Dienstag, 23. Oktober 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 23.10.2012 (2)



Chemnitz

OT Kaßberg - Einbrecher auf der Limbacher Straße unterwegs

(Ki) Nachdem in den frühen Morgenstunden ein Einbruch in einen Supermarkt auf der Limbacher Straße (siehe Medieninformation Nr. 563 der PD Chemnitz-Erzgebirge vom 23. Oktober 2012) gemeldet worden war, erhielt die Polizei im Laufe des Morgens von zwei weiteren Geschäftsbetreibern auf der Limbacher Straße eine Einbruchsanzeige. An diesen beiden Läden hatten offenbar dieselben Täter jeweils die Eingangstür aufgehebelt und die Geschäftsräume durchsucht. Ein Fährtensuchhund konnte an einem dieser Tatorte eine Spur aufnehmen und diese bis zum unweit entfernten Supermarkt verfolgen. 

Ob aus den beiden Geschäften etwas gestohlen wurde und wie hoch die Schäden an den Ladentüren sind, steht noch nicht fest.


OT Röhrsdorf - Nächtliche „Einkaufstour“?

(Ki) Auf nächtlicher „Einkaufstour“ waren Unbekannte auf der Ringstraße. In drei Geschäfte verschafften sich die ungebetenen Kunden gewaltsam Zutritt, indem jeweils die Eingangstür aufgehebelt wurde. Nach erstem Überblick stahlen die Täter in einem Geschäft ein paar Euro Wechselgeld, im zweiten Geschäft gingen sie leer aus. Am dritten Tatort nahmen die Einbrecher einen Tresor mit. Diesen brachen sie später in Tatortnähe auf, nahmen ein paar Euro Wechselgeld heraus und ließen das Behältnis liegen. Zur Höhe des Sachschadens bei diesen drei Einbrüchen liegen der Polizei noch keine Angaben vor.

OT Rottluff - Kabelklau auf der Baustelle

(Ki) Insgesamt knapp 300 Meter Stromkabel im Wert von ca. 2 500 Euro stahlen Diebe von einer Baustelle an der Kalkstraße. Die Tatzeit liegt zwischen Montag, 17 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr. Geschädigt haben die Diebe drei Baufirmen, die sich nun neues Material beschaffen müssen.

OT Sonnenberg - Einbrecher kamen durch Fliegengitterfenster

(Ki) Ein Fliegengitterfenster machte es Einbrechern leicht, in ein Büro auf der Beethovenstraße einzusteigen. Das Fenster drückten sie im Zeitraum von Montag, 13.30 Uhr, bis Dienstag, 9.30 Uhr, auf. Dann sahen sie sich im Büro um und stahlen eine Handkreissäge, einige Flaschen Bier und eine Flasche Sekt im Gesamtwert von ca. 60 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Holzgreifer abgebaut und gestohlen

(He) Am Dienstag zeigte der Inhaber einer Firma am Pulvermühlenweg an, dass unbekannte Diebe vom Firmengelände einen Holzgreifer gestohlen haben. Die Maschine war an einem Rückeanhänger montiert. Der Wert des Greifers wird auf rund 4 000 Euro geschätzt.

Großschirma – Von der Straße abgekommen

(Kg) Der 54-jährige Fahrer eines VW-Transporters befuhr am Dienstag früh, gegen 5.50 Uhr, die Seifersdorfer Straße (K 7707) aus Richtung Großschirma in Richtung Seifersdorf. Dabei kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den Straßengraben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Transporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Transporter gegen Transporter

(Kg) Rückwärts in eine Parklücke fuhr am Dienstag, gegen 10.30 Uhr, der 41-jährige Fahrer eines VW-Transporters auf der Georg-Büchner-Straße. Dabei stieß der Transporter gegen einen hinter ihm haltenden anderen VW-Transporter (Fahrer: 33), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Deutschneudorf – Fallrohre gestohlen

(He) Die Bewohner mehrerer Häuser des Hegertempels bemerkten am Dienstagmorgen, dass in der Nacht unbekannte Diebe am Werk waren. Insgesamt neun Kupferfallrohre fehlen jetzt. Der Schaden wird auf vorerst rund 900 Euro geschätzt.

Olbernhau – Vandalen im Park

(He) Am Montagnachmittag bemerkten Mitarbeiter des Seniorenzentrums an der Blumenauer Straße, dass zwei Parkbänke, Lampen und Müllbehälter im Teich des zum Zentrum gehörenden Parks lagen. Offenbar zwischen dem 20. Oktober 2012 und dem 22. Oktober 2012 müssen hier unbekannte Täter am Werk gewesen sein. Der Schaden wird auf vorerst ca. 300 Euro geschätzt.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Pkw gegen Lkw

(Kg) Am Dienstagmorgen befuhr gegen 7.50 Uhr die 40-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda die Sehmatalstraße in Richtung Kreisverkehr. Der 47-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes war zur selben Zeit auf der bevorrechtigtenTalstraße unterwegs. An der Einmündung der beiden Straßen kam es zur Kollision zwischen den Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro entstand. Die Pkw-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen.

Thermalbad Wiesenbad – Unfall beim Überholen

(Kg) Die Freiberger Straße (B 101) im Ortsteil Wiesa in Richtung Annaberg-Buchholz befuhren am Dienstag, gegen 7.30 Uhr, die 33-jährige Fahrerin eines VW Golf und der 27-jährige Fahrer eines VW Polo. Etwa 50 Meter nach dem Dreigüterweg überholte der Polo-Fahrer den Golf. Gleichzeitig setzte die Golf-Fahrerin zum Überholen eines anderen Fahrzeugs an. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Pkw, obwohl der Polo-Fahrer nach links lenkte. In der Folge streifte der Polo noch zwei Bäume. Bei dem Unfall zog sich der Polo-Fahrer leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen und den Bäumen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
1 500 Euro. Die Bundesstraße war für ca. zwei Stunden voll gesperrt.

Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge