Freitag, 30. November 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 30.11.2012 (2)



Bereich der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge

Verkehrssituation normalisiert sich

(He) Seit Mitternacht wurden im Bereich der Polizeidirektion bis gegen 14 Uhr insgesamt 57 Verkehrsunfälle aufgenommen. Dies ist nur wenig mehr als an „normalen“ Werktagen. Die Mehrzahl davon war nicht auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen. Auch am heutigen Tag kam es auf Straßen im gesamten PD-Bereich zu Behinderungen wegen Schneebruchs. Auf der Hornstraße in Freiberg beschädigte ein umgestürzter Baum drei abgestellte Fahrzeuge. Auch in Lichtenstein wurden auf der Schulstraße zwei Pkw durch einen umgestürzten Baum in Mitleidenschaft gezogen. Nähere Schadensangaben liegen nicht vor.
Bis 13 Uhr mussten Polizisten rund 30 Mal im Rahmen der Gefahrenabwehr wegen umgestürzter oder auf die Fahrbahn ragender Bäume ausrücken.
Auf den Bundesstraßen 101 und 174 hat sich der Verkehr ebenso weitgehend normalisiert. Es können jedoch aufgrund der winterlichen Verhältnisse weitere Behinderungen nicht ausgeschlossen werden.

Chemnitz
Stadtzentrum – Zwei Verletzte bei Auffahrunfall
(TH) Am Freitag, gegen 10.40 Uhr, befuhr ein Pkw VW (Fahrer: 20) die Zwickauer Straße in Richtung Falkeplatz. In Höhe Stollberger Straße hielt dieser verkehrsbedingt an und ein nachfolgender Kleintransporter Renault (Fahrerin: 21) fuhr auf den VW auf. Fahrer und Beifahrerin (20) des VW wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 3 500 Euro.
Revierbereich Brand-Erbisdorf
Sayda – Kollision mit Gegenverkehr/Zeugengesuch
(TH) Am Donnerstag, dem 29. November 2012, gegen 6 Uhr, befuhr ein Pkw Opel die S 212 von Sayda in Richtung Heidersdorf. In Höhe der Auffahrt „Kleines Vorwerk“ kam dem 22-jährigen Opelfahrer ein grüner Pkw entgegen. Dieser hielt die rechte Fahrbahnseite nicht ein und beide Fahrzeuge kollidierten mit den Außenspiegeln. Der grüne Pkw entfernte sich von der Unfallstelle. Am Opel entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Zu Beschädigungen des anderen Pkw liegen keine Erkenntnisse vor. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem grünen Pkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter Telefon 03731 70-0 entgegen.
Revierbereich Mittweida
Kriebstein/OT Ehrenberg – Kreuzungsunfall
(TH) Am Freitag, gegen 6.45 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Smart-Fahrer die Dorfstraße (S 32). An einer Kreuzung kollidierte er mit dem vorfahrtberechtigten Pkw Ford (Fahrer: 49). Der Sachschaden an beiden Pkw wurde auf insgesamt ca. 5 500 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.
Revierbereich Flöha
Flöha – Vorfahrt nicht beachtet
(TH) Am Freitagmorgen, kurz vor 9 Uhr, befuhr ein Pkw Renault (Fahrer: 48) die Augustusburger Straße in Richtung Chemnitzer Straße. Am Abzweig Lessingstraße fuhr ein Pkw Nissan (Fahrer: 76) auf die Augustusburger Straße auf kollidierte mit den vorfahrtberechtigten Renault. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5 000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.
 Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Parkenden Opel beschädigt/Zeugen gesucht

(SP) Am 17. November 2012, 12 Uhr, stellte eine 21-Jährige ihren blauen Opel Astra auf dem Parkplatz auf der Oberen Dorfstraße ab. Als die Frau am 18. November 2012, gegen 00.30 Uhr, zurück zu ihrem Pkw kam, musste sie feststellen, dass auf der linken Seite die Blinkerschale zerstört war und der Kotflügel eine Delle hatte. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Wer kann Hinweise zu dem bisher unbekannten Fahrzeug, welches den Opel beschädigt haben könnte, und dessen Fahrer oder Fahrerin machen? Die Angaben bzw. Hinweise nimmt das Polizeirevier Rochlitz, Tel. 03737 789-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Revierbereich Stollberg

Hartenstein /Bundesautobahn 72– Schutzplanke gestreift

(SP) Am Freitagmorgen, gegen 9.45 Uhr, kam ein 59-jähriger Fahrer eines Pkw Mercedes auf der A 72 nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Schutzplanke. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3 000 Euro und für die Reparatur der Planke sind ca. 1 000 Euro notwendig.

