Freitag, 26. Oktober 2012

Audi auf Abwegen in Bischofswerda



Bischofswerda (ots) - Gestern gegen 23:20 Uhr meldete der Triebfahrzeugführer der Regionalbahn zwischen Bautzen und Dresden einen PKW, welcher abseits der Straße direkt am Bahndamm steht. Durch die Beamten der Landespolizei wurde dann auf Höhe der Bahnunterführung Schmöllner Weg in Bischofswerda ein schwarzer PKW Audi TT aufgefunden, welcher offensichtlich von der Straße abgekommen war und nur wenig entfernt von den Gleisen zum Stehen gekommen sein muss. Die Bundespolizeiinspektion Ebersbach wurde zuständigkeitshalber informiert, die Strecke wurde für den Bahnverkehr aufgrund der instabilen Lage des PKW an der Böschung gesperrt. Ein Fahrer zum Fahrzeug konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Die Halterin des Fahrzeuges wurde informiert, diese befand sich zu diesem Zeitpunkt zu hause. Der Unfallverursacher konnte dann gegen 00:15 Uhr an seiner Wohnung angetroffen werden. Der 28-jährige Mann hatte 0,31 mg/l Alkohol im Blut. Ob dies der Grund für seine Verkehrsunfallflucht und den gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr war, wird nun ermittelt.

Die Strecke blieb bis 00:15 Uhr voll und bis 01:45 Uhr halbseitig gesperrt, wodurch eine Regionalbahn 29 Minuten Verspätung hatte.

Quelle: Bundespolizei