Mittwoch, 31. Oktober 2012

Eispiraten wollen Trendwende einleiten Mannschaft will bei Auswärtsspiel in Heilbronn Reaktion zeigen







Eispiraten wollen Trendwende einleiten

Mannschaft will bei Auswärtsspiel in Heilbronn Reaktion zeigen

Die Eispiraten Crimmitschau müssen zum Feiertag (31.10.2012) nach Heilbronn reisen. Die Westsachsen bestreiten bei den Heilbronner Falken dann ihr bereits drittes Spiel in nur 6 Tagen. Nach den herben Niederlagen gegen Hannover und Bietigheim hat sich das Team vorgenommen, eine deutliche Reaktion auf die zuletzt niederschmetternden Leistungen zu zeigen. Vor allem die Abschlussschwäche vor dem Tor muss abgestellt werden, um gegen die Falken eine Chance auf Punkte zu haben.
Für die Eispiraten geht es um die Trendwende, die das Team von Trainer Fabian Dahlem einleiten will! War man durch die schwachen Leistungen in den letzten beiden Spielen noch ohne jegliche Siegchance, so soll sich diese Situation bei den favorisierten Heilbronner Falken nicht wiederholen. Um auswärts allerdings überhaupt eine Chance auf Punkte zu haben, muss sich die gesamte Crimmitschauer Mannschaft verbessert auf dem Eis präsentierten. Vor allem die zuletzt völlig unter Wert spielende Abwehr der Eispiraten wird eine Schlüsselrolle einnehmen. Die Räume vor dem Tor eng machen und nach vorn überlegte Aufbaupässe spielen, das wird ein wichtiger Aspekt im Spiel werden. Aber auch den Offensivkräften der Eispiraten fehlte es in den letzten zwei Partien an Durchschlagskraft. Zwar war der Angriff stets bemüht Chancen zu kreieren, im Abschluss offenbarten sich aber dabei Schwächen.
Mit intensivem Training und einer ausgiebigen Analyse haben Trainer, sportlicher Leiter und Mannschaft die Fehler analysiert und versucht, diese, soweit dies in nur 2 Tagen möglich ist, abzustellen. Auch auf NHL-Neuzugang Clarke MacArthur kommt bei den Heilbronner Falken eine wichtige Aufgabe zu. Der hochkarätige Angreifer in den Reihen der Eispiraten wird erstmals mit dem Team auflaufen und sein Können in den Dienst der Mannschaft stellen. Mit Übersicht und Spielwitz könnte er dem Angriff neue Impulse verleihen. Allein dieser Punkt wird allerdings für die Eispiraten nicht ausreichen, um auswärts Punkte zu erkämpfen. Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Kampf kann für die Crimmitschauer eine Trendwende nach den Niederlagen gelingen. Verantwortliche und Team wollen dabei alles in die Waagschale werfen, um eine solide Leistung abzuliefern und möglicherweise bei den Heilbronner Falken etwas zu holen.



Quelle: Eispiraten Crimmitschau