Revierbereich Limbach-Oberfrohna

Callenberg/OT Langenchursdorf – Gegen Baum geschleudert
(SP) Die 47-jährige Fahrerin eines VW Golf kam in der Nacht zum Freitag, gegen       
1 Uhr, auf der Bräunsdorfer Straße mit ihrem Pkw ins Schleudern und dann nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw kollidierte mit einem Baum und blieb im Graben liegen. Die Frau blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Informationen der PD Dresden 30.11.2012


Vermisster 55-Jähriger wieder zurück

Der seit Mittwoch vermisste 55-Jährige wurde gestern Abend an seiner ehemaligen Wohnanschrift in Dresden-Strehlen angetroffen. Anwohner hatten die Polizei verständigt. Er wurde wohlbehalten in seine Wohneinrichtung zurückgebracht. 

Die Öffentlichkeitsfahndung (siehe Medieninformation Nr. 449/12 vom 29.11.2012) ist somit beendet.

Kellerbrand – Zeugen gesucht

Zeit: 30.11.2012, 02.00 Uhr
Ort: Dresden-Striesen

Vergangene Nacht kam es im Keller eines Wohnhauses an der Borsbergstraße zu einem Brand. 

In der Folge kam es zur Rauchausbreitung im Treppenhaus. Personen wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat den Brandort untersucht. Ersten Ermittlungen zufolge hatten Unbekannte den Inhalt einer Kellerbox in Brand gesetzt. 

Die Dresdner Polizei sucht nun Zeugen zu der Brandstiftung. Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

Anwohner überraschte Einbrecher

Zeit: 30.11.2012, gegen 00.00 Uhr
Ort: Dresden-Omsewitz

In der vergangenen Nacht überraschte der Anwohner (51) eines Wohnhauses an der Warthaer Straße einen Einbrecher auf frischer Tat. 

Der Mann war durch verdächtige Geräusche aufmerksam geworden und schaute aus dem Fenster. Dabei entdeckte er einen Mann, der sich an der Tür einer gegenüberliegenden Gärtnerei zu schaffen machte. Er rief zu dem Unbekannten herüber, woraufhin dieser sofort flüchtete. 


Alarmierte Polizeibeamte konnten den verhinderten Einbrecher nicht mehr ausfindig machen. An der Tür der Gärtnerei stellten die Beamten Einbruchspuren fest. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine genauen Angaben vor. 

Acht Airbags gestohlen

Zeit: 28.11.2012, 20.00 Uhr bis 29.11.2012, 06.30 Uhr
Ort: Dresden-Nickern

In der Nacht zum Donnerstag begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohauses an der Fritz-Meinhardt-Straße und machten sich an acht Fahrzeugen zu schaffen. Die Täter zerschlugen jeweils eine Seitenscheibe der Autos und bauten die Airbags aus. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 7.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.600 Euro.

Skoda Octavia gestohlen

Zeit: 29.11.2012, 08.30 Uhr bis 17.35 Uhr
Ort: Dresden-Striesen

Gestern stahlen Unbekannte einen schwarzen Pkw Skoda Octavia von der Augsburger Straße. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Wagens wird mit rund 7.500 Euro beziffert.

Ford Focus gestohlen

Zeit: 29.11.2012, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz

Gestern Abend ist ein sieben Jahre alter Pkw Ford Focus vom Leutewitzer Ring gestohlen worden. Das silberfarbene Fahrzeug hat einen Zweitwert von ca. 6.000 Euro.

Schuppen aufgebrochen – Werkzeuge gestohlen

Zeit: 29.11.2012, 21.30 Uhr bis 30.11.2012, 08.20 Uhr
Ort: Dresden-Trachenberge

Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in einen Schuppen an der Schedlichstraße eingebrochen und haben einige Werkzeuge gestohlen. Nach einem ersten Überblick beläuft sich der Schaden auf rund 2.000 Euro. 

Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen

Zeit: 29.11.2012, 18.00 Uhr bis 30.11.2012, 06.10 Uhr
Ort: Dresden-Trachenberge

In der vergangenen Nacht zerschlugen Unbekannte die Heckscheibe eines Kleintransporters Ford Tourneo an der Kronenstraße. Dabei hatten es die Unbekannten auf die Werkzeuge abgesehen, die im Fahrzeug lagen. Sie stahlen einen Bohrhammer sowie eine Motorsäge im Wert von rund 1.400 Euro. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. 

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 29. November 2012 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 81 Verkehrsunfälle mit 13 verletzten Personen

Quelle: PD Dresden

Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Information der PD Südwestsachsen 30.11.2012 Teil 2





Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Tiguan rollt ohne Fahrerin in Tiefgarage

Aue – An der Poststraße ist am Donnerstagmorgen ein führerloses Auto in eine Tiefgarage gerollt. Verletzt wurde dabei niemand, der Schaden beträgt knapp 16.000 Euro.
Die Fahrerin (42) des Wagens war in der abschüssigen Zufahrt kurz ausgestiegen um den Straßenzustand zu prüfen. Dabei rollte der Tiguan los, rammte eine Schranke und das Einfahrtstor.

Mann bei Aufprall verletzt

Schneeberg – Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 93 ist am Freitagmorgen ein Mann leicht verletzt worden. Der 53-Jährige hatte in Höhe des Abzweiges Wiesenweg einen Lkw zu spät bemerkt und war mit seinem Auto aufgefahren. Nach Schätzungen entstand ein Schaden von rund 8.000 Euro.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Metalldiebe schlagen in Garten zu

Plauen – In einem Garten an der Schlachthofstraße haben Metalldiebe in der Nacht zu Mittwoch mehrere Kupferbleche demontiert. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt bereits.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Diebe nehmen Ausstellungsfahrzeug mit

Neustadt, OT Siebenhitz –  In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte vor einem Autohaus an der Neustädter Straße einen Kleintransporter im Wert von rund 15.000 Euro gestohlen. Womöglich montierten die Täter an den Peugeot Boxer die Nummernschilder eines Vorführwagens. Auch sie verschwanden in der Nacht.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

Langfinger stehlen Profiausrüstung

Neustadt, OT Siebenhitz – In einem Wohnhaus an der Plauenschen Straße haben Langfinger Werkzeug und eine Angelausrüstung gestohlen. Der Schaden wird auf mehr als 3.500 Euro geschätzt. Nach Angaben des Eigentümers muss die Tat zwischen Sonntag und Donnerstag verübt worden sein.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Unbekanntes Auto fährt Passantin an

Zwickau – Auf der Katharinenstraße ist am Donnerstagmorgen eine Passantin von einem Auto angefahren worden. Pkw und Fahrer verschwanden, die Fußgängerin (19) musste von einem Arzt behandelt werden. Nun ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht. Bei dem gesuchten Wagen soll es sich um einen dunklen Pkw handeln.
Hinweise bitte an das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Unbekannte schlagen Scheiben ein

Crimmitschau – Am Sachsenweg haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag vier Autoscheiben eingeschlagen. Gestohlen wurde offenbar nichts. Von den Angriffen betroffen waren ein Daewoo, ein Audi, ein VW Caddy sowie ein Skoda Octavia. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.


Busfahrer beweist siebten Sinn

Hirschfeld – Auf eisglatter Fahrbahn ist am Donnerstagnachmittag ein Linienbus ins Rutschen geraten und gegen einen Telefonmast geprallt. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Der Busfahrer (49) hatte vor der abschüssigen Strecke auf der Stangengrüner Straße die Fahrgäste - allesamt Schulkinder - vorsorglich aussteigen lassen. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.


