Freitag, 26. Oktober 2012

Hochwasserschutz in Olbernhau Landesdirektion bewilligt Fördermittel in Höhe von 184.000 EUR



Zur Verbesserung des Hochwasserschutzes wird am Buttermilchbach eine so genannte Hochwasserentlastung mittels eines Kanals errichtet. Bei Starkniederschlägen wird in der Folge das Wasser des Baches in eine Umgehung abgeleitet wird. In den letzten Jahren ist es wiederholt zu Überflutungen von bebauten Grundstücken und Verkehrsflächen gekommen, wodurch erhebliche Schäden entstanden sind.

Die Hochwasserentlastungsanlage ist ca. 220 m lang. Sie zweigt nördlich der Freiberger Straße vom Buttermilchbach ab, unterquert die Freiberger Straße, verläuft weiter über die Wiese östlich der Wiesenstraße auf direktem Wege zur Flöha. Dort wird das abgezweigte Wasser wieder dem natürlichen Gewässerverlauf zugeleitet.

Der Freistaat Sachsen bezuschusst die Maßnahme aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) 2007-2013 in Höhe von rund 184.000 EUR. Die Stadt Olbernhau übernimmt einen Finanzierungsanteil von 61.250,00 Euro. Es ist vorgesehen, das Bauvorhaben im kommenden Jahr umzusetzen.

Quelle: Landesdirektion Sachsen