Dienstag, 23. Oktober 2012

Informationen der PD Dresden 23.10.2012



Massive Ordnungsstörungen führten zu Polizeieinsatz


Zeit:       22.10.2012, ab 21.30 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Massive Ordnungsstörungen durch eine Gruppe von bis zu 50 Personen führten gestern Abend zum Einsatz von insgesamt 25 Polizeibeamten. 

Ein Zeuge hatte die Polizei über eine größere Personengruppe im Bereich des Spielplatzes im Großen Garten Höhe Stübelallee/Karcherallee verständigt, welche sich ungebührlich verhielt.

Alarmierte Polizeibeamte stellten die Gruppe von etwa 50 Personen im Bereich des Spielplatzes fest. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen verhielten sich sehr laut, konsumierten reichlich alkoholische Getränke und verunreinigten den Spielplatz sowie den angerenzenden Parkbereich. Die Beamten forderten die Personen daraufhin auf, den Ort zu verlassen. Ein Großteil dem nach. 

Etwa 20 junge Männer verließen erst nach erneuter Aufforderung und der Aussprache eines Platzverweises den Ort. Sie begaben sich in den angrenzenden Haltestellenbereich und setzten dort jedoch ihre Störungen fort. Mehrere Personen der Gruppe sprangen und schlugen gegen die Scheiben des Unterstandes, welche jedoch stand hielten. Zudem zerschlugen sie mehrere Glasflaschen und pöbelten lautstark.

Aufgrund des neuerlichen ordnungsstörenden Verhaltens sprachen die Polizisten auch für diesen Bereich einen Platzverweis aus und drohten bei Nichtbefolgen die Gewahrsamnahme an. Da die Personen diesem dennoch nicht nachkamen, mussten letztlich acht junge Männer in Gewahrsam genommen werden. Die Dresdner im Alter von 17 bis 27 Jahren standen teilweise nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss. 

Die Dresdner Polizei prüft den Verdacht der Sachbeschädigung. Zudem wurde gegen die festgestellten Personen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eröffnet. 

Brand in Geschäft

Zeit:       23.10.2012, 00.15 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Vergangene Nacht kam es zum Brand in einem Lebensmittelgeschäft an der Striesener Straße. 

Kurz nach Mitternacht wurde das Feuer bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Inneneinrichtung des Geschäftes wurde jedoch stark beschädigt. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. 

Ersten Ermittlungen zufolge brach das Feuer innerhalb des Geschäftes aus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Einbrüche in Pizzerien

Zeit:       22.10.2012, 00.45 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

An der Hertha-Lindner-Straße brachen Unbekannte in eine Pizzeria ein. Um in das Geschäft zu gelangen, hebelten die Täter ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume nach Wertsachen und stahlen rund 500 Euro Wechselgeld sowie ein Handy. Der verursachte Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert.

Zeit:       21.10.2012, 23.00 Uhr bis 22.10.2012, 09.15 Uhr
Ort:        Dresden-Gohlis

In der Nacht zum Montag war eine Pizzeria an der Dresdner Straße das Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten drangen gewaltsam über ein Fenster in die Geschäftsräume ein. Daraus stahlen sie einen Computer mit Zubehör, alkoholische Getränke, Bargeld sowie einen Fahrzeugschlüssel. Unweit der Pizzeria fanden die Diebe dann noch den dazugehörigen Pkw – einen dreizehn Jahre alten Ford Ka. Sie verschwanden mit dem Fahrzeug im Wert von rund 700 Euro. Der Wert der restlichen gestohlenen Sachen wurde mit etwa 900 Euro beziffert.

Einbruch in Schule

Zeit:       19.10.2012 bis 22.10.2012, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seidnitz

Am vergangenen Wochenende drangen Unbekannte in eine Schule an der Hausdorfer Straße ein und brachen innerhalb des Gebäudes mehrere Türen auf. In der Folge stahlen sie sechs Computer, zwei Gitarren sowie drei Feuerlöscher. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Einbruch in Feinkostgeschäft und Friseursalon

Zeit:       21.10.2012, 18.00 Uhr bis 22.10.2012, 08.20 Uhr
Ort:        Dresden-Trachau

In der Nacht zum Montag hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Feinkostgeschäftes an der Platanenstraße auf. Anschließend drangen sie in den Laden ein und stahlen aus einem Büro einen Laptop im Wert von rund 500 Euro. Im Anschluss brachen die Täter in einen benachbarten Friseursalon ein. Aus den Räumlichkeiten wurden rund 50 Euro Bargeld entwendet. Der bei den Einbrüchen entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Skoda Fabia und VW Golf V gestohlen

Zeit:       21.10.2012, 17.00 Uhr bis 22.10.2012, 08.15 Uhr
Ort:        Dresden-Coschütz

Unbekannte stahlen einen silbergrauen Pkw Skoda Fabia vom Saarplatz. Der Wert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 11.500 Euro angegeben. 

Zeit:       22.10.2012, 10.30 Uhr bis 11.36 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Gestern Vormittag stahlen Unbekannte einen roten Pkw VW Golf V. Der Fahrer hatte den Wagen an der Eichstraße abgestellt. Als er nach gut einer Stunde zurückkehrte, war das vier Jahre alte Auto nicht mehr da. Der Wert des gestohlenen Fahrzeuges beträgt rund 9.000 Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 22.10.2012 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 41 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit:       22.10.2012, 22.55 Uhr
Ort         Dresden-Kaditz

Gestern Abend ist ein Motorradfahrer (41) bei einem Verkehrsunfall in Dresden-Kaditz schwer verletzt worden. 

Der Mann war mit seiner Kawasaki Ninja auf der Washingtonstraße in Richtung Elbepark unterwegs. Als er die Kreuzung Washingtonstraße/ Lommatzscher Straße überqueren wollte, kam es zur Kollision mit einem Mercedes Vito. Der Fahrer (34) des Mercedes fuhr in entgegengesetzter Richtung und wollte nach links in die Lommatzscher Straße einbiegen. Durch den Zusammenstoß erlitt der 41-Jährige schwere Verletzungen und musste in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden. Der 34-jährige Mercedes-Fahrer trug leichte Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 8.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme machten die Beamten am Motorrad eine interessante Entdeckung. Augenscheinlich war ein Buchstabe des Nummernschildes verfremdet. Gegen den 41-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung eingeleitet.

Wer hatte grün?

Zeit:       19.10.2012, 11.05 Uhr
Ort:        Dresden-Briesnitz

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am vergangenen Freitag auf der Meißner Landstraße ereignete. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Die Fahrerin (69) eines Renault Clio bog aus der Merbitzer Straße nach links auf die Meißner Landstraße in Richtung Cossebaude ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem VW Lupo, welcher auf der Meißner Landstraße im linken Fahrstreifen in Richtung Stadtzentrum fuhr. Durch den Zusammenstoß drehte sich der Renault und kam schließlich auf dem Gehweg zum Stehen. Die Renaultfahrerin und der Beifahrer (74) im VW erlitten leichte Verletzungen. Die Fahrerin (73) des VWs blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 16.000 Euro. 

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.


 Quelle: PD Dresden