Quelle: PD Südwestsachsen




Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Der Kartenvorverkauf zu den Konzerten des 18. Deutschen Chorfestivals beginnt










Der Kartenvorverkauf zu den Konzerten des 18. Deutschen Chorfestivals beginnt

Tickets sind über das Theater Plauen-Zwickau erhältlich

Am 3.12.2012 startet der Vorverkauf der Eintrittskarten für die Veranstaltungen des 18. Deutschen Chorfestivals in Zwickau. Tickets für die beiden chorsinfonischen Konzerte, die A-cappella-Nachtkonzerte sowie die festliche Matinee sind über den Ticket-Service des Theater Plauen-Zwickau erhältlich:

-      an der Theaterkasse: Gewandhausstraße 7, 08056 Zwickau

-      per Telefon unter: 0375 – 27 411 4647 oder -4648

-      per e-mail unter: service-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

-      über die den online-Service auf der Homepage: www.theater-plauen-zwickau.de

Aufgrund der engen Kooperation des veranstaltenden Verbandes Deutscher KonzertChöre und des Theaters Plauen-Zwickau ist es möglich, diesen zentralen Service des Theaterhauses zu nutzen. Alle Veranstaltungen des Festivals, das vom 9. bis zum 12. Mai 2013 stattfindet, werden öffentlich sein. Manche sind in den etablierten Konzerträumen Zwickaus zu erleben; andere auch an ungewöhnlichen Orten. Flyer mit allen Informationen  zu den Konzerten liegen in Zwickauer Kultureinrichtungen, dem Rathaus, der Touristinformation und verschiedenen Ämtern aus. Weitere Informationsmöglichkeiten gibt es unter www.vdkc.de>projekte und in den Veröffentlichungen des Theater Plauen-Zwickau.

Die Konzerte tragen so klingende Namen wie: Exposition, Antiphon, Arioso, Mediante, oder Finale. Dahinter verbergen sich  spannende musikalische Aufführungen und sie lassen erahnen, welche kreative Stimmung an diesem Mai-Wochenende in Zwickau herrschen wird. Bald beginnen die Proben - sorgfältige Vorbereitung ist notwendig, da der VDKC großen Wert darauf legt, dass die ausgewählten Werke auf hohem künstlerischem Niveau vorgetragen werden. Zu den Höhepunkte des Festivals gehören die beiden chorsinfonischen Konzerte Exposition und Mediante, die mit Werken von Carl Orff (Carmina burana) und Benjamin Britten (War Requiem) sowohl Mitwirkende als auch Publikum begeistern und inspirieren werden.

Im Anhang: 

VDKC_Chorfestival_1: Offizielles Corporate Design des 18. Deutschen Chorfestivals

VDKC_Chorfestival_2: Bei der Unterzeichnung der Kooperationsverträge zwischen Stadt Zwickau, dem Theater Plauen-Zwickau und dem VDKC am 29.11.2012, Ralf Schöne (Generalsekretär VDKC), Dr. Michael Löffler (Leiter Kulturamt der Stadt Zwickau)

VDKC_Chorfestival_3: Teilnehmer bei der Unterzeichnung der Kooperationsverträge zwischen der Stadt Zwickau, dem Theater Plauen-Zwickau und dem VDKC  am 29.11.2012


Quelle: Verband Deutscher konzertChöre e.V.


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Blitztipps der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge 49.Kalenderwoche








Blitztipps der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge


Täglich sind auf den Autobahnabschnitten der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge zwischen Berbersdorf und Landesgrenze Thüringen
(A 4) sowie zwischen Kreuz Chemnitz und Stollberg-Nord (A 72) und den Bundesstraßen im Direktionsbereich Videomessfahrzeuge unterwegs.
Auf den Autobahnen ist auch mit Abstandskontrollen zu rechnen !


Geschwindigkeitskontrollen in der Woche vom 03.12.2012 bis 09.12.2012

Im Bereich der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge sind in der 49. Kalender-
woche u.a. folgende Geschwindigkeitskontrollen vorgesehen:


Chemnitz


Stadt Chemnitz
Montag,
03.12.2012
Limbacher Straße
Dienstag,
04.12.2012
Blankenburgstraße
Mittwoch,
05.12.2012
Annaberger Straße
Donnerstag,
06.12.2012
Hofer Straße
Freitag,
07.12.2012
Südring


Landkreis Zwickau
(Revierbereiche Glauchau, Hohenstein-Ernstthal, Limbach-O.)
Montag,
03.12.2012
-----------------------------------------------------
Dienstag,
04.12.2012
-----------------------------------------------------
Mittwoch,
05.12.2012
Kändler, Chemnitzer Straße
Donnerstag,
06.12.2012
Glauchau, Meeraner Straße
Freitag,
07.12.2012
-----------------------------------------------------

