Dienstag, 23. Oktober 2012

Erich von Däniken & Travestieshow in Bad Elster








Erich von Däniken & Travestieshow in Bad Elster

Der US-Wahlkampf ist ein wuchtiges politisches Medienspektakel, welches auch die europäische Medienlandschaft dominiert. Die herbstliche Naturlandschaft im Sächsischen Staatsbad Bad Elster hingegen wird von lebendigen kulturellen Angeboten dominiert, die jede Woche aufs Neue ein gute Unterhaltungsprognose voraussagen. Hier daher unsere kulturellen Wahlhelfer für die Woche vom 29. Oktober bis zum 4. November:

Am Dienstag, den 30. Oktober um 19.30 Uhr laden Nina und Thomas W. Mücke zu einer Reise nach Norwegen ein. Das besondere an diesen Vorträgen im Königlichen Kurhaus sind dabei die musikalischen Einlagen des studierten Opernsängers, die die Harmonie der bereisten Region vortrefflich beschreiben. Die beeindruckende Dia-Ton-Show zeigt die raue und wunderschöne Natur des Landes. Man wird mitgenommen zu den längsten und tiefsten Fjorden der Welt. Man wandert auf den höchsten Berg Norwegens, reist mit dem Schiff auf der Hurtigroute über dem Polarkreis auf die Lofoten und man bekommt den Eindruck frei über das ewige Eis zu fliegen. Deutschland ist rund 1000 Kilometer von Norwegen entfernt, doch während der Vorführung verspürt man eine ungeahnte Nähe zu diesem Land. Und egal wo man sich befindet, man wird von der Kultur dieser skandinavischen Schönheit erfasst.

TIPP DER WOCHE:

Am Reformationstag, dem 31. Oktober, präsentiert Erich von Däniken um 15.00 Uhr seinen aktuellen Multimedia-Vortrag „Die Rückkehr der Götter“ im Königlichen Kurhaus Bad Elster. Er ist der bekannteste Sachbuchautor der Welt. In 28 Büchern und zahlreichen Filmen erzählt er der Menschheit die "Erinnerungen an die Zukunft" und die "Rückkehr zu den Sternen". Über seine These, dass die Menschen in grauer Vorzeit von Außerirdischen besucht wurden und technologische Hilfe erhielten, wird seit 35 Jahren diskutiert. Erich von Däniken (EvD) sucht in seinen Vorträgen den direkten Kontakt zum Publikum. Die Grundlage des seit 35 Jahren anhaltenden Erfolgs ist nicht zuletzt seine sympathische Ausstrahlung und sein persönlicher Witz, mit dem er Menschen auf der ganzen Welt für sich gewinnt. Wer Erich von Däniken erlebt hat, weiß was ihn erwartet: Eine rhetorisch brillante Multimedia-Präsentation – ein schillerndes Feuerwerk voller kontroverser Gedanken. Überzeugend und mitreißend! In unserer Vergangenheit stimmt etwas nicht! Däniken belegt es stichhaltig und zwingt damit jeden Skeptiker zum Nachdenken. Denn er weiß: Die Götter kehren zurück! 

Am Freitag, den 2. November präsentieren die vogtländischen Urgesteine von Simultan um 19.30 Uhr einen Konzertabend anlässlich ihrer neuen CD „Hautnah“ in der KunstWandelhalle. "Simultan Hautnah" - das sind Silke Fischer, Günter Fischer, Sebastian Fischer, Günter Geipel sowie Christoph Gilbert – allesamt Vollprofis, die mit Musik als Leidenschaft, den unterschiedlichsten Instrumenten, eigenem Studio und Auftritten Woche für Woche groß geworden sind. Dabei heraus gekommen sind ein Sound und eine Vielfalt, wie sie nur Profis liefern können. Die musikalische Bandbreite von „Simultan“ ist ein Garant dafür, dass eine Veranstaltung Musik für Generationen bieten kann. In Bad Elster stellt die Band exklusiv erstmalig ihre neue CD vor - ein Erlebnis, ganz hautnah! 

Am Samstag, den 3. November wird um 15.00 Uhr anlässlich im Rahmen einer feierlichen Vernissage die neue Ausstellung der Freien Gruppe Textil Freiberg „SELENE – Impulse der Textilkunst“ eröffnet. Die Einführung zur Ausstellung übernimmt die Kultur- und Medienpädagogin Doreen Schumann. Die Laudatio hält der Kultur- und Kunstwissenschaftler und ehemalige Direktor der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen in Chemnitz, Dr. Joachim Voigtmann. SELENE - hinter diesem Namen verbirgt sich eine Gruppe von neun Frauen, die sich der Textilgestaltung in kleinerer und größerer Form verschrieben haben. Dabei werden die traditionellen Textiltechniken, aber auch das Experimentieren mit artfremden Materialien gepflegt.

Am Samstagabend, den 3. November verwandelt der Travestiekünstler Stephan Menzel-Gehrke aus Nürnberg die KunstWandelhalle um 19.30 Uhr mit seinem Programm »Nimm dich in Acht vor blonden Frau’n« in eine Kleinkunstbühne. Ob im roten Paillettenkleid oder in schwarzer Robe - Madame macht immer eine gute Figur und weiß besser als jede Frau, welche Raffinessen die Fantasie der Herren beflügelt. Denn Madame ist in Wirklichkeit ein Monsieur! Stephan Menzel-Gehrke präsentiert in dem Programm „Nimm Dich in Acht vor blonden Frau'n“ Chansons der 20er bis 60er Jahre von Hollaender, Nelson, Mackeben, Aznavour und Knef. Präsentiert wird ein 2-stündiger musikalischer Travestie-Abend, bei dem das Chanson (live gesungen) zur Piano-Begleitung im Vordergrund steht und in sich eine kleine Geschichte erzählt. Diese Frau fällt aus den Rahmen und bietet verblüffende Verwandlungskunst. Kein eitles Kokettieren, kein exaltiertes Vorführen. Alles bleibt Chanson und große Emotionen dargeboten mit überzeugender Stimme. 

Am Sonntagnachmittag, den 4. November erheben die Musiker der Chursächsischen Streichersolisten um 15.00 Uhr in der KunstWandelhalle Bad Elster wieder ihre Instrumente für die stimmungsvolle Serenade „Eine kleine Nachtmusik“. Dieses Serenadenkonzert präsentiert dem Publikum ein klassisches Ständchen, welches von den Chursächsischen Streichersolisten in prachtvollen historischen Kostümen aufgeführt wird. So erklingen an diesem unterhaltsamen Abend u.a. das Concerto für Streicher G-Dur „Alla Rustica“ von Antonio Vivaldi, der „Tanz der Furien“ aus „Don Juan“ von Christoph Willibald Gluck und natürlich die bekannte Serenade „Eine kleine Nachtmusik“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Außerdem werden stimmungsvolle Werke des Barock wie ein Menuett von Luigi Bocherini und die berühmte "Wassermusik" Suite Nr. 1 von Georg Friedrich Händel im Schein des Kerzenlichts ganz besondere musikalische Atmosphäre verbreiten.

Mit den beiden großen Premierenvorstellungen am Sonntag, den 4. November um 15.00 und 19.30 Uhr öffnet sich der Vorhang im König Albert Theater für "Anastasia", dem neuen Musicalprojekt des musischen Profils des Gymnasiums Markneukirchen! In diesem Jahr singen, spielen, tanzen und gestalten vom 4. bis 11. November wieder über 100 Schüler in 12 ausverkauften Vorstellungen ein imposantes Musicalvergnügen im König Albert Theater Bad Elster. Erzählt wird die Geschichte der russischen Zarentochter Anastasia, deren Familie aus St. Petersburg vertrieben wurde. Das Musical der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Markneukirchen/V. wird in einer Koproduktion mit dem König Albert Theater Bad Elster aufgeführt. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit ist die mittlerweile 13. Musicalproduktion. Die Projektleitung liegt in den Händen der Lehrer Kerstin und Michael Straube, Dr. Enrico Weller und Michaela Bloszcyk sowie den Absolventen Christine Schramm, Otto A. Thoß und Sebastian Wildgrube. Mitwirkende werden auch dieses Mal wieder ca. 100 Schüler der Klassen 9 bis 12 sein, welche als Solisten, Chorsänger, Balletttänzerinnen, Kulissenbauer, Requisiteure, Maskenbildner, Techniker oder Musiker beteiligt sind. Einen der größten Trümpfe der Produktion bildet dabei wieder einmal die Musicalband, welche alle Titel des Stückes live spielt.

Abgerundet wird das herbstliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden, fragen Sie uns! Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

Vorschau Bad Elster:

Di 06.11. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
»NAMIBIA« Dia-Multivisionsschau

Fr 09.11. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
»DER GROSSE HEINZ-ERHARDT-ABEND« Hommage

Sa 10.11. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus
»GROSSE JOHANN-STRAUSS-GALA« 
Heiteres Musik-Theater

So 11.11. | 19.00 Uhr | Königliches Kurhaus
VICENTE PATIZ & ANDREAS GEFFARTH: »Die große Gitarrennacht« 

Do 15.11. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
DIE PRINZEN IN CONCERT



Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH