein Atemalkoholtest verlief negativ, einem Drogentest stimmte der Mann nicht zu.r. Es wurde daraufhin eine freiwillige Blutentnahme durchgeführt. Eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs wurde gefertigt.

Baum auf Fahrbahn gestürzt

Hohenstein–Ernstthal – (ah) Am Donnerstag, kurz vor 22 Uhr musste die Bundesstraße 180, in Höhe des Bethlehemstift kurzzeitig gesperrt werden. Ein Baum war auf Grund der Witterungverhältnisse auf Fahrbahn gestürzt. Die Feuerwehr hat das Problem schnell beseitigt, sodass eine halbe Stunde später die Straße wieder frei gegeben werden konnte.

Quelle: PD Zwickau


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Information der PD Leipzig 31.05.2013





Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Leipzig und Polizeidirektion Leipzig

Nachmeldung zur Medieninformation vom 27.05.2013 „Grausiger Fund“

Die beiden am 27.05.2013 in der Nähe der Ortschaft Laas/Landkreis
Nordsachsen in einem ausgebrannten Fahrzeug aufgefundenen Leichen
konnten identifiziert werden.
Es handelt sich hierbei um einen Mann (53) und eine Frau (53) aus
Liebschützberg/OT Sahlassan/Landkreis Nordsachsen, welche seit Montag
dieser Woche vermisst wurden.
Die Ermittlungen zur Todesursache und zu den Todesumständen dauern
an. Eine Auskunft zu Einzelheiten ist daher derzeit nicht möglich.

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Minibagger entwendet

Ort: Leipzig, OT Knautkleeberg-Knauthain
Zeit: 28.05.2013, 16:00 Uhr bis 30.05.2013, gg. 06:50 Uhr

Unbekannte entwendeten von einer Baustelle im Hubmaierweg in Knautkleeberg-Knauthain einen Minibagger. Das gelb-orange-farbene Baufahrzeug der Marke CAT hatte einen Zeitwert von ca. 10.000 Euro. Besondere Merkmale sind eine schwarze „03“ auf der rechten Seite, Firmenaufkleber auf beiden Seiten des Baggerarmes sowie auf der Heckscheibe des Führerhauses. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 zu melden. 

Daimler Chrysler Sprinter gestohlen

Ort: Leipzig, Breisgaustraße
Zeit: 27.05.2013, 23:00 Uhr – 30.05.2013, 12:00 Uhr

Unbekannte Diebe stahlen einen gesichert abgestellten weißen Pkw Daimler Chrysler Sprinter mit dem amtlichen Kennzeichen L-OV 787 im Wert von ca. 16.500 Euro. Die Fahndung nach dem Pkw wurde sofort eingeleitet.

Wohnungseinbruch 

Ort: Leipzig, Schleußig
Zeit: 30.05.2013, 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr

Diebe brachen mit Gewalt die Wohnungstür von einer Wohngemeinschaft auf und durchsuchten alle Räume. Mit einem Laptop und Fototechnik sowie Schmuck flüchteten die Eindringlinge aus der Wohnung. Der Schaden, der durch den Einbruch entstand, konnte noch nicht beziffert werden. 

Einbruch in Bäckerei

Ort: 04416 Markkleeberg, Koburger Straße
Zeit: 30.05.2013; 03:57 Uhr – 06:05 Uhr

Die Eingangstür zu einem Backshop eines Einkaufsmarktes drückte ein Unbekannter in den gestrigen Morgenstunden auf und begab sich in die Verkaufsräume. Anschließend suchte er am Verkaufstresen nach wertvollen Gegenständen und wurde fündig. Aus einer Registrierkasse konnte der Dieb einen dreistelligen Geldbetrag entnehmen. Die Beute reichte doch offensichtlich nicht aus, so dass er schließlich die Umkleideschränke in den Personalräumen noch durchsuchte, doch nach erstem Überblick erfolglos blieb.
Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und bittet Bürger, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. 

Diebstahl aus Werkstatt

Ort: 04416 Leipzig, Equipagenweg
Zeit: 29.05.2013; 16:00 Uhr – 30.05.2013; 06:00 Uhr

Der unbekannte Langfinger drang in die Küche einer Firma ein, um nach Wertgegenständen zu suchen und sich diese anzueignen. Er hebelte dazu ein Fenster auf, begab sich in die Räume. Anschließend durchsuchte er diese, blieb jedoch erfolglos – offensichtlich gab es dort nichts, was sein „Herz begehrte“. Sich davon nicht entmutigen lassend, schlug er danach eine Fensterscheibe zur Firmenwerkstatt auf, stieg ein, fand einen Akkuschrauber der Marke "MAKITA" im Wert von 250 Euro und flüchtete anschließend mit dem wertvollen „Stück“ in unbekannte Richtung.
Die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall und bittet Bürger, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. 

Quelle: PD Leipzig


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Informationen der PD Chemnitz 31.05.2013 (2)


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Mittweida – iPod gestohlen

(He) In der Nacht zum Freitag schlug ein unbekannter Täter die Seitenscheibe eines Pkw VW auf der Sonnenstraße/Prof.-Holzt-Straße ein, um an den offen darin liegenden iPod im Wert von rund 50 Euro zu kommen. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro.

Revierbereich Döbeln

Großweitzschen – Drei aufeinander

(Kg) Am Freitagmorgen befuhren gegen 7.25 Uhr ein Pkw Seat, ein Pkw VW und ein Pkw Opel die S 34 aus Richtung Leisnig in Richtung Döbeln. Als die Fahrerin (35) des Opel und der Fahrer (25) des VW verkehrsbedingt anhielten, fuhr die Seat-Fahrerin (33) auf den VW auf und schob diesen noch gegen den Opel. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 20.000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg – Buchholz – Einbruchsversuche

(He) Möglicherweise dieselben Täter versuchten in der Nacht zum Freitag in zwei Annaberger Geschäfte einzudringen. Sowohl der Versuch, in ein Geschäft in der Wolkensteiner Straße als auch in eines in der Magazingasse zu gelangen, schlug fehl. Beide Male war erfolglos versucht worden, die Türen aufzuhebeln. Die Schäden an den Türen beziffern sich auf mehrere hundert Euro.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Rasenmäher verschwunden

(He) Am Freitagvormittag meldete der Besitzer einer Laube in der Grünthaler Straße, dass Einbrecher im Gartenhäuschen waren. Mitgenommen haben sie einen Rasenmäher im Wert von rund 250 Euro. Der Sachschaden ist gering.

