Donnerstag, 25. Oktober 2012

31. Oktober – Halloween mitten in den Herbstferien Wer denkt, dass er den Mut behält, kommt zum Gruseln in die Miniwelt







31. Oktober – Halloween mitten in den Herbstferien 
Wer denkt, dass er den Mut behält, kommt zum Gruseln in die Miniwelt 

An diesem Tag ist auf der großen Wiese die „Welt der Seifenblasen“ zu finden. Verschiedene ungewöhnliche selbstgebaute Pusteelemente der Familie Felfe aus Chemnitz lassen schillernd bunte kleine und riesig große Seifenblasen entstehen.

Ab 14 Uhr können sich die Kinder zu lustigen Gespenstern, Hexen, Feen oder ... schminken lassen bevor dann gegen 15 Uhr Professor Hallowahn die Kinder in das Reich der Illusionen entführt. 

Das wird wieder richtig toll - auf einmal fliegt eine Fledermaus mit roten Augen durch das Zelt, es kommen gerupfte Hühner geflogen, ein Buch fängt an zu brennen und wenn die Kinder Glück haben, dürfen sie selbst Zauberlehrling sein. Mit Einbruch der Dunkelheit findet der Lampionumzug statt und die Miniwelt knipst zum letzten Mal in dieser Saison das Licht an. 

Kinder (5 - 15 Jahre) , die in Kostüm kommen, haben am 31.10.2012 – den Eintritt frei. 

Doch damit nicht genug! 
Auf der Weltreise sind über 100 berühmte Bauwerke auf einem Areal von sechseinhalb Hektar zu entdecken. Gebaut wurden sie soweit wie möglich aus Originalmaterialien und im gleichen Maßstab (1:25). An einem Tag mit der Familie zu den Metropolen der Welt Dresden – Paris – Sydney – London – Berlin - Brüssel - New York – Moskau – Brasilia – Kairo. Für Erstaunen sorgen immer wieder die kostenfreien Taster, welche die Modelle in Bewegung versetzen oder Musik ertönen lassen und auch die rote Telefonzelle gleich neben dem Tower von London wird für das Berichten der "Weltreise" Erlebnisse rege genutzt. 

bis 4. November - Herbstferienprogramm 

• von 11 bis 16 Uhr Glücksraddreh und Bastelangebote in der Schauwerkstatt

• ganztägig – erobern der Spielfläche westlich vom Eiffelturm 
- mit „Mensch ärger dich nicht“Spiel auf neun Quadratmetern, dem Riesenmikado oder den Balancierbalken 
Das ist ein Spaß für Groß und Klein 

Im digitalen Sternentheater Minikosmos bringen wir die Besucher in das Weltall und das ist im Eintritt mit dabei.

Am Besuchstag alle digitalen Programme anschauen und dies alles ohne extra zu bezahlen. Das bedeutet, man kann zwischen Miniwelt und Minikosmos wechseln so oft man will.

Sehen Sie zum Beispiel die Vollkuppelshows „Das kleine 1 x 1 der Sterne“, „Die Prophezeiungen der Maya“ oder „Seven wonders – die sieben Wunder“.

Programmzeiten: www.planetarium-lichtenstein.de

weiterer Service für die Besucher:

- den ganzen Tag kostenfrei parken
- Hunde dürfen mit auf „Weltreise“
- behindertengerecht
- Gastronomie „Am Tor zur Welt“ 


Öffnungszeiten
noch bis 4.11.2012-  täglich von 9 bis 18 Uhr

Eintrittspreise Miniwelt inklusive Minikosmos (digitale Show)
Erwachsene: 9,50 €, Kinder ab 5 Jahre: 7,50 €, Familien: 30 €  (2 Erw. bis zu 4 Kinder [5-15 J.])

Anfahrt nach Lichtenstein 
A4  – Abfahrt Hohenstein-Ernstthal // A72 – Abfahrt Hartenstein


weitere Informationen: www.miniwelt.de // 037204 72255 


Quelle: Miniwelt Lichtenstein