Freitag, 26. Oktober 2012

Informationen der PD Südwestsachsen 26.10.2012 (2)



Einbruch beim Bauhof – 20.000 Euro Schaden

Pöhl, OT Jocketa – (ow) In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte den Bauhof in der Bergstraße heimgesucht und Beute im Wert von etwa 20.000 Euro gemacht. Die Diebe brachen ein Holztor auf und stahlen anschließend einen Rasentraktor und ein Notstromaggregat.
Wer Hinweise zur Aufklärung geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Geläut aus ehemaliger Fabrik gestohlen

Aue – (ow) Unbekannte haben das komplette Geläut der ehemaligen Besteckfabrik „Weller“ in der Marie-Müller-Straße gestohlen. Dies soll drei Bronzeglocken im Gewicht von mehreren hundert Kilogramm umfasst haben. Dazu laufen die entsprechenden Prüfungshandlungen. Der Materialwert dürfte mehrere tausend Euro betragen. Bislang fehlt von den Tätern jede Spur.
Ende September war der Diebstahl bemerkt worden. Der Tatzeitraum erstreckt sich dabei auf einen noch nicht näher umrissenen Zeitraum davor. Ob ein auf dem Gelände der Industriebrache gesehener Kleintransporter im Zusammenhang mit der Tat steht wird derzeit geprüft. Die Stadtverwaltung Aue hatte den Diebstahl in der Vorwoche schriftlich zur Anzeige gebracht.

Auffahrunfall mit hohem Schaden

Grünhain-Beierfeld, OT Grünhain – (ow) Knapp 7.000 Euro Schaden forderte ein Unfall, der sich am Donnerstag gegen 12:15 Uhr ereignete. Ein 25-Jähriger wollte mit seinem Ford Fiesta von der Zwönitzer Straße auf die Auer Straße nach links in Richtung Beierfeld auffahren und hielt sein Fahrzeug verkehrsbedingt an. Die nachfolgende Fahrerin (27) eines Chevrolet Cruze bemerkte dies zu spät und fuhr auf.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Skoda gestohlen - bei Seat versucht

Plauen – (ow) In der Nacht zu Freitag ist ein Pkw gestohlen worden, bei einem weiteren wurde es versucht. So fehlt nun in der Albert-Schweitzer-Straße in Chrieschwitz ein grauer Skoda Octavia. Der sechs Jahre alte Pkw hat einen Zeitwert von etwa 8.000 Euro.
Etwa ein Kilometer entfernt in der Alten Reichenbacher Straße in Reusa wurde versucht, einen schwarzen Seat Altea zu stehlen. An dem fünf Jahre alten Pkw entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Täter waren hier schon im Fahrzeug und hatten sich am Zündschloss zu schaffen gemacht, wurden dann aber gestört oder ließen aus anderen Gründen von dem Fahrzeug ab.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Plauener Polizei, Telefon 03741/ 140.

Einbrecher scheitern an Eingangstür

Plauen – (ow) In ein Bürogebäude in der Jößnitzer Straße wollten Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag einbrechen, was jedoch misslang. Die Täter hebelten an der Eingangstür, diese hielt den Aufbruchsversuchen jedoch Stand. Allerdings entstand Sachschaden von etwa 250 Euro.

Nach Körperverletzung erfolgt Hausverbot

Plauen – (ow) Eine Zwistigkeit in einer Tankstelle an der Oelsnitzer Straße endete am frühen Donnerstagnachmittag mit einer wechselseitig begangenen Körperverletzung zwischen einem Kunden (62) und einem Angestellten (59). Der 59-Jährige hatte den 62-Jährigen aufgefordert etwas leiser zu sprechen, um die anderen Gäste nicht zu belästigen oder die Tankstelle zu verlassen. Dem kam der Kunde nicht nach sondern schlug gegen den Oberkörper des Angestellten, worauf dieser zurückschlug. Anschließend erhielt der 62-Jährige Hausverbot. Alkohol war nicht im Spiel.