  
Landkreis Mittelsachsen
(Revierbereiche Freiberg, Brand-E., Flöha, Mittweida, Rochlitz
und Burgstädt)
Montag,
03.12.2012
Obergruna, B 101,
Großvoigtsberg, B 101
Dienstag,
04.12.2012
B 173, zwischen Freiberg und Oberschöna,
B 101, Abzweig Zug, „Gaststätte Hammer“
Mittwoch,
05.12.2012
Eppendorf, Leubsdorfer Straße,
B 173, zwischen Oederan und Falkenau
Donnerstag,
06.12.2012
Niedersteinbach, B 95,
Mittelsaida, B 101,
Brand-Erbisdorf, B 101, Niederfrei,
B 101, Höhe Rastplatz Mönchenfrei,
S 212, zwischen Sayda und Heidersdorf
Freitag,
07.12.2012
Frankenberg, Hainichener Straße,
Niederwiesa, B 173/Beutenberg,
Lichtenwalde, Niederwiesaer Straße


Erzgebirgskreis
(Revierbereiche Stollberg, Annaberg, Marienberg und Zschopau)
Montag,
03.12.2012
Oelsnitz, Pflockenstraße,
Zschopau/OL Wilischthal, Scharfensteiner Straße,
B 174, Schwarzbachbrücke
Dienstag,
04.12.2012
Annaberg-Buchholz, B 101,
Olbernhau, Freiberger Straße,
Olbernhau, Hirschberg
Mittwoch,
05.12.2012
Hilmersdorf, Annaberger Straße,
Großolbersdorf/OT Hohndorf, Neue Hauptstraße
Donnerstag,
06.12.2012
-------------------------------------------------------------------
Freitag,
07.12.2012
Zwönitz, Grünhainer Straße,
Seiffen, Hauptstraße,
Pfaffroda/OT Dittmannsdorf, Dresdner Straße


Quelle: PD Chemnitz- Erzgebirge


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Schneebruch fordert erstes Todesopfer






Schneebruch fordert erstes Todesopfer

Schönheide – Der Wintereinbruch am Donnerstag hat im Erzgebirge ein erstes Todesopfer gefordert. Nach vorläufigen Erkenntnissen der Polizei ist am Nachmittag ein Rentner auf dem Markt von einem herabstürzenden Ast erschlagen worden. Der Mann (74) verstarb noch am Abend im Krankenhaus. Schwerer Schnee hatte das Eichenholz plötzlich zum Bersten gebracht.


Quelle: PD Südwestsachsen


Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Bundespolizei weist auf Strafbarkeit der Einfuhr von pyrotechnischen Erzeugnissen ohne BAM/CE- Zeichen aus Tschechien hin.






Bundespolizei weist auf Strafbarkeit der Einfuhr von

pyrotechnischen Erzeugnissen ohne BAM/CE- Zeichen aus Tschechien hin.

Erzgebirgskreis  - Alljährlich zum Jahresende registriert die Bundespolizei eine zunehmende Einfuhr von Feuerwerks- und Knallkörpern aus Polen und Tschechien in die Bundesrepublik Deutschland. Auch im letzten Quartal wurden bereits 19 Personen im Alter zwischen 14 und 48 Jahren durch Bundespolizeibeamte der Inspektion Chemnitz bei der Einfuhr von unerlaubter
Pyrotechnik aus Tschechien festgestellt. Spitzenreiter war ein 17-jähriger junger Mann mit insgesamt 660 Stück Feuerwerkskörpern, von denen 380 Stück
ohne das erforderliche Prüfzeichen waren. Festgestellt wurde der Jugendliche
am 28.11. 2012 in Olbernhau. Bei den anderen Personen bewegten sich die
Stückzahlen der erworbenen Pyrotechnik zwischen 20 und 100 Stück. Unabhängig von der Anzahl der aus Tschechien eingeführten Feuerwerks- und Knallkörper haben alle festgestellten Personen mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz zu rechnen.

