Montag, 29. Oktober 2012

Bundespolizei nimmt 31-jährigen Buntmetalldieb in Weißwasser fest







Bundespolizei nimmt 31-jährigen Buntmetalldieb in Weißwasser fest

Görlitz - Am Freitagabend informierten Mitarbeiter der Deutschen
Bahn AG die Inspektion Ludwigsdorf darüber, dass in Weißwasser Signalanlagen ausgefallen sind. Vor Ort wurde in der Nähe des Bahnhofes festgestellt, dass Unbekannte in einem Kabelschacht Signalkabel durchtrennt hatten. Mit einer Wärmebildkamera ist eine Person am Tatort entdeckt worden, die aber plötzlich wieder vom Bildschirm verschwand. Eine Suche nach dem Verdächtigen endete mit Unterstützung des Polizeireviers Weißwasser schließlich mit der vorläufigen Festnahme eines 31-Jährigen, der sich unter einem verschneiten Laubhaufen versteckt hatte! Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen Weißwasseraner, dessen Wohnung sowie dessen Garage im Anschluss durchsucht wurden. Dabei fanden die Einsatzkräfte neben mehreren Kilogramm Kupferkabel und diversen Werkzeugen (so auch eine Vorrichtung zum Einschmelzen) geringe Mengen von Betäubungsmittel. Gegen den Beschuldigten laufen nun Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls und wegen des Verdachts des Besitzes von Betäubungsmitteln.


Quelle: Bundespolizei Ludwigsdorf