Dienstag, 30. Oktober 2012

Informationen der PD Südwestsachsen 30.10.2012 (2)



Arbeitsunfall kostet Arbeiter ein Bein

Tirpersdorf – (jm) Auf einer Baustelle an der Mühlstraße ist am Dienstagvormittag ein Arbeiter (68) schwer verletzt worden. Der Mann wurde in eine Spezialklinik nach Thüringen geflogen. Trotz Notoperation konnte sein verletztes Bein nicht mehr gerettet werden.
Der Mann war in der Baugrube einer Wasserbehandlungsanlage unter ein 6,5 Tonnen schweres Bauteil geraten und hatte sich dabei die schweren Beinverletzungen zugezogen. Die Pumpstation sollte dort per Kran versenkt werden.

Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Frau überholt bei Gegenverkehr

Bernsbach, OT Oberpfannenstiel – (jm) Bei einem riskanten Überholmanöver sind am Dienstagmorgen zwei Menschen verletzt worden. Zudem entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Auf der Auer Straße hatte eine Frau (30) mit ihrem Auto ein Moped überholt und war dabei mit einem entgegenkommenden Kleinwagen (Fahrerin 22) zusammengestoßen.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Opfer setzt Belohnung aus

Rosenbach, OT Oberpirk – (jm) Nach dem Einbruch in seinen Hochsitz an der Schleizer Straße macht ein Jagdpächter jetzt mobil. Für Hinweise die zum Täter führen, verspricht der Senior (74) eine Belohnung von 500 Euro.
Zwischen dem 20. Oktober und Sonntag hatte ein Unbekannter die Kanzel aufgebrochen und einen ganzen Hängeschrank sowie einen Gasheizer gestohlen. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben.
Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.


Langfinger ziehen durch Gartenkolonie

Plauen, OT Neundorf – (jm) In einer Gartenanlage an der Straßberger Straße haben Diebe ihr Unwesen getrieben. Die Unbekannten öffneten zwischen dem 22. Oktober und Montag mehrere Bungalows und durchsuchten sie. Nach Schätzungen beläuft sich der Schaden auf rund 1.000 Euro.
Dieb gelingt die Flucht
Plauen, OT Haselbrunn – (jm) Ein renitenter Dieb hat sich am Montagabend in einem Einkaufsmarkt an der Morgenbergstraße ein Handgemenge mit dem Ladendetektiv geliefert und ist geflohen. Der Sicherheitsmann wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt. Seinen Angaben nach war der blonde Täter etwa 180 bis 185 Zentimeter groß. Er trug eine Brille und hatte einen Rucksack bei sich.
Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Polizei sucht Unfallzeugen

Plauen – (jm) Die Polizei in Plauen ermittelt derzeit gegen mehrere unbekannte Fahrer und hofft dabei auf Hinweise von Zeugen. So hatte zwischen Samstag und Montag ein Auto in der Marienstraße einen gelben VW Golf gerammt. Der Versucher verschwand. Auch in der Jößnitzer Straße floh ein Fahrer nach einem Unfall am Montag. Er war mit seinem Wagen dort an einen schwarzen Skoda Octavia gestoßen.
Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Fahrer übersieht Auto

Adorf – (jm) Bei einem Ausparkversuch vor einem Supermarkt an der Markneukirchner Straße hat ein Mann am Montagmittag knapp 6.000 Euro Schaden verursacht. Der 50-Jährige war mit seinem Pkw rückwärts aus einer Lücke gestartet und hatte dabei einen vorbeifahrenden Skoda (Fahrerin 60) übersehen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

560 Liter Diesel entwendet

Auerbach, OT Rebesgrün – (ow) Der Diesel aus zwei Baggern im Wert von etwa 840 Euro war das Ziel unbekannter Diebe. Diese suchten über das Wochenende die Baustelle der sog. Eicher Spange nahe der Werkstraße heim und zapften aus den beiden Baumaschinen etwa 560 Liter Diesel ab.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.


