Samstag, 27. Oktober 2012

Wintereinbruch hält Feuerwehren in Sachsen in Atem

Unzählige Feuerwehreinsätze gibt es seit heute Nacht in der Region. Grund dafür ist, dass nasser schwerer Schnee gefallen ist. Viele Bäume brachen unter der Last zusammen oder Äste brachen ab. Hunderte Kameraden sind ununterbrochen im Einsatz wie hier auf den Bildern in Gehrsdorf.. Auf der B180 kurz vor dem Ortseingang Oberlungwitz mussten mehrere Bäume aus Stromleitungen geschnitten werden. Die Energieversorgung war an der Einsatzstelle, um die Leitungen zu sichern ehe die Arbeiten der Feuerwehr beginnen konnten. Die Gersdorfer Kameraden wurden durch die Drehleiter der Stadt Hohenstein-Ernstthal unterstützt.












Quelle: Medienservice Sachsenring / Hit-TV.eu