Revierbereich Stollberg

Lugau – In Gegenverkehr geraten

(Kg) Die Chemnitzer Straße stadtauswärts befuhr am Freitag, gegen 9.35 Uhr, der 59-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. In Höhe des Hausgrundstücks 1 kam der Peugeot nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes (Fahrerin: 62). Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Informationen der PD Görlitz 31.05.2013



Autobahnpolizeirevier Bautzen

Busfahrt beendet - Fahrer unter Drogeneinfluss

BAB 4, Görlitz - Dresden, im Bereich der Anschlussstelle Weißenberg
30.05.2013, 13:10 Uhr 

Zu wenig Kraftstoff hat Donnerstagnachmittag bei Weißenberg die Reise eines Busses beendet. Er war ohne Fahrgäste an Bord auf der Autobahn in Richtung Dresden auf dem Standstreifen liegengeblieben. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen ging der Sache auf den Grund. Die Beamten staunten nicht schlecht: der 24-jährige Fahrer stand augenscheinlich unter dem Einfluss berauschender Mittel und hatte keine Fahrerlaubnis für den Reisebus. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt, gegen den Mann ermittelt nun die Polizei. (tk)

Brand im Tunnel Königshainer Berge: Ursache vermutlich technischer Defekt 

Polizei sucht Zeugen zum Fahrverhalten des Lkw
Bezug: Information vom 18.05.2013

BAB 4, Dresden - Görlitz, Tunnel Königshainer Berge

18.05.2013

Am Pfingstsamstag war vormittags ein Lkw DAF in der Südröhre des Tunnels Königshainer Berge etwa 600 Meter vor dem Tunnelausgang in Brand geraten. Das in Polen zugelassene Fahrzeug brannte samt Ladung aus. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist ein technischer Defekt an der Vorderachse des Lkw eine mögliche Ursache für das Unglück. 
Der Ermittlungsdienst des Autobahnpolizeireviers Bautzen führt die weiteren Untersuchungen. Die Polizei sucht Zeugen, die den fünf Jahre alten Lkw am Samstagvormittag bereits vor der Tunneleinfahrt in Fahrtrichtung Görlitz gesehen haben und Auskunft über das Fahrverhalten des Fahrzeugs machen können. Bei dem betreffenden Fahrzeug handelt es sich um einen zweiachsigen Lkw der Marke DAF (12-Tonner). Die Ladefläche war mit einer vermutlich blauen Plane bespannt. Sachdienliche Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Hintergrundinformationen

Der Brand des Lkw in der Südröhre des Tunnels hat immensen Sachschaden in Millionenhöhe verursacht, infolgedessen die Verkehrssicherheit der Durchfahrt derzeit nicht gewährleistet ist. Sie bleibt bis voraussichtlich Jahresende gesperrt. Für den Reise- und Schwerlastverkehr in Richtung Görlitz und polnische Republik stehen zwei mögliche Umleitungen nördlich und südlich der Königshainer Berge zur Verfügung. Sie führen von der Anschlussstelle Weißenberg über Reißaus und Reichenbach auf die B 6 und von dort zur Anschlussstelle Görlitz bzw. ab der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf über die S 122 in Richtung Niesky und von dort über die B 115 zur Anschlussstelle Kodersdorf. 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Kupferkabel gestohlen

Weißenberg, OT Maltitz
29.05.2013, 19:00 Uhr - 30.05.2013, 08:00 Uhr

Aus einer Kiesgrube bei Maltitz haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag etwa 150 Meter Kupferkabel gestohlen. Dem Unternehmen ist Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro entstanden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Graffiti verursacht Schaden

Bautzen, Am Stadtwall 
29.05.2013, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr

Unbekannte haben in Bautzen ihrem Wunsch nach der Legalisierung von Drogen Nachdruck verliehen. Sie sprühten Mittwochabend am Stadtwall mit grüner Farbe den Schriftzug „LSD für´s Volk“ und einen Smiley auf eine Hauswand. Dadurch ist dem Hauseigentümer allerdings Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen die Graffiti-Schmierer übernommen. (tk)

Computer gestohlen

Bautzen, Am Stadtwall 
30.05.2013, 21:05 Uhr polizeilich bekannt

Ein Mitarbeiter eines Jugendzentrums stellte Donnerstagabend fest, dass ungebetene Gäste zuvor in die Räumlichkeiten in Bautzen Am Stadtwall eingebrochen waren. Die Unbekannten hatten das Büro durchsucht und einen Computer gestohlen. Der entstandene Schaden beträgt etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Audi gestohlen

Pulsnitz, Kamenzer Straße
29.05.2013, 18:00 Uhr - 30.05.2013, 07:50 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben unbekannte Autodiebe in Pulsnitz einen Audi A 6 gestohlen. Das Fahrzeug stand auf dem Gelände eines Betriebs an der Kamenzer Straße. Von einem anderen Fahrzeug verschwanden dort die amtlichen Kennzeichen BZ-KT 151. Vermutlich mit diesen Kennzeichen wurde der nicht zugelassene, silberne Audi A 6 dann weggefahren. Das gestohlene Fahrzeug war sechs Jahre alt und hatte einen Wert von etwa 20.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach dem Auto. (tk)

Zwei Transporter gestohlen

Bretnig-Hauswalde, Bischofswerdaer Straße
30.05.2013, 16:30 Uhr - 31.05.2013, 05:50 Uhr

Unbekannte Autodiebe haben einer Firma in Bretnig-Hauswalde in der Nacht zu Freitag gleich zwei Transporter gestohlen. Die beiden roten VW T5 (amtlichen Kennzeichen BZ-RA 255 und KM-RA 119) standen gesichert abgestellt auf dem Betriebsgelände in der Bischofswerdaer Straße. Den Wert der beiden Fahrzeuge bezifferte der Eigentümer auf etwa 28.000 Euro. Die Soko Mobile hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach den Fahrzeugen. (tk)

