Mittwoch, 24. Oktober 2012

Informationen der PD Dresden 24.10.2012



Duo bestiehlt gehbehinderte Frau

Zeit:     24.10.2012, 15.40 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Gestern Nachmittag stahlen zwei Männern einer gehbehinderten Frau (71) ihren Beutel mit samt der Geldbörse.

Die Seniorin hatte ihren Beutel auf einer Bank in einem Innenhof an der Bräuergasse abgelegt und beschäftigte sich mit ihrem Hund. Von Weitem sah sie zwei junge Männer in ihre Richtung laufen. Wenig später beobachtete sie, wie einer ihren Beutel ergriff und beide in einem nahegelegenen Haus verschwanden. 
Die 71-Jährige rief dem Duo noch hinterher, konnte ihm aber nicht schnell genug folgen. Zwei Frauen hatten das Geschehen mitbekommen und halfen der Seniorin. Sie verständigten die Polizei und schlossen die Haustür ab, um den Dieben die Flucht zu erschweren. Diese wiederum sprangen aus einem Fenster und verschwanden. 
Anhand einer Personenbeschreibung konnten alarmierten Polizeibeamten in der Nähe des Tatortes einen 22-Jährigen feststellen. Der Mann verstrickte sich in Widersprüche. Die weiteren Ermittlungen führten dann zu einem weiteren 
22-Jährigen. Gegen den jungen Mann lag ein Haftbefehl vor, so dass er in die JVA überstellt wurde. Weiterhin fanden die Polizisten in seiner Wohnung Marihuana sowie Rauchgeräte. Die Geldbörse der Frau blieb jedoch verschwunden. 

Gegen die Männer wird nun wegen Diebstahls ermittelt. Einer der 22-Jährigen muss sich zudem wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. 

Einbruch in Firma

Zeit:     22.10.2012, 20.45 Uhr bis 23.10.2012, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

An der Keglerstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in eine Firma ein. Die Diebe hebelten die Zugangstür auf und gelangten so in die Geschäftsräume. Bei ihrer Suche nach Wertsachen fanden sie einen Laptop, Bargeld in nicht bekannter Höhe sowie diverse Messgeräte. Zum Wert der gestohlenen Sachen liegen noch keine Angaben vor.

Brandstiftung in Mehrfamilienhaus - Zeugenaufruf

Zeit:     23.10.2012, gegen 22.50 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Gestern Abend kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Borsbergstraße zu einem Kellerbrand. Ein Anwohner musste von der Dresdner Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden und kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Beamte der Dresdner Kriminalpolizei untersuchten im Verlauf des heutigen  Vormittages den Brandort. Im Ergebnis konnten sie die Brandausbruchsstelle lokalisieren. Diese befand sich in einer Kellerbox des Hauses. Auch die Brandursache wurde ermittelt. Demnach hatten sich Unbekannte in den Kellerbereich des Mehrfamilienhauses begeben und in der Box einen Stapel Altpapier in Brand gesetzt. Es kam zu erheblichen Verrußungen innerhalb des Gebäudes.
Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung. 

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld des Brandes an der Borsbergstraße beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Unrat in Brand gesteckt - Zeugenaufruf

Zeit:     23.10.2012, gegen 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Neugruna

Gestern Abend setzten Unbekannte diversen Unrat in einer leerstehenden Villa an der Tolkewitzer Straße in Brand. Personen wurden nicht verletzt.

Wie eine Brandortuntersuchung heute Vormittag ergab, hatten sich die Täter gewaltsam Zutritt zu der Villa verschafft. Anschließend begaben sie sich in das Kellergeschoss und entzündeten diverse Gegenstände. Durch das Feuer kam es zu erheblichen Verrußungen im Gebäude. 

Einsatzkräfte der Dresdner Feuerwehr löschten den Brand. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld des Brandes an der Tolkewitzer Straße beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:     22.10.2012, 17.00 Uhr bis 23.10.2012, 09.15 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Von einem Parkplatz an der Reitbahnstraße stahlen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag einen grauen Skoda Octavia Kombi. In dem zwölf Jahre alten Fahrzeug befanden sich zudem noch der Fahrzeugschein, ein Führerschein, ein Navigationsgerät, ein Fotoapparat sowie drei Jacken. Der Wert des Wagens wurde mit rund 3.000 Euro beziffert.

Scherben… 

Zeit: 22.10.2012, 22.00 Uhr bis 23.10.2012, 01.30 Uhr
Ort: Dresden-Löbtau 


…fand eine 23-Jährige an und in ihrem Fahrzeug, in das Diebe zuvor eingebrochen waren. 

Die Unbekannten hatten die Scheibe der Beifahrertür des Nissan Micra auf der Lübecker Straße eingeschlagen. In der Folge durchsuchten sie das Handschuhfach und stahlen daraus ein transportables Navigationsgerät. Die Höhe des entstandenen Sachschadens sowie der Wert des Gerätes wurden noch nicht beziffert. 

Verkehrsunfallgeschehen 

Die Dresdner Polizei registrierte am 23.10.2012 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 33 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen. 

Mopedfahrerin bei Unfall schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen 


Zeit: 24.10.2012, gegen 10.00 Uhr
Ort: Dresden-Briesnitz 

Heute Vormittag ist eine Mopedfahrerin (26) bei einem Verkehrsunfall mit einem Pkw Mercedes schwer verletzt worden. 
Die junge Frau war mit ihrer Yamaha auf der Meißner Landstraße in landwärtiger Richtung unterwegs. Kurz vor der Alten Meißner Straße wollte sie den Pkw Mercedes links überholen. Gleichzeitig bog der Fahrer (31) des Mercedes nach links in die Alte Meißner Straße ab. In der Folge kam es zum Zusammenstoß. Die Mopedfahrerin stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Die 26-Jährige wurde in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 3.000 Euro. 
Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Aussagen zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: PD Dresden