Freitag, 21. September 2012

Informationen der PD Südwestsachsen 21.09.2012 (2)



Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Crash zwischen Opel und Citroen

Aue – (ow) Beim Auffahren auf die Chemnitzer Straße vom Gelände des Mc Donalds in Richtung Zentrum stieß am Donnerstag, gegen 15:45 Uhr ein Opel Signum (Fahrer 34) gegen den von rechts kommenden Citroen C2 einer 18-Jährigen. Schaden: etwa 4.000 Euro.

Vorfahrt nicht beachtet

Aue – (ow) Knapp 11.000 Euro Schaden forderte ein Unfall, der sich am Donnerstag gegen 16:35 Uhr ereignete. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Ein 22-Jähriger bog mit seinem VW Polo von der Schlemaer Straße nach links in die Wehrstraße ab. Dabei beachtete er den entgegenkommenden VW Bora eines 40-Jährigen nicht und stieß mit diesem zusammen. Anschließend kam der Polo nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen ein mobiles Verkehrszeichen und prallte gegen eine Hauswand.


Mopedfahrer schwer verletzt

Raschau-Markersbach, OT Markersbach – (ow) Mit schweren Verletzungen wurde am Donnerstag, gegen 16:45 Uhr ein 34-Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert. Er war mit seiner Simson auf der Annaberger Straße in Richtung Raschau unterwegs, als ein vor ihm fahrender VW Passat (Fahrer 67) stark abbremste, da eine Baustellenampel auf „Gelb“ umschaltete. Der junge Mann konnte nicht rechtzeitig anhalten, fuhr auf und stürzte auf die Fahrbahn. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro.

Mopedfahrer leicht verletzt

Bernsbach – (ow) Leicht verletzt wurde am Freitag, gegen 6:30 Uhr bei einem Unfall der Fahrer einer Simson. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt etwa 2.000 Euro.
Die Fahrerin (36) eines Seat Arosa fuhr auf der Karl-Liebknecht-Straße an einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw vorbei. Dabei kollidierte sie mit dem entgegenkommenden Moped eines 17-Jährigen. Dieser geriet mit seiner Simson auf das Schnittgerinne und stürzte. Der Jugendliche konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Einbruch in Gaststätte

Plauen – (ow) In der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte in eine Gaststätte und Pension in der Nobelstraße ein. Im Eingangsbereich wurden mehrere Bilder mit historischen Aufnahmen von Plauen von der Wand gerissen und auf den Boden gestellt. Dabei sind die Bilderrahmen beschädigt worden. Außerdem fehlen nun ein Bild und ein Kinderwagen, welcher in einem Nebenraum stand. Derzeit ist die Schadenshöhe noch unklar.
Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Einbruch an den Türen gescheitert

Plauen – (ow) Unbekannte versuchten in der Nacht zu Donnerstag die Eingangstüren von zwei Büros, welche sich in einem Mehrfamilienhaus in der Goethestraße befinden, mit Gewalt aufzubrechen. Dies gelang den Einbrechern jedoch nicht. Allerdings blieb ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro zurück.

Strohballen in Brand gesetzt

Plauen – (ow) Zur Löschung von vier Rundballen aus Stroh musste am Donnerstag, gegen 21:30 Uhr die Feuerwehr ausrücken. Unbekannte hatten diese auf einem Feld neben der Dresdener Straße entzündet. Der entstandene Schaden ist derzeit noch nicht bekannt
Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.


Holzsitzbank geriet in Brand

Eichigt, OT Pabstleithen – (ow) Am Freitag, etwa 30 Minuten nach Mitternacht wurde der Polizei ein brennendes Gartenhaus an der Pabstleithener Straße gemeldet. Kräfte von Feuerwehr und Polizei begaben sich umgehend vor Ort. Beim Eintreffen wurde klar, dass es sich um eine abgebrannte hölzerne Sitzbank auf der Terrasse eines Wohnhauses handelt. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine unbekannte Person an einem Erdgeschossfenster geklopft und sich danach entfernt. Daraufhin begab sich ein Bewohner nach draußen und entdeckte den Brand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache sind angelaufen.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Plauener Polizei, Telefon 03741 /140.

Kupferdiebe in unbewohntem Mehrfamilienhaus

Adorf, OT Rebersreuth – (ow) In ein leerstehendes Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße sind Unbekannte zwischen dem 7. September und Donnerstag eingebrochen. Aus den Räumlichkeiten entwendeten sie etwa 20 Meter Kupferrohr. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Bei Unfall zwischen Pkw und Moped niemand verletzt

Plauen – (ow) Glücklicherweise ohne Verletzungen ging der Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Simson-Fahrer am Donnerstagmittag auf der Hammerstraße aus.
Ein 45-Jähriger war mit seinem Pkw gegen 13 Uhr stadtauswärts unterwegs und wollte im Bereich der Tankstelle nach rechts in ein Grundstück abbiegen. Dies übersah der hinter ihm fahrende 48-Jährige und fuhr mit seinem Simson S51 in die rechte Seite des Audis. Dabei entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von ca. 6.200 Euro.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Polizei bittet via „Kripo Live“ um Mithilfe

Auerbach – (ow) In der Nacht zum 9. September (Sonntag) sind Unbekannte in ein derzeit unbewohntes Mehrfamilienhaus an der Robert-Blum-Straße eingedrungen und haben dort Bleiglasfenster im Schätzwert zwischen 10.000 und 15.000 Euro gestohlen. Die drei jeweils sechsteiligen rechteckigen sowie ein viertes ovales Fenster hatten sich im Treppenhaus des villenähnlichen Gebäudes befunden. Das besonders Wertvolle stellen die Bemalungen der Fenster dar (siehe Beispielfoto). Die dazu erforderlichen Kunstfertigkeiten sind nur noch an wenigen Stellen in Deutschland vorhanden.
Teilweise existieren Fotos der Fenster, welche in der „Kripo Live“-Sendung am kommenden Sonntag (23. September) ab 19:50 Uhr im MDR-Fernsehn gezeigt werden.
Wer Hinweise zum Diebstahl oder zum Verbleib bzw. zum Wiederauftauchen der Fenster geben kann, wendet sich bitte an die Auerbacher Polizei, Telefon 03744/ 2550.


Kupferdiebe nehmen Fallrohre mit

Auerbach – Kupferdiebe waren in der Nacht zu Donnerstag in der Fasanenstraße unterwegs. Von drei Grundstücken stahlen sie insgesamt rund zehn Meter Kupferfallrohr im Wiederbeschaffungswert von mehreren hundert Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

In Lagerraum „Zum Brotkorb“ eingebrochen

Treuen – (ow) Zwischen dem 12. September und Mittwoch sind Unbekannt, vermutlich auf der Suche nach Bargeld in den Lagerraum des „Zum Brotkorb“ an der Johann-Sebastian-Bach-Straße eingebrochen. Allerdings wurden sie nicht fündig. Der „Brotkorb“ verköstigt jeden Mittwoch ca. 40 Bedürftige.
Wer Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.
Diesel und Werkzeug aus Waldvollerntemaschine entwendet
Mylau – (ow) Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen suchten Unbekannte einen im Mylauer Stadtwald zwischen dem Stadtgebiet und Lauschgrün abgestellten „Harvester“ heim. Dort zapften sie etwa 300 Liter Diesel ab und stahlen auch noch einen Faltkoffer mit Werkzeug. Der Schaden wird auf knapp 500 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Verkehrsschild umgefahren

Werda – (ow) Vermutlich beim Rückwärtsfahren oder Rangieren ist an der Hauptstraße in Höhe des Hausgrundstücks Nr. 7 ein Hauptstraßenschild umgefahren worden. Die Unfallzeit liegt am Donnerstagmorgen zwischen 2 und 5 Uhr. Vom Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Diebe gehen fast leer aus

Zwickau, OT Marienthal – (ow) Unbekannte schlugen in der Nacht zu Freitag die Scheibe der Fahrