Mittwoch, 31. Oktober 2012

Informationen der PD Südwestsachsen 31.10.2012



Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Seitenairbags ausgelöst

Elsterberg, OT Coschütz – (sj) Ein Vorfahrtsfehler führte am Dienstagnachmittag auf der S 298 zu einem Unfall mit 8.000 Euro Sachschaden.
Ein 18-Jähriger beabsichtigte mit seinem Pkw von der Friedensstraße nach links auf die Elsterberger Straße abzubiegen. Dabei übersah er den von links kommenden Ford Fiesta einer 29-Jährigen und es kam zur Kollision. Glücklicherweise blieben alle unverletzt. Großen Anteil daran haben wohl auch die ausgelösten Seitenairbags des Unfallverursachers.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

89-Jährige begeht Unfallflucht

Werdau / Langenbernsdorf – (sj) Am späten Dienstagnachmittag verursachte eine 89-jährige Fahrzeugführerin innerhalb einer Stunde zwei Verkehrsunfälle.
Nachdem sie in Werdau beim Anfahren an einer Ampel rückwärts gegen einen anderen Pkw rollte, beging sie in Langenbernsdorf eine Unfallflucht. Dort befuhr sie die Hauptstraße, geriet in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte einen entgegenkommenden VW Golf eines 43-Jährigen. Anschließend verließ sie ohne Anzuhalten die Unfallstelle. Die ältere Dame erwartet jetzt eine Anzeige wegen Unfallflucht. Sie hinterließ einen Sachschaden von über 6.000 Euro.


BAB 72

Verwirrter legt Fahrzeugverkehr lahm

Weischlitz, OT Großzöbern – (sj) Kurz vor 21 Uhr kam der Fahrzeugverkehr auf der BAB 72 in Richtung Hof kurz nach dem Parkplatz Großzöbern zum Erliegen.
Grund war ein 52-jähriger verwirrter Mann, welcher die Fahrbahn nutzte, um mit einem Plakat für die Rechte der Tiere im Wald zu demonstrieren. Die zum Anhalten gezwungenen Kraftfahrer holten den „Demonstranten“ von der Fahrbahn und alarmierten die Polizei. Der Herr wurde anschließend zwangseingewiesen und die Fahrbahn wieder frei gegeben. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei erstattete außerdem Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
Zeugen werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Reichenbach, unter der Rufnummer 03765/500, zu melden.

Quelle: PD Südwestsachsen