Der Gesetzgeber hat aus folgendem Grund die Einfuhr nicht zugelassener
Feuerwerkskörper unter Strafe gestellt:

Die aus Tschechien und Polen eingeführte Pyrotechnik ist gefährlich und
mit extremen Risiken verbunden. Mangelhafte Verarbeitung und die Verwendung von Industriesprengstoff können selbst bei korrekter Anwendung zu schwersten Verletzungen führen. 
Abgetrennte und entstellte Finger und Hände oder auch schwäre Schäden im
Gesicht sind dabei keine Seltenheit.

Personen, die diese Feuerwerkskörper nach Deutschland einführen, erfüllen
den Straftatbestand nach § 40 Sprengstoffgesetz, der Freiheitsstrafen von
bis zu 3 Jahren oder Geldstrafen als Sanktionen vorsieht. Die Bundespolizei
wird bei jeder entsprechenden Feststellung ein Strafverfahren einleiten.

In Deutschland sind nur Feuerwerkskörper erlaubt, die durch die Bundesanstalt für Materialforschung und - prüfung (BAM) zugelassen wurden. Diese verfügen über ein entsprechendes Zulassungszeichen (z. B. BAM - P II - 1912 oder CE) und Gebrauchshinweise in deutscher Sprache.


Quelle:  Bundespolizeiinspektion Chemnitz



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Brand in JVA Zwickau


Heute Nachmittag gab es gegen 14: 00 Uhr Alarm für die Zwickauer Feuerwehr. In der JVA war in einer Zelle Feuer bemerkt worden. Bei Ankunft bestätigte sich der Brand. Mehrere Etagen waren verqualmt. Brand konnte schnell liquidiert werden. Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Personen verletzt. Diese wurden durch den Notarzt versorgt. Die Humboldtstraße war während des Einsatzes voll gesperrt. Die Polizei sicherte die JVA und die Einsatzstelle ab.






















Quelle: Hit-TV.eu

Am 02.07. 2007 trainierte die Feuerwehr diesen Ernstfall der heute Real war:





Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Theater trauert um Kammersänger Ekkehard Otto







Theater trauert um Kammersänger Ekkehard Otto

Die Belegschaft des Theaters Plauen-Zwickau trauert um ihr ehemaliges Ensemblemitglied, Herrn Kammersänger Ekkehard Otto, der am 26. November im Alter von 84 Jahren verstorben ist.
Ekkehard Otto war als Tenor von 1946 bis 1951 und in der Spielzeit 1974/75 fest am Theater Zwickau engagiert. Zunächst begann der gebürtige Zwickauer als Chorsänger, kurz darauf wurde er Solist. Zahlreiche Rollen gestaltete er in dieser Zeit, aber auch danach, als er vielfach als Gast ans Theater Zwickau zurückkehrte.
Einer der Höhepunkte seines Wirkens ist die Oper Das Bildnis des Dorian Grey gewesen, in der er die Titelrolle sang und gemeinsam, wie in vielen Inszenierungen, mit Kammersängerin Doris Bauer auf der Bühne stand.  Darüber hinaus sang er fast alle bekannten Tenorpartien, vom „Lyonel“ in der Flotows romantisch-komischer Oper Martha bis zum „Pinkerton“ in Puccinis Madame Butterfly. Für seine künstlerischen Leistungen wurden ihm später dann der Ehrentitel „Kammersänger“ und „Robert-Schumann-Preisträger“ verliehen.
Neben seiner Tätigkeit als Sänger engagierte sich Ekkehard Otto auch sehr in Konzerten, in der Kirchenmusik und in der Arbeit mit Chören. Darüber hinaus war er gesellschaftlich in Zwickau überaus präsent, als Stadtrat und ehrenamtlicher Kommunalpolitiker in verschiedenen Ausschüssen des Zwickauer Stadtrates, aber auch in der Robert-Schumann-Gesellschaft, im Förderverein des Zwickauer Theaters, in der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, in der Volkssolidarität, im Förderverein der Vogtlandphilharmonie, in der Kasseler Fritz-Wunderlich-Gesellschaft, im Freundeskreis Schwanenschloss-Kinder- und Jugendchor und im Westsächsischen Chorverband. 
Für sein erfolgreiches langjähriges Wirken und Eintreten zum Wohle der Stadt und ihrer Bürgerschaft wurde Ekkehard Otto zum Theaterball 2005 die Stephan-Roth-Bürgermedaille feierlich verliehen.


Quelle: Theater Plauen- Zwickau



Flattr this Flattr - so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.