Pkw-Scheibe eingeschlagen

Leppersdorf, An den Breiten
30.05.2013, 13:30 Uhr - 22:30 Uhr

Am gestrigen Donnerstag haben sich Unbekannte an einem in Leppersdorf abgestellten Firmenfahrzeug zu schaffen gemacht. Sie zerstörten die Scheibe der Fahrertür des Mitsubishis mit einem unbekannten Gegenstand und hinterließen Sachschaden von ca. 150 Euro. Die Polizei ermittelt nun gegen die Vandalen. (sh)

Fahrrad gestohlen

Kamenz, Forststraße
30.05.2013, 15:30 Uhr - 17:30 Uhr

Unbekannte hatten es Donnerstagnachmittag auf ein rotes Fahrrad in Kamenz abgesehen. Das 28er Damenrad „Diamant“ stand vor einem Wohnhaus in der Forststraße, als die Diebe es mitnahmen. Sein Wert wurde mit ca. 200 Euro beziffert. (sh)

Verkehrsschilder beschädigt

Großröhrsdorf, Pulsnitzer Straße/Johann-Sebastian-Bach-Straße
24.05.2013 - 26.05.2013

Offenbar „Halbstarke“ haben sich in den vergangenen Tagen in Großröhrsdorf an Beschilderungen „vergangen“. Im Kreuzungsbereich Pulsnitzer Straße/Johann-Sebastian-Bach-Straße lockerten sie das Verkehrszeichen „Zone 30“ und brachten es in Schieflage. Zudem wurde ein Schild „Freiwillig 30“ vor dem Kindergarten „Agnesheim“ umgestoßen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch Gegenstand der Ermittlungen. (sh)

Räder abmontiert

Lauta, Lausitzer Straße
30.05.2013, 19:00 Uhr - 31.05.2013, 06:00 Uhr

Unbekannte Räderdiebe haben in der Nacht zu Freitag in Lauta alle vier Reifen samt Felgen von einem VW Golf abmontiert und gestohlen. Das Fahrzeug stand auf einem Firmengelände in der Lausitzer Straße. Den entstandenen Schaden bezifferte der Unternehmer auf etwa 1.800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Spargeldiebstahl

Elsterheide, OT Neuwiese-Bergen, Klein-Bergener-Straße
24.05.2013 - 29.05.2013

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen ein Spargelfeld nahe Bergen aufgesucht und sich bedient. Etwa 10 - 15 kg des Asparagus im Wert von ca. 70 Euro nahmen die „Feinschmecker“ mit, ohne allerdings dafür zu zahlen. (sh)

Verkehrsunfall - Zeugen und Kind gesucht

Hoyerswerda, Straße des Friedens, Parkplatzausfahrt „Lausitz-Center“
25.05.2013, gegen 14:45 Uhr

Der schnellen Reaktion einer 23-Jährigen hat ein Kind in Hoyerswerda vermutlich seine Unversehrtheit zu verdanken. Die junge Frau war am vergangenen Samstagnachmittag mit ihrem Pkw Honda vom Parkplatz am „Lausitz-Center“ auf der linken Fahrspur in Richtung Straße des Friedens unterwegs. Plötzlich rollte von rechts ein Ball auf die Straße, dem ein Kind folgte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Fahrzeugführerin nach rechts aus und streifte einen auf der Mittelinsel stehenden Betonpfeiler. Dabei wurde ihr Pkw stark beschädigt. Das Kind schnappte sich seinen Ball und lief unerkannt davon. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Kind machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda (Tel.: 03571 465-0) entgegen. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Vier Personen bei Unfall verletzt

Niesky, Kreuzung B 115 und S 122 (Tunnelumleitung)
30.05.2013, 14:28 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall bei Niesky sind am Donnerstagnachmittag vier Personen verletzt worden, zwei Senioren davon schwer. Ein Opel Astra war mit einem VW Polo im Kreuzungsbereich der B 115 und S 122 zusammengestoßen. Durch den Unfall kam es zu Behinderungen auf der nördlichen Tunnel-Umleitungsstrecke.
Ein 83-Jähriger wollte mit seinem Opel Astra die B 115 aus Richtung Niesky kommend queren und war mit einem VW Polo kollidiert. Der Volkswagen war auf der vorfahrtsberechtigen Bundesstraße aus Richtung Kodersdorf kommend unterwegs. Dessen 21-jähriger Fahrer und seine ebenfalls 21-jährige Beifahrerin wurden leicht, der 83-jährige Opel-Fahrer und seine 82-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Sie kamen in ein Klinikum.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen zu Unfallhergang und -ursache übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. 
Bei dem Unfall war Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro entstanden. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Kreuzung war gegen 17:30 Uhr wieder uneingeschränkt befahrbar. 
Die Ampel war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in Betrieb, um den Verkehrsfluss auf der Umleitungsstrecke zu erhöhen. Verkehrsteilnehmer aus Richtung Nieder Seifersdorf biegen hier nach rechts auf die Bundesstraße in Richtung Kodersdorf ab. An der Kreuzung gelten die vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen. (tk)

Motorrad gestohlen

Görlitz, OT Hagenwerder, Straße der Freundschaft
29.05.2013, 18:00 Uhr - 30.05.2013, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte in Hagenwerder ein Motorrad gestohlen. Das rote Krad der Marke Honda VFR 800 (amtliches Kennzeichen GR-JH 49) stand gesichert abgestellt in einer Garage in der Straße der Freundschaft. Auch die komplette Motorradausrüstung des Besitzers und diverses Werkzeug nahmen die gar nicht freundschaftlichen Diebe mit. Der entstandene Stehlschaden wurde auf etwa 5.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Dieseldiebstahl

Görlitz, Gottlieb-Daimler-Straße
29.05.2013, 17:30 Uhr - 30.05.2013, 06:30 Uhr

Unbekannte Dieseldiebe waren in der Nacht zu Donnerstag auf der Baustelle eines Gartenbauers in Görlitz am Werk. Aus dem Tank eines Baggers zapften sie den gesamten Inhalt von etwa 300 Litern Kraftstoff ab. Neben dem so verursachten Stehlschaden von über 430 Euro hinterließen die Täter auch Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Sie hatten den Tankdeckel gewaltsam aufgebrochen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Einbrecher auf frischer Tat gestellt

Zittau, Chopinstraße
30.05.2013, 21:10 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat Donnerstagabend einen Einbrecher auf frischer Tat gestellt. Der 21-Jährige war in Zittau in einen Betrieb an der Chopinstraße eingedrungen. Er wurde vorläufig festgenommen.
Ein aufmerksamer Zeuge hatte beobachtet, wie der Tatverdächtige mit einer Spitzhacke ein Fenster einschlug und in das Gebäude einstieg. Der Mann informierte sofort die Polizei. Die Polizisten legten sich auf die Lauer und stellten den jungen Einbrecher, als er das Gebäude verlassen wollte. Sie nahmen in vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen gegen den 21-Jährigen übernommen. (tk)

Geschwindigkeitskontrolle

Olbersdorf, Dr.-Rudolf-Friedrichs-Straße (S 133), Höhe Schule
30.05.2013, 07:00 Uhr - 11:30 Uhr

Die Polizei hat am Donnerstagvormittag in Olbersdorf die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der Dr.-Rudolf-Friedrichs-Straße (S 133) überwacht. Bei geltenden 50 km/h innerorts wurde auf Höhe der dortigen Schule sowohl in Fahrtrichtung Zittau, als auch in Fahrtrichtung Olbersdorf Zentrum gemessen. 1.112 Fahrzeuge passierten in dieser Zeit die Messstelle in Richtung Zittau. Von denen waren 14 zu schnell. 13 Fahrzeugführer erwartet nun ein Verwarngeld von bis zu 35 Euro. Ein Opel-Fahrer, der mit 76 km/h erfasst wurde, wird einen Bußgeldbescheid erhalten. In Fahrtrichtung Olbersdorf Zentrum waren im Messzeitraum 555 Fahrzeuge unterwegs. Auch hier überschritten 14 Fahrer das Zulässige - davon zehn im Verwarngeld- und 4 im Bußgeldbereich. Tagesschnellste war eine Mercedes-Fahrerin, die mit 79 km/h in die Kontrolle geriet. Der Bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht für eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 26 - 30 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften 100 Euro Geldbuße sowie drei Punkte in Flensburg vor. (sh)

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Löbauer Straße (S 132)
08.05.2013, gegen 08:00 Uhr

Anfang Mai hat sich auf der S 132 zwischen der Einmündung zur B 178, Ortsumfahrung Zittau, und der Ortslage Eckartsberg ein Verkehrsunfall ereignet, zu dem die Polizei nun Zeugen sucht. Eine 61-Jährige war mit ihrem Pkw Daewoo in Richtung Zittau Stadtzentrum unterwegs, als sie durch einen weißen Lkw mit Anhänger trotz Gegenverkehr überholt wurde. Der Lkw ordnete sich wegen des entgegenkommenden Fahrzeuges zu früh wieder auf seiner Fahrspur ein, so dass die Daewoo-Fahrerin ihrerseits nach rechts ausweichen musste, um nicht vom Lkw-Anhänger erfasst zu werden. Der Daewoo stieß gegen den rechten Bordstein, so dass beide Reifen rechts beschädigt wurden. Der Lkw-Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.
Zum Unfallzeitpunkt herrschte in Richtung Zittauer Stadtzentrum Kolonnenverkehr. Der unfallverursachende weiße Lkw hatte eine offene Pritsche und war mit Brettern/Gerüsten beladen.
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu Unfall und Unfallverursacher machen können. Insbesondere wird der Fahrer eines schwarzen Pkw gesucht, welcher zum Unfallzeitpunkt hinter dem Lkw unterwegs war, sowie der Fahrzeugführer des Pkw im Gegenverkehr. Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland, Haberkornplatz 2 in Zittau, Tel.: 03583 62-0, entgegen. (sh)

Selbst Starkstrom schreckt Kabeldiebe nicht ab

Boxberg/O.L., Tagebaugelände Nochten
15.05.2013, 01:00 Uhr - 30.05.2013, 14:50 Uhr

Ein Starkstrom führendes Kabel haben Unbekannte in den vergangenen zwei Wochen im Tagebau Nochten gekappt und gestohlen. An dem etwa 100 Meter langen Kupferkabel werden die Diebe schwer zu tragen gehabt haben. Es ist fünfadrig, jede Ader hat einen Durchmesser von 12 cm mit reinem Kupfer. Der für das Bergbauunternehmen entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

13-Jährige kollidiert mit Auto - Zeugen gesucht

Weißwasser, Görlitzer Straße
30.05.13, 07:20 Uhr 

Eine 13-jährige Fahrradfahrerin ist Donnerstagmorgen in Weißwasser auf der Görlitzer Straße mit einem Auto kollidiert. Das Mädchen hatte in Höhe des Volkshauses die Straße gequert, der Fahrer eines herannahenden Autos hatte die Gefahr gerade noch rechtzeitig erkannt. Er konnte mit einer Gefahrenbremsung zwar einen Zusammenstoß mit dem Kind verhindern, das Mädchen ihr Fahrrad allerdings nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Sie prallte gegen die rechte Seite des stehenden Autos und stürzte. Das Mädchen verletzte sich dabei leicht. Der unbekannte Autofahrer allerdings setzte seine Fahrt fort und kümmerte sich nicht um die Verletzte. Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser auch telefonisch unter 03576 262-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Ein Bier zu viel

Weißwasser, Bautzener Straße
30.05.2013, 22:15 Uhr

Am Donnerstagabend hat eine Streife der Polizei in Weißwasser die Autofahrt eines 30-Jährigen beendet. Der Mann war auf der Bautzener Straße unterwegs, als ihn die Beamten anhielten. Sie stellten Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein Test ergab einen Wert von 0,64 Promille. Da der Betroffene gegen die 0,5 Promille-Grenze verstoßen hat, wird er in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises Görlitz erhalten, ein Fahrverbot, Punkte in Flensburg und mehrere Hundert Euro Geldbuße inklusive. (tk)