Citroen auf Parkplatz beschädigt – Zeugen gesucht

Steinberg, OT Rothenkirchen – (ow) Der Betriebsparkplatz eines Kosmetikherstellers an der Gewerbestraße wurde am Montag zum Schauplatz einer Unfallflucht. Ein bislang Unbekannter stieß zwischen 13:10 und 22:10 Uhr mit seinem Fahrzeug beim Aus- bzw. Einparken gegen einen geparkten Citroen Jumpy und verschwand. An dem roten Pkw entstand dabei Sachschaden von mindestens 500 Euro.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Auerbacher Polizei, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Mutmaßlichen Schrottdieb gestellt

Zwickau, OT Mosel – (ow) In der Nacht zu Dienstag haben VW-Mitarbeiter und Polizisten einen mutmaßlichen Schrottdieb (28) auf dem Werksgelände an der Glauchauer Straße gestellt. Der Wachschutz hatte gegen 1:40 Uhr ein Loch im Zaun und frische Spuren entdeckt und die Polizei gerufen. Gleichzeitig starteten die Männer die Suche nach dem Unbekannten. Gegen 3 Uhr konnten sie den 28-Jährigen stellen. Auch bereitgelegtes Diebesgut in Form von Metallschrott wurde gefunden. Die Polizei nahm den jungen Mann mit aufs Revier. Nun läuft die Anzeige wegen versuchten Einbruchdiebstahls.

Einbruch in Obstlagerhalle

Zwickau, OT Pölbitz – (ow) Zwischen Freitagabend und Dienstagmorgen sind Unbekannte in eine Obstlagerhalle an der Dorotheenstraße gewaltsam eingebrochen und richteten dabei Sachschaden von etwa 100 Euro an. Aus dem Lager stahlen sie mehrere Obstkisten mit Mandarinen, Trauben und Birnen. Deren Gegenwert wird mit 50 Euro angegeben.
Wer Hinweise zur Aufklärung des Einbruchs geben kann, wendet sich bitte an die Zwickauer Polizei, Telefon 0375/ 44580.

Mann läuft in Pkw und flüchtet

Zwickau, OT Marienthal – (ow) Am Montagnachmittag ereignete sich im Bereich Werdauer Straße/Kopernikusstraße ein Unfall, wobei ein Fußgänger am Kopf verletzt wurde. Anstatt seinen Pflichten nachzukommen bzw. auf den Rettungsdienst zu warten, lief dieser einfach davon. Nun sucht die Polizei nach ihm und bittet um Hinweise.
Ein 28-Jähriger war gegen 17:45 Uhr mit seinem 5er BMW auf der Werdauer Straße stadteinwärts unterwegs, als der unbekannte Fußgänger, aus Richtung Verwaltungszentrum kommend, in Höhe der Fußgängerampel an der Straßenbahnhaltestelle Kopernikusstraße bei „Rot“ über die Fahrbahn lief und mit dem Pkw zusammenstieß. Dabei zog er sich eine blutende Wunde am Kopf zu und lief davon, als er von dem BMW-Fahrer angesprochen wurde.
Wer den Unfall beobachtet hat und Angaben zur Identität des Fußgängers machen kann bzw. Näheres zum Fluchtweg sagen kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Polizei ermittelt mehrfach wegen Fahrerflucht

Werdau/Neukirchen/Crimmitschau – (jm) Die Polizei ist am Montag zu vier Unfällen in und um Werdau ausgerückt bei denen die Verursacher geflüchtet sind. Nun sollen Hinweise von Zeugen helfen, die Fälle aufzuklären.
Zwei der Zusammenstöße ereigneten sich in Crimmitschau. Auf der Werdauer Straße rammte vermutlich ein schwarzer Golf einen Citroen und verschwand. Am Mannichswalder Platz stieß ein Moped mit einem Ford zusammen. Der Zweiradfahrer verduftete ebenfalls.
Ein weiterer Unfall ereignete sich auf der Stiftstraße im Werdauer Ortsteil Steinpleis. Hier wurde ein Suzuki beschädigt. In Neukirchen flog auf der Werdauer Straße eine Eisscholle von der Plane eines Lkw und zerstörte die Frontscheibe eines Skoda.
Hinweise nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761/ 7020.


Quelle: PD Südwestsachsen