Donnerstag, 25. Oktober 2012

Information der PD Südwestsachsen 25.10.2012 Teil 2





Brand eines Schuppen

Bernsbach – Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am Mittwoch, gegen 15 Uhr ein ehemaliger Hasenstall am Teufelstein in Brand. Der 85-jährige Besitzer versuchte noch diesen selbst zu löschen, was aber nicht gelang. So kam die Feuerwehr der Stadt Lauter zum Einsatz. Im Schuppen, der vollständig abbrannte, waren Holzsäcke und eine Transportkarre gelagert. Ein daneben stehender Holzschuppen war zum Teil angekohlt. Der Schaden beträgt rund 1.000 Euro. Die Kripo ermittelt zur Brandursache.

Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Beim Fahrspurwechsel Pkw übersehen

Aue – Knapp 4.500 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwoch gegen 17:50 Uhr ereignete. Eine 41-Jährige fuhr mit ihrem Ford Fiesta vom McDonalds Parkplatz nach links auf die Geradeausspur der Chemnitzer Straße auf. Im Anschluss wechselte sie mit ihrem Pkw in die Rechtsabbiegespur. Dabei übersah sie den dort fahrenden VW Touran eines 40-Jährigen und fuhr diesem in die linke Seite.

Beim Wenden Polo in die Seite gefahren

Schwarzenberg – Einen Schaden von etwa 4.000 Euro hat am Mittwoch, gegen 12:15 Uhr eine 54-Jährige verursacht. Sie fuhr mit ihrem Opel Astra auf der Bahnhofstraße in Richtung Zentrum und bog kurz nach rechts in die Gartenstraße ab, um ihr Fahrzeug zu wenden und in den gegenüberliegenden Parkstreifen einzuparken. Dabei übersah sie den von links kommenden VW Polo (Fahrer 22) und fuhr diesem in die rechte Seite.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Beim Ladendiebstahl erwischt

Plauen – Am Mittwoch ist in den Mittagsstunden eine tschechische Bürgerin (32) im Kaufland in der Morgenbergstraße von einem Ladendetektiv erwischt worden. Dieser ertappte die Frau, als sie sich Kosmetikartikel im Wert von rund 200 Euro einsteckte. Da die Tschechin keine Ausweispapiere bei sich hatte, wurde die Polizei gerufen und Anzeige erstattet.

Frau bei Unfall leicht verletzt

Plauen, OT Kleinfriesen – Bei einem Unfall im Einmündungsbereich Bundesstraße 173/Anschlussstellen BAB 72 Plauen-Ost ist am Mittwochmorgen eine Pkw-Fahrerin leicht verletzt worden. Der Sachschaden wird auf insgesamt 8.000 Euro geschätzt.
Der Fahrer eines aus Richtung Chemnitz kommenden Pkw Opel wollte die Autobahn nach links in Richtung Neuensalz verlassen. Dabei beachtete der 33-Jährige den aus dieser Richtung kommenden Pkw Suzuki nicht. Bei dem Zusammenstoß wurde die 53-jährige Fahrerin des Suzuki leicht verletzt. Beide Fahrzeuge konnten nicht mehr weiterfahren und mussten an den Abschlepphaken.

Transporter-Fahrer fährt Mann an und verschwindet

Plauen – Der Fahrer eines weißen Kleintransporters ist am Dienstagmittag vor der Kirche auf dem Johanneskirchplatz rückwärts gefahren und übersah dabei einen 56-jährigen Bauarbeiter. Durch den Zusammenstoß stürzte dieser auf die Fahrbahn und musste sich zur Seite wälzen, um nicht ganz überfahren zu werden. Erst jetzt nahm der Fahrer den Arbeiter wahr und entschuldigte sich bei ihm. Entgegen einer Abmachung verließ der Fahrzeugführer die Unfallstelle jedoch, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Bauarbeiter wurde am Oberarm leicht verletzt - nun ermittelt die Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. An dem weißen Transporter befand sich Werbung vom Bad Brambacher Sprudel. Der Fahrer war etwa Mitte Vierzig, ca. 1,75 Meter groß, schlank und hatte braune lockige Haare. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/ 140.

Passat fährt auf Ford auf

Plauen – Zu einem Auffahrunfall ist es am Mittwochnachmittag auf der Haselbrunner Straße gekommen. Ein stadtauswärts fahrender Pkw Ford (Fahrer 39) wollte nach links in die Kleiststraße abbiegen und musste dabei verkehrsbedingt anhalten. Dies wurde von dem Fahrer (23) eines VW Passat zu spät erkannt und er fuhr deshalb auf den Ford auf. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 12.000 Euro, Personen wurden zum Glück nicht verletzt.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Kupferdiebe wüten in leerstehendem Mehrfamilienhaus

Falkenstein – Schaden von etwa 4.000 Euro haben Unbekannte in einem derzeit unbewohnten Mehrfamilienhaus an der August-Bebel-Straße 27 angerichtet. Die Diebe sind zwischen dem 12. Oktober und Mittwoch in das Haus gewaltsam eingebrochen und stahlen dort Kupferkabel der Elektroinstallation sowie kupferne Heizungsrohre.
Wer Hinweise auf die Täter geben kann, wendet sich bitte an die Auerbacher Polizei, Telefon 03744/ 2550.

Beim Anlassen an Stromverteiler gestoßen

Falkenstein – Eine kleine Unachtsamkeit hat am Mittwochabend zu einem Unfall mit Sachschaden von etwa 2.000 Euro geführt. Als ein 20-Jähriger seinen am Jahnplatz geparkten VW startete bemerkte er zu spät, dass der Gang noch eingelegt war. Der Pkw machte daraufhin einen Satz nach vorn und stieß dabei gegen einen Stromverteilerkasten.

Vorfahrt missachtet

Mylau – Beim Linksabbiegen missachtete am Mittwochvormittag eine 42-Jährige die Vorfahrt einer 54-Jährigen. Folgend stießen der VW und der Toyota zusammen, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro entstand. Die 42-Jährige hatte von der Otto-Richter-Straße in die Reichenbacher Straße abbiegen wollen.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Graffiti-Sprayer gestellt

Zwickau – Polizeibeamte stellten Donnerstagfrüh einen Graffiti-Sprayer (20) auf frischer Tat. Der junge Mann hatte gemeinsam mit einem bislang Unbekannten gegen 1:30 Uhr im Bereich Leipziger-/Osterweihstraße mittels Farbsprühdose und vorgefertigten Schablonen einen Zigarettenautomat besprüht. Die Ermittlungen zu dem zweiten Sprayer laufen.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Gestohlenen Kleintransporter aufgefunden

Crimmitschau/Glauchau – Der am Mittwoch als gestohlen gemeldete Ford Transit (vgl. Medieninformation 606/2012 vom 25. Oktober) ist wieder da. Noch am gleichen Tag wurde bekannt, dass Mitarbeiter des Glauchauer Ordnungsamtes den Kleintransporter bereits am Wochenende im „Gründelpark“ festgestellt hatten. Der oder die unbekannten Diebe hatten ihn dort offensichtlich festgefahren. Der Ford wurde durch Glauchauer Polizeibeamte sichergestellt und wird nun kriminaltechnisch untersucht.


Gasflaschenlager geplündert

Reinsdorf – 24 Gasflaschen im Wert von etwa 1.050 Euro entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch. Dazu brachen sie die Gitterbox eines Baustoffhandels in der Kirchstraße auf und gelangten so an ihre Beute. Die Flaschen haben den Aufdruck „Westfalengas“.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Werdauer Polizei, Telefon 03761/ 7020.

Unklarer Unfallhergang – Zeugen gesucht

Werdau, OT Langenhessen – Am Mittwochmorgen ist es an der Kreuzung Crimmitschauer Straße/Kirchschulstraße zu einem Unfall zwischen einem Pkw Skoda (Fahrer 39) und einem VW Golf (Fahrerin 40) gekommen. Beide Fahrzeugführer wollten jeweils nach links abbiegen, machten jedoch unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Die Polizei sucht deshalb weitere Zeugen, die den Unfall, bei dem ca. 3.000 Euro Sachschaden entstand, gesehen haben.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Beim Überholen Laster übersehen – zwei Verletzte

Crimmitschau, OT Lauenhain – Bei dem Versuch eine Fahrschule zu überholen ist es am Mittwochmittag auf der Hohen Straße (alte Bundesstraße 93) zu einem folgenreichen Verkehrsunfall gekommen.
Ein Skoda-Fahrer (31) fuhr in Richtung Meerane einem Fahrschulauto hinterher. Dies ging einem 26-jährigen Golf-Fahrer offenbar zu langsam und er setzte zum Überholvorgang an. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Sattelschlepper MAN (Fahrer 31) und stieß erst mit dem Skoda und dann mit dem Lkw zusammen. Die beiden Pkw-Fahrer wurden leicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf rund 13.000 Euro.


Quelle: PD Südwestsachsen