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 31.05.2013, 05:00 Uhr



VKU
Verletzte
Tote
Polizeirevier Bautzen
11
-
-
Polizeirevier Görlitz
10
4
-
Polizeirevier Zittau-Oberland
8
-
-
Polizeirevier Kamenz
10
-
-
Polizeirevier Hoyerswerda
4
-
-
Polizeirevier Weißwasser
3
-
-
BAB 4
1
-
-
gesamt
47
4
-

Quelle: PD Görlitz


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Informationen der PD Dresden 31.05.2013



Landeshauptstadt Dresden


Einbruch in Gaststätte

Zeit:       31.05.2013, 02.00 Uhr bis 07.40 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In der vergangenen Nacht zerschlugen Unbekannte die Türverglasung einer Gaststätte am Martin-Luther-Platz und drangen in die Räume ein. 
Danach durchsuchten sie diese und stahlen aus zwei Geldkassetten rund 370 Euro Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Imbiss

Zeit:       30.05.2013, 00.15 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Gestern brachen Unbekannte in einen Imbiss an der Alaunstraße ein. 

Die Täter hebelten eine Zugangstür des Geschäftes auf. In der Folge drangen sie in die Räume ein und stahlen sie aus einer Geldkassette rund 400 Euro. Außerdem machten sich die Einbrecher an einem Zigarettenautomaten zu schaffen. Es gelang ihnen jedoch nicht, den Automaten aufzubrechen. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Büroeinbruch

Zeit:       29.05.2013, 20.00 Uhr bis 30.05.2013, 08.50 Uhr
Ort:        Dresden- Äußere Neustadt

In der Nacht zum Donnerstag brachen Unbekannte in ein Bürogebäude an der Louisenstraße ein. 

Zunächst hebelten die Täter eine Zugangstür auf und gelangten so in das Gebäude. Innerhalb des Hauses brachen sie weitere Türen auf und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen bislang noch keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Bekleidungsgeschäft

Zeit:       29.05.2013, 19.00 Uhr bis 30.05.2013, 15.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in ein Bekleidungsgeschäft an der Prager Straße eingebrochen. 

Die Täter hebelten zwei Zugangstüren auf und stahlen aus den Verkaufsräumen diverse Kleidungsstücke im Wert von insgesamt 450 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ml)

Radio-Navigationsgeräte aus VWs gestohlen

Zeit:       30.5.2013, 17.00 Uhr bis 31.05.2013, 05.45 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

In der vergangenen Nacht verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Tiefgarage an der Straße An der Flutrinne. Anschließend schlugen die Täter an zwei VW Caddy sowie einem VW Tiguan eine Seitenscheibe ein. Aus den Fahrzeugen stahlen sie jeweils das kombinierte Radio-Navigationsgerät. Der Wert der Geräte beträgt insgesamt rund 3.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro. (ju)

Navigationsgerät aus Lkw gestohlen

Zeit:       30.05.2013, 07.30 Uhr bis 09.45 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Gestern Morgen brachen Unbekannte in einen Lkw am Dippoldiswalder Platz ein. Im Anschluss durchsuchten sie die Fahrzeugkabine und stahlen einen Rucksack, in dem sich unter anderem ein Navigationsgerät befand. Der Wert des Diebesgutes beträgt rund 550 Euro. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 30.05.2012 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 40 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.


Landkreis Meißen

Diesel aus Arbeitsmaschine gestohlen

Zeit:       29.05.2013, 18.00 Uhr bis 30.05.2013, 06.45 Uhr
Ort:        Radeburg, OT Großdittmannsdorf

Unbekannte stahlen von einem Betriebsgelände auf der Silostraße 40 Liter Dieselkraftstoff aus einer Arbeitsmaschine. Es entstand kein Sachschaden. (gb)

Einbruch in Kleingartenanlage

Zeit:       29.05.2013, 16.30 Uhr bis 30.05.2013, 07.30 Uhr
Ort:        Meißen

Unbekannte brachen in einer Kleingartenanlage auf dem Steinweg/ Zaschendorfer Straße in mehrere Gartenlauben ein. 

Hierbei durchwühlten die Täter insgesamt 15 Gartenlauben. Zum jetzigen Zeitpunkt sind noch keine Angaben zu gestohlenen Sachen möglich. Der Sachschaden wird mit 2.000 Euro angegeben. Die Polizei ermittelt. (gb)

Fehlende Haftpflichtversicherung bei Pkw - Zwangsentstemplung

Zeit:       30.05.2013, 08.45 Uhr
Ort:        Meißen

Eine Polizeistreife stellte am Donnerstagmorgen auf einem Parkplatz im Bereich der Ferdinandstraße einen Opel fest, der aufgrund fehlender Haftpflichtversicherung in Fahndung stand. 

Eine Überprüfung des Kennzeichens bestätigte den Verdacht, dass das Fahrzeug zur Zwangsentstemplung ausgeschrieben war. Die Beamten entfernten die Zulassungsplaketten und stellten den Fahrzeugschein sicher. Gegen die Halterin (27) des Fahrzeuges wird wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (gb)

Mit Alkohol am Steuer

Zeit:       30.05.2013, 17.55 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Am frühen Abend kontrollierten die Polizeibeamten auf der Straße Zur Erholung einen 52-jährigen Autofahrer.

Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit mussten die Beamten feststellen, dass der Fahrzeugführer Alkohol konsumiert hatte. In einem Test wurde ein Alkoholwert von 0,5 Promille ermittelt. Der Fahrer muss jetzt mit einer Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit rechnen. (gb)

Rechte Schmierereien an Garagenkomplex

Zeit:       28.05.2013 bis 29.05.2013 zur Nachtzeit
Ort:        Riesa

Unbekannte beschmierten in der Nacht zum Mittwoch im Garagenkomplex der Kreuzstraße mehrere Garagen mit rechtsgerichteten Symbolen und Schriftzügen. Hierunter befanden sich ein Hakenkreuz, Runensymbole sowie Parolen. Diese waren mit roter Farbe aufgebracht worden. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (gb)

Drogen festgestellt

Zeit:       30.05.2013, 23.00 Uhr
Ort:        Röderaue, OT Pulsen

Bei einem abendlichen Einsatz stellten Polizeibeamte im Bereich einer Gartenanlage mehrere Personen fest. 

Die Personen wurden kontrolliert. Hierbei fanden die Polizeibeamten bei einem Mann (23) ein Cliptütchen mit Betäubungsmitteln sowie typische Utensilien, die zum Konsum genutzt werden. Weiterhin stellten die Beamten ein Fahrrad fest, welches im Dezember 2012 als gestohlen gemeldet worden war. Gegen die Personen wird durch die Polizei ermittelt. Das gestohlene Fahrrad und die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. (gb)

Parkplatzunfall - Zeugenaufruf

Zeit:       30.05.2013, 14.15 Uhr bis 14.35 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Donnerstagnachmittag parkte ein unbekannter blauer Pkw auf dem Parkplatz Am Bergweiher/ Dresdner Straße aus einer Parklücke aus und beschädigte dabei einen neben ihn stehenden BMW am hinteren Stoßfänger. Anschließend entfernt sich der unbekannte Autofahrer unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden am BMW wird mit 500 Euro beziffert. (gb)

Hinweise, die im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall stehen, nehmen das Polizeirevier Großenhain sowie die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Von Fahrbahn abgekommen – schwer verletzt

Zeit:       30.05.2013, 15.45 Uhr 
Ort:        Thiendorf, OT Sacka

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 23-jähriger Autofahrer mit einem Audi die Königsbrücker Straße aus Richtung Königsbrück in Richtung Sacka. 

In einer Rechtskurve kam der Fahrzeugführer von der Fahrbahn ab. Er fuhr gegen einen Baum und geriet auf das angrenzende Feld. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug. Der junge Fahrzeugführer verletzt sich schwer. Der Sachschaden beträgt 10.300 Euro. (gb)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kinder belästigt – Polizei stellte Verdächtigen zur Rede

Zeit:       24.05.2013
Ort:        Freital, Niederhäslich 

In der zurückliegenden Woche sind in Freital zwei Kinder von einem älteren Mann auf verdächtige Weise angesprochen worden. Der Fall ereignete sich am vergangenen Freitag auf der Poisentalstraße. Die Kinder befanden sich auf dem Heimweg, als sie der Mann ansprach. Die Kinder entfernten sich daraufhin vom Ort. Es ist nicht auszuschließen, dass es weitere ähnlich gelagerte Vorfälle gab. 

Im Zuge der Ermittlungen konnte die Polizei den älteren Mann zwischenzeitlich bekannt machen. Es handelt sich um einen 68-jährigen Freitaler. Ein Straftatverdacht gegen ihn ergab sich bislang nicht. 

Gleichwohl erhielt der Mann eine sogenannte Gefährderansprache. In dem Gespräch verdeutlichten die Beamten dem 68-Jährigen, dass sie sein weiteres Verhalten genau beobachten werden. Weiterhin stellten sie klar heraus, dass er bei einem Fehlverhalten mit entsprechenden Maßnahmen rechnen muss. (ml)

Holzsitzgruppe gestohlen – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       24.05.2013 bis 28.05.2013
Ort:        Königstein

Unbekannte haben eine Holzsitzgruppe, bestehend aus einem Tisch und zwei Bänken, von Elbhäuserweg gestohlen. Die rustikale Sitzgruppe stand am Elbradweg und war im Boden verankert. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 800 Euro (Ein Bild der Sitzgruppe befindet sich in der Anlage dieser Medieninformation).

Die Polizei fragt hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wer kann Aussagen zum Verbleib der Sitzgruppe machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Pirna entgegen. (ml)  

Einbruch in Bäckerei- und Fleischereifiliale

Zeit:       29.05.2013, 20.15 Uhr bis 30.05.2013, 05.15 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach

An der Hauptstraße hebelten Unbekannte die Nebentür eines Einkaufmarktes auf und drangen in die Bäckerei- sowie die Fleischereifiliale ein. Hier durchsuchten sie die Objekte und entwendeten Bargeld in Höhe von 800 Euro. Der Sachschaden beträgt 300 Euro. (gb)

Motorrad aus Garage gestohlen und wiedergefunden

Zeit:       30.05.2013, 14.00 Uhr bis 15.05 Uhr
Ort:        Neustadt

Mehrere Garagen des Garagenhofes Am Mühlteich waren am Donnerstagnachmittag das Ziel von Einbrechern. 

Die Unbekannten brachen zwei Garagen auf und stahlen ein Krad MZ. Vier weiteren Garagen versuchten die Einbrecher gewaltsam zu öffnen, was ihnen jedoch nicht gelang. Der Sachschaden beträgt 50 Euro. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte das Krad im Bereich Stolpen wiedergefunden werden. Es stand mit steckendem Zündschlüssel, von den Tätern war jedoch nichts zu sehen. Das Krad konnte dem Halter wieder übergeben werden. (gb)

Vorfahrt missachtet

Zeit:       30.05.2013, 17.45 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Der 19-jährige Fahrer eines Seat befuhr am frühen Abend die Mittelstraße in Richtung Hauptstraße. Als der junge Fahrer in die Hauptstraße einbog, übersah er einen Peugeot, der auf der Hauptstraße fuhr. Durch den Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge von der Straße ab und stießen gegen einen Metallzaun. Die 25-jährige Fahrerin des Peugeot wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt 9.000 Euro. (gb)

Parkplatzunfall

Zeit:       30.05.2013, 13.25 Uhr
Ort:        Sebnitz

Der 56-jährige Fahrer eines Fiat befuhr am Donnerstagnachmittag den Parkplatz des Sebnitzer Krankenhauses an der Dr. Steudner Straße. Der Fahrer übersah dabei den von rechts kommenden Audi. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. (gb)

Wildunfall

Zeit:       30.05.2013, 07.05 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Waltersdorf

Am frühen Morgen konnte der Fahrer (45) eines VW Transporters auf der Neuporschdorfer Straße einen plötzlich wechselnden Rehwild nicht mehr ausweichen. Das Reh wurde durch das Fahrzeug erfasst und verendete am Unfallort. Der Sachschaden am Transporter beträgt 500 Euro. (gb)

Betäubungsmittel am Steuer

Zeit:       30.05.2013, 18.30 Uhr
Ort:        Sebnitz

Auf der Blumenstraße in Sebnitz hielten die Polizeibeamten einen 47-Jährigen mit einem BMW zum Zweck einer Verkehrskontrolle an.

