Montag, 29. Oktober 2012

Information der PD Dresden 29.10.2012







Einbrecher gestellt

Zeit:   28.10.2012, gegen 04.00 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Sonntagmorgen stellten Dresdner Polizeibeamte zwei Männer (25, 31), die in ein Zahntechniklabor eingebrochen waren.

Das Duo war über eine Balkontür in das Labor an der Wernerstraße eingedrungen und hatte die Räume nach Wertsachen durchsucht. Der Einbruch blieb jedoch nicht unbemerkt. Ein Anwohner des Hauses hörte verdächtige Geräusche und alarmierte umgehend die Polizei. Die eingesetzten Beamten konnten die beiden Tatverdächtigen noch in der Umgebung stellen. Die zwei Dresdner im Alter von 25 und 31 Jahren wurden vorläufig festgenommen.

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt gegen die beiden Festgenommenen wegen besonders schweren Diebstahls und prüft in diesem Zusammenhang, ob den Männern noch weitere Einbrüche zuzuordnen sind.  

Unschönes Ende einer Feier

Zeit:   28.10.2012, 01.45 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Plauen

An der Schopenhauerstraße beendeten Ordnungsamt und Polizei eine Feier, nachdem sich Anwohner mehrfach über ruhestörenden Lärm beschwert hatten.

In einem Mehrfamilienhaus vergnügte sich eine Partygesellschaft, ohne dabei Rücksicht auf die Nachtruhe zu nehmen. Die Ordnungshüter versuchten gegen 2 Uhr für Ruhe zu sorgen, was jedoch erfolglos blieb. Gegen 2.40 Uhr setzte das Ordnungsamt mit Unterstützung der Polizei der Ruhestörung ein Ende. Der Veranstalter war über das abrupte Ende alles andere als erfreut. Er beleidigte einen Polizeibeamten und versuchte sogar noch seine Identität zu verschleiern, indem er kurzzeitig einen falschen Namen angab.
Der 27-jährige Dresdner (1,92 Promille) muss sich nun wegen Beleidigung sowie ruhestörenden Lärms verantworten.

Tankwagen gestohlen und in Brand gesetzt

Zeit:   27.10.2012 bis 29.10.2012, 05.00 Uhr
Ort:    Dresden-Coschütz/Radeburg

Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmengelände an der Pforzheimer Straße und brachen in zwei Kleintransporter ein. Aus den Fahrzeugen stahlen sie diverse Werkzeuge.

Außerdem brachen die Täter eine Tankanlage auf, füllten rund 3.500 Liter Dieselkraftstoff in einen Tankwagen und stahlen das Fahrzeug. Der Tankwagen wurde heute Morgen gegen 06.00 Uhr in Radeburg an der Kleinnaundorfer Straße aufgefunden. Die Diebe hatten das Fahrzeug in Brand gesteckt.

Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor. Kriminaltechniker untersuchten heute Morgen das Fahrzeug. Die weiteren Ermittlungen werden von der Dresdner Kriminalpolizei geführt.

Taxifahrer bedroht und betrogen

Zeit:   27.10.2012, 03.30 Uhr
Ort:    Dresden-Seidnitz

In der Nacht zum Sonnabend nahmen Polizeibeamte zwei Männer im Alter von 30 und 34 Jahren vorläufig fest, die zuvor einen Taxifahrer mit Worten bedrohten und sich ohne zu bezahlen von ihm chauffieren ließen.

Der Taxifahrer (30) wurde an der Reicker Straße von einer Personengruppe herangewunken. Er hielt daraufhin an und zwei Männer stiegen in sein Auto. Als Fahrziel gaben sie die Bodenbacher Straße an. Was der 30-Jährige zu dieser Zeit noch nicht ahnte, war dass seine Insassen nichts Gutes im Schilde führten. Kaum war er losgefahren, bedrohten ihn die Männer mehrfach verbal. Der Fahrer betätigte schließlich den Alarmknopf seines Fahrzeuges. An der Bodenbacher hielt er an, die Männer stiegen aus und verschwanden. Der 30-Jährige verständigte folgerichtig die Polizei. Anhand der Personenbeschreibungen konnten die Beamten wenig später in einer Straßenbahn das Duo feststellen. Es handelt sich dabei um zwei Dresdner
(30, 34) die sich nun wegen Betruges sowie Bedrohung verantworten müssen.

Einbruch in Kirche

Zeit:   27.10.2012, 15.00 Uhr bis 28.10.2012, 08.10 Uhr
Ort:    Dresden-Leuben

An der Straße Altleuben hebelten Unbekannte ein Fenster zur Himmelfahrtskirche auf und verschafften sich so Zutritt. In der Folge durchsuchten sie verschiedene Schränke und stahlen einen Laptop. Zudem brachen die Einbrecher mehrere Opferstöcke auf und entwendeten eine unbekannte Menge Bargeld. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Einbruch in Café

Zeit:   28.10.2012, 03.00 Uhr bis 05.20 Uhr
Ort:    Dresden-Blasewitz

Ein Café an der Naumannstraße war am frühen Sonntagmorgen das Ziel von Einbrechern. Sie hatten sich auf noch unbekannte Weise Zutritt zu den Gasträumen verschafft. Nach erster Übersicht stahlen sie einen Laptop, drei Flaschen Wodka sowie etwas Wechselgeld.

Werkzeugkoffer und Modellboot gestohlen

Zeit:   28.10.2012, 09.00 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Übigau

Unbekannte verschafften sich in einem Mehrfamilienhaus an der Zingststraße Zutritt zu einem Abstellraum im Treppenaufgang. Aus diesem stahlen sie einen Werkzeugkoffer und ein ferngesteuertes Modellboot. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wurde auf rund 850 Euro beziffert.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 28.10.2012 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 17 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit:   01.10.2012, gegen 09.05 Uhr
Ort:    Dresden-Pirnaische Vorstadt

Anfang Oktober ist eine Fußgängerin (69) bei einem Verkehrsunfall mit einer Radfahrerin auf der Güntzstraße schwer verletzt worden.

Die Fußgängerin befand sich an der Haltestelle „Dürerstraße“, als es zur Kollision mit der Fahrradfahrerin kam. Die Radfahrerin war auf dem Gehweg der Güntzstraße (für Radfahrer freigegeben) in Richtung Gerokstraße unterwegs und verließ unerlaubt den Unfallort.

Die Polizei fragt: wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Aussagen zur unbekannten Radfahrerin machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.


Quelle: PD Dresden