Samstag, 8. September 2012

Schwerer Frontalzusammenstoß in Zwickau


Einen schweren Frontalzusammenstoß gab es kurz nach Mitternacht in Zwickau auf der Wildenfelser Straße. Ein PKW Opel war frontal auf einen Mercedes geprallt. Sofort wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei alarmiert. Bei der Ankunft musste die Feuerwehr mehrere Personen aus den Fahrzeugwracks befreien. Nach ersten Erkenntnissen wurden fünf Personen schwer verletzt. Die Wildenfelser Straße ist derzeit 1:45 Uhr immer noch voll gesperrt. Insgesamt waren mindestens drei Notärzte und vier Rettungswagen vor Ort. Der Opel war bis zum Fahrgastraum flach zusammengeschoben. Die Straße war ein Trümmerfeld. Neben der Befreiung der Personen musste die Feuerwehr auslaufende Betriebsmittel von den Unfallfahrzeugen binden. Der Verkehrsunfalldienst der PD Südwestsachsen muss wird nun die genauen Umstände des Unfalls klären.

Informationen der PD Südwestsachsen dazu:


Frontalcrash – Fünf schwer Verletzte

Zwickau – (ak) Bei einem Verkehrsunfall wurden am Samstag kurz nach Mitternacht fünf Personen schwer verletzt. Der Fahrer (24) eines Opel Astra befuhr die Wildenfelser Straße (S 283) in Richtung Zwickau. Dabei überholte er trotz doppelter Sperrlinie und stieß frontal mit dem entgegenkommenden Mercedes eines 38-Jährigen zusammen. Beide Fahrer, die Insassen (15/w, 21/m) des Opel sowie der Beifahrer (48) des Mercedes wurden verletzt. Drei Insassen waren eingeklemmt und mussten von den Einsatzkräften der Feuerwehr geborgen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 20.000 Euro. Die Wildenfelser Straße war bis 3 Uhr gesperrt.





































Quelle Hit-TV.eu