Einbruch in leerstehendes Wohnhaus

Plauen – (ow) Zwischen dem 16. und 24. Oktober gelangten Unbekannte in ein seit längerer Zeit leerstehendes Wohnhaus in der Schlachthofstraße. Dort durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten nach ersten Erkenntnissen ein altes Bild und zwei alte Uhren im Wert von insgesamt ca. 100 Euro entwendet. Es entstand geringer Sachschaden (etwa 10 Euro).

Schlägerei in Gaststätte

Plauen – (ow) In der Nacht zu Freitag kam es in einer Gaststätte in der Herrenstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, woraus letztlich fünf Leichtverletzte resultierten. Zudem entstand Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro.
Aus noch unbekanntem Grund gerieten gegen 1 Uhr drei Männer in Streit, wobei ein 28-Jähriger seine beiden Kontrahenten schlug und dabei leicht verletzte. Bei der entstandenen Rangelei wurden außerdem zwei unbeteiligte junge Frauen leicht verletzt. Als der mutmaßliche Täter den Ort des Geschehens verließ, warf er noch einen Stuhl in das Schaufenster der Gaststätte und schlug mit der Faust gegen die Scheibe, wodurch diese beschädigt wurde und er sich selbst Verletzungen zuzog. Nun ermittelt die Polizei zu den Hintergründen der Tat.

Bungalow in Gartenanlage aufgebrochen

Markneukirchen – (ow) Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmittag richteten Unbekannte in einem Bungalow Schaden von etwa 300 Euro an. Die Täter waren gewaltsam in das Gartenhaus in die Gartenanlage „Bennewitz“ auf der Apian-Bennewitz-Straße eingedrungen und hatten dort einen Videorecorder und ein Radio entwendet. Neben der Tür beschädigten sie auch die Satellitenanlage.

Radfahrer bei Sturz leicht verletzt

Plauen – (ow) Aus ungeklärter Ursache stürzte am Donnerstag, gegen 6:20 Uhr auf der Neundorfer Straße ein Radfahrer auf der feuchten Fahrbahn im Bereich der dort verlaufenden Straßenbahngleise. Beim Sturz verletzte sich der 34-Jährige und musste ambulant behandelt werden. Es entstand kein Sachschaden.

Polo landet in Blumenrabatte – niemand verletzt

Plauen – (ow) Nachdem die Fahrerin (54) eines VW Polo nur kurz aus dem Pkw ausgestiegen war und dabei vergaß die Handbremse anzuziehen, machte sich dieser am Donnerstag, gegen 10:20 Uhr selbständig. Dabei rollte er über den Parkplatz eines Supermarktes am Rosa-Luxemburg-Platz und in der Folge über eine Mauer. In einer Blumenrabatte nach dem anschließenden Gehweg kam er zum Stehen. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 550 Euro. Zur Bergung wurde ein Abschleppdienst mit Kran benötigt.
Glück im Unglück hatte nicht nur die 54-Jährige sondern auch ihre siebenjährige Enkelin, die noch im Polo saß und mit dem Schrecken davon kam. Körperlichen Schaden hatte glücklicherweise niemand davon getragen.

Reifen geplatzt - Pkw überschlagen

Weischlitz, OT Kröstau – (ow) Ein stationärer Krankenhausaufenthalt wegen Schocks und Totalschaden (ca. 7.000 Euro) am Geländewagen waren die Folge eines Reifenplatzers am Donnerstagvormittag.
Eine 60-Jährige war mit ihrem Suzuki Jimny auf der Kloschwitzer Straße unterwegs, als am Abzweig Rodersdorf plötzlich ein Reifen platzte und das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam. Anschließend fuhr es einen Hang hinauf, überschlug sich und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung wieder zum Stehen. Die Fahrerin wurde von den Rettungskräften zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Zeugenhinweis liefert zwei Täter auf frischer Tat

Reichenbach – (ow) Donnerstagmittag beobachtete eine Zeugin, wie zwei junge Männer (20 und 23 Jahre) auf der Ackermannstraße versuchten von einer leerstehenden Villa ein Stück Kupferfallrohr abzureißen. Sie verständigte umgehend die Polizei und die vor Ort eintreffenden Beamten konnten die beiden mutmaßlichen Diebe stellen. Deren Personalien wurden festgestellt und Anzeige erstattet.