Im Rahmen der Kontrolle führten die Beamten einen Drogentest mit dem Fahrzeugführer durch. Der Test ergab den Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Gegen den 47-Jährigen wird durch die Polizei ermittelt. (gb)

Diesel abgezapft

Zeit:       29.05.2013, 17.00 Uhr bis 30.05.2013, 06.05 Uhr
Ort:        Liebstadt, OT Großröhrsdorf

Auf der Großröhrsdorfer Straße bohrten Unbekannte ein Loch in den Tank eines Lkw MAN und zapften insgesamt 60 Liter Dieselkraftstoff ab. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. (gb)

Metalldiebe erwischt

Zeit:       29.05.2013, 11.30 Uhr
Ort:        Königstein

Durch die Bürgerpolizisten des Polizeireviers Pirna wird während einer Streife auf einem umfriedeten Grundstück der Schandauer Straße ein tschechischer Pkw mit Anhänger festgestellt. 

Zu dem Pkw gehörten zwei tschechische Staatsbürger, die gerade Metallschrott auf ihren Anhänger aufluden. Die sofort eingeleiteten Ermittlungen der Beamten ergaben, dass die zwei Personen unberechtigt die Metallteile wegschaffen wollten. Die Polizei veranlasste das Abladen der Gegenstände. Gegen die beiden Personen wird wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. Durch das Eingreifen der Polizeibeamten konnte ein Diebstahlschaden verhindert werden. (gb)

Nur noch Fahrradschloss vorgefunden

Zeit:       24.05.2013 bis 25.05.2013
Ort:        Tharandt

Unbekannte stahlen vom Bahnhof an der Dresdner Straße ein 26-er Mountainbike, welches mit einem Schloss am Fahrradständer angeschlossen war. Das Fahrradschloss zerschnitten die Diebe und ließen es am Fahrradständer zurück. Der Wert des Mountainbikes ist zurzeit nicht bezifferbar. (gb)

Kind beim Überqueren der Straße angefahren

Zeit:       30.05.2013, 15.40 Uhr
Ort:        Tharandt

Die Fahrerin (69) eines Opels wartete am Donnerstagnachmittag auf der Dresdner Straße an der Einfahrt zum dortigen Einkaufsmarkt, um eine Gruppe von Kindern die Straße überqueren zu lassen. 

Beim Anfahren erfasste das Fahrzeug jedoch ein Kind (11), welches gerade den Fußweg betrat. Das Kind fiel in der Folge zu Boden und verletzte sich leicht. Der zur Hilfe gerufene Rettungswagen brachte das Kind zur Untersuchung ins Krankenhaus. Sachschaden entstand nicht. (gb)

Bushäuschen mit rechten Schmierereien versehen

Zeit:       30.05.2013, Feststellzeit gegen 17:30 Uhr
Ort:        Bannewitz

Am Donnerstag beschmierten Unbekannte mit unterschiedlichen Farben die Innenseite eines Buswartehäuschen auf der Boderitzer Straße mit zwei Hakenkreuzen. Weiterhin sprühten die Unbekannten mit roter und blauer Farbe einen polizeifeindlichen Schriftzug an die Innenwände des Bushäuschens. Der durch die Schmierereien entstandene Schaden kann noch nicht benannt werden. Der Staatsschutz ermittelt. (gb)

Parkplatzunfall

Zeit:       30.05.2013, 17.10 Uhr
Ort:        Wilsdruff

An der Ausfahrt des Parkplatzes Kirchplatz musste die Fahrerin (49) eines Opel halten. Während hinter ihr die Fahrerin (47) eines VW aus einer Parklücke ausparkte. In der Folge fuhr die Opelfahrerin nochmals rückwärts und stieß gegen den VW. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. (gb)


Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Informationen der PD Leipzig 31.05.2013


Stadtgebiet Leipzig

Gefährliche Körperverletzung

Ort: Leipzig-Mitte, zwischen Johannisplatz und Goethestraße
Zeit: 31.05.2013, gegen 06:15 Uhr

Heute Früh kam es in einer Straßenbahn der Linie 7 zu einem tätlichen Übergriff auf eine Fahrausweisprüferin (36). Ein schwarzgekleideter Mann mit einer Eisenstange in einer Hand war an der Haltestelle Johannisplatz eingestiegen, stürmte durch die Bahn und schrie um sich. Die Frau ging auf ihn zu, redete beruhigend auf ihn ein. Unvermittelt schlug er mit der Eisenstange der Frau ins Gesicht, die erheblich verletzt wurde und in ein Krankenhaus zur stationären Aufnahme gebracht werden musste. Anschließend begab sich der Täter zum Straßenbahnfahrer, der die Notbremsung eingeleitet hatte und seiner Kollegin zu Hilfe geeilt war, und forderte das Öffnen der Tür. Dies wurde dem äußerst aggressiven Täter verweigert. Dem Fahrer gelang es dennoch, den Notruf abzusetzen und seine Fahrerkabine zu verschließen. Da der Mann die Tür nicht selbst öffnen konnte, schlug er kurzerhand die Türscheibe ein und flüchtete zunächst in Richtung Schwanenteich. Alarmierte Polizeibeamte des Reviers Zentrum konnten ihn schließlich auf der Inselstraße stellen und vorläufig festnehmen. Bei ihm handelt es sich um einen Leipziger (31). Er wurde vorläufig festgenommen. Er hat sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Durch Gaspistole leicht verletzt

Ort: Leipzig, OT Plagwitz, Klingenstraße
Zeit: 30.05.2013, gg. 16:25 Uhr

Zwischen zwei Männern (39 und 50) kam es gestern Nachmittag auf dem Gelände einer Autowerkstatt in der Plagwitzer Klingenstraße zu Streitigkeiten. Dabei zog der 39-Jährige eine Gaspistole und schoss in Richtung des 50-Jährigen. Dieser alarmierte anschließend die Polizei. Während der Geschädigte mit leichten Rötungen im Gesicht in ein Krankenhaus verbracht wurde, beschlagnahmten die Beamten den Revolver des 39-Jährigen. Eine Erlaubnis zum Tragen der Waffe konnte dieser nicht vorweisen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und unerlaubten Besitzes einer Waffe ermittelt. (DaK)

Tageseinnahmen gestohlen

Ort: 04109 Leipzig, Neumarkt
Zeit: 30.05.2013; 11:45 Uhr

Während ein Taxifahrer (53) einem Fahrgast aus dem Taxi half, entwendete ein dreister Dieb aus dem Fahrzeug dessen Tageseinnahmen. Am Ziel des Fahrgastes hielt der 53-Jährige mit seinem VW und half dem Gast aus dem Taxi. Diesen Augenblick des Abgelenktseins nutzte ein Langfinger, öffnete die Fahrertür und nahm aus dem Fahrzeug das Portmonee mit den Einnahmen der letzten Tage - einige hundert Euro. Anschließend rannte der Dieb in Richtung Innenstadt, der Taxi-Fahrer, der den Diebstahl bemerkt hatte, hinterher. Auf der belebten Grimmaischen Straße verlor er ihn aus den Augen. Nach der Beschreibung des 53-Jährigen handelt es sich bei dem Langfinger um einen
- 20 - 25 Jahre alten Mann von sportlich, schlanker Gestalt
- kurze dunkle Haare.
- er war dunkel gekleidet und trug eine Jeanshose.
Die Polizei ermittelt und bittet Passanten, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105-0 zu melden. (MB)

Stadtgebiet Leipzig/Landkreis Leipzig

„Enkeltricks“ blieben im Versuch stecken

Fall 1

Ort: Leipzig-Wahren, Damaschkestraße
Zeit: 30.05.2013, gegen 14:30 Uhr

Ein unbekannter Mann meldete sich gestern Nachmittag telefonisch bei einer Leipzigerin (79). Er gab sich als ihr Enkel aus, den die Frau vermeintlich als einen ihrer Neffen identifizierte. Der Anrufer forderte von ihr Geld oder Schmuck für die Begleichung von Werkstattkosten nach einem verursachten Autounfall. Nachdem das weitere Gespräch für den Mann keinen Erfolg brachte, legte er auf. Die 79-Jährige informierte die Polizei über den Anruf.

Fall 2

Ort: Leipzig-Leutzsch, Bischofstraße
Zeit: 30.05.2013, gegen 13:00 Uhr

Bei der Polizei meldete sich gestern eine 86-Jährige und teilte mit, dass sie einen Anruf von einem unbekannten Mann erhalten hatte. Dieser wollte ihr Neffe sein, einen Unfall gehabt zu haben und jetzt Geld oder Schmuck brauchen für anstehende Kosten. Sie hatte die Forderung des Anrufers abgelehnt und das Gespräch beendet.

Fall 3

Ort: Leipzig-Mockau, Oberläuterstraße
Zeit: 29.05.2013, zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr

Während der Mittagsstunden meldete sich eine unbekannte Frau bei der 89-jährigen Anzeigeerstatterin und gab vor, eine Bekannte zu sein. Sie versuchte, Geld zu erschleichen. Doch die ältere Dame teilte ihr mit, dass sie keine Summe übergeben wird. Aufgrund dessen legte die Anruferin auf. Die Leipzigerin gab den Sachverhalt der Polizei zur Kenntnis.

Fall 4

Ort: Zwenkau, Zur Kotschbarhöhe
Zeit: 29.05.2013, gegen 10:15 Uhr

Eine 82-Jährige sollte Opfer eines Betrügers werden. Sie erhielt einen Anruf eines unbekannten Mannes, der sich als ein Verwandter vorgestellt hatte. Dieser wollte sich eine höhere vierstellige Summe bei der Frau „borgen“ und ihr zwei Tage später zurückzahlen. Die ältere Dame ließ sich jedoch nicht darauf ein und beendete das Telefonat. Anschließend erstattete sie Anzeige bei der Polizei. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Unberechtigtes Wenden kann gefährlich sein…

Ort: 04103 Leipzig, Prager Straße
Zeit: 30.05.2013; 17:50 Uhr

…, das musste ein Lkw-Fahrer (53) gestern Nachmittag bitter erfahren. Der 53-Jährige war auf der Prager Straße in stadtauswärtige Richtung unterwegs und hielt verkehrsbedingt bei Lichtzeichen „Rot“ auf Höhe der Einfahrt zum alten Messeglände. Als die Farbe auf „Grün“ wechselte, wendete er seinen VW Transporter und übersah dabei die herannahende Straßenbahn, welche auch in stadtauswärtige Richtung fuhr. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde. Am Lkw wurde die linke Seite vorn beschädigt (geschätzter Schaden 3.000 Euro), von der Straßenbahn die vordere Stoßstange abgerissen, außerdem entstanden an der Bahn Lackkratzer (geschätzter Schaden 5.000 Euro). Der Verkehrsunfall wurde durch die Polizei aufgenommen und die Verkehrsordnungswidrigkeit, wegen Verstoß gegen das Verbot zu wenden, wird geahndet. (MB)

Dach beschädigt

Ort: Dürrweitschen, Obstlandstraße
Zeit: 30.05.2013, 09:15 Uhr

Der Fahrer (41) von einem Lkw Sattelzug MAN beachtete gestern beim Wenden nicht die Durchfahrtshöhe an einer Tankstelle. Bei der Durchfahrt wurde das Dach der Tankstelle total zerstört. Es entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. (MH)

Quelle: PD Leipzig

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.