Freitag, 26. Oktober 2012

Bei Polin Atem-Alkoholtest nicht möglich - zu viel getrunken!



Görlitz (ots) - Gestern Abend beobachteten Bundespolizisten einen Fiat Fiorino, der ohne vordere Kennzeichentafel über die Stadtbrücke nach Deutschland rollte (beim Blick auf das Heck des Fahrzeuges war eine polnische Kennzeichentafel erkennbar). Auf der Dr.-Kahlbaum-Allee sollte eine Kontrolle stattfinden, doch trotz eingeschaltetem Blaulicht ging die Fahrt weiter. Als der Pkw dann auf dem Schützenweg zum Stehen kam und die 49-jährige Fahrerin ihren polnischen Führerschein durch die geöffnete Fahrzeugtür heraus reichte, war der Fall einigermaßen klar - Teufel Alkohol war im Spiel! Auf die Frage, wie viel die Zgorzelecerin getrunken habe, antwortete sie "nur ein Bier". Bei dieser Angabe muss sie mächtig untertrieben haben, denn selbst ein Atem-Alkoholtest gelang ihr aufgrund des Rauschzustandes nicht. Sie wurde den Ordnungshütern des Neißereviers übergeben.

Quelle: Bundespolizei