Buntmetalldiebe am Schloss unterwegs

Netzschkau – (ow) Am Netzschkauer Schloss haben Unbekannte zwischen dem 1. Oktober und Donnerstag einen Schaden an der Dachentwässerung von etwa 2.000 Euro angerichtet. So stahlen sie an mehreren Stellen die Fallrohre bzw. bereiteten deren Diebstahl vor und beschädigten den Blitzableiter. Am Toilettenanbau lösten die Täter die Dachrinneneisen auf einer Länge von acht Metern.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Zweimal Unaufmerksamkeit führt zu Unfall mit zwei Verletzten

Auerbach, OT Beerheide – (ow) Ein Unfall zwischen zwei Pkw ereignete sich am Donnerstagvormittag auf der Staatsstraße 300 zwischen Beerheide und Jägersgrün. Die beiden Fahrer wurden anschließend stationär im Klinikum Obergöltzsch aufgenommen. An ihren Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Auch ein Wildschutzzaun wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wird auf 8.200 Euro geschätzt.

Ein 52-Jähriger war mit seinem Renault gegen 11 Uhr in Richtung Jägersgrün unterwegs. In Höhe der Einfahrt zum Parkplatz Vogtlandsee wollte er nach links auf den Parkplatz abbiegen und tat dies, ohne auf den Nachfolgeverkehr zu achten. Hinter dem Renault fuhr ein Lkw, dessen Fahrer aufgrund der Verkehrssituation abbremsen musste. Der diesem nachfolgende Fahrer (81) eines Mercedes setzte trotz der unklaren Verkehrslage zum Überholen an und stieß dabei dem Clio in die Seite. Anschließend kam die C-Klasse im Straßengraben am Wildschutzzaun zum stehen.

Unfallflucht schnell geklärt – Kennzeichen an Unfallort verloren
Reichenbach – Am Donnerstag, gegen 7 Uhr stieß ein vorerst unbekannter Autofahrer mit seinem Fahrzeug beim Befahren des Postplatzes gegen einen Straßenbaum und verursachte an ihm einen Schaden von ca. 800 Euro. Anschließend verließ er die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Da der Fahrer jedoch sein Kennzeichen verloren hatte, konnte er schnell ermittelt werden. Es wurde Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort gegen den 61-jährigen Fahrer des VW Caddy erstattet.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Telefonmast beschädigt – Zeugen gesucht

Crinitzberg, OT Obercrinitz – (ow) Die Werdauer Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, bei welchem zwischen Dienstagvormittag und Donnerstagmittag ein Unbekannter einen Telefonmast beschädigt hat. Der Unfallverursacher muss auf der Crinitztalstraße talaufwärts unterwegs gewesen sein, als er zwischen den Hausgrundstücken 16 und 18 an den Mast fuhr.
Hinweise werden jederzeit unter Telefon 03761/ 7020 entgegen genommen.

Mit Fernlicht durch die Stadt – Kontrolle – Anzeige

Crimmitschau – (ow) Weil er beim Befahren des Mannichswalder Platzes das Fernlicht eingeschaltet hatte, ist ein Renault-Fahrer (27) am Freitag kurz nach Mitternacht einer Kontrolle unterzogen worden. Der dabei durchgeführte Alkomattest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Als die Beamten daraufhin den Führerschein beschlagnahmen wollten, war das nicht möglich, da dieser dem 27-Jährigen bereits entzogen worden war. Somit wird nun nicht nur wegen der Alkoholfahrt sondern auch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den Mann ermittelt. Außerdem erhielt auch die Beifahrerin im Pkw eine Anzeige, da sie die Halterin des Clio ist und dem 27-Jährigen das Fahren gestattete.


Quelle: PD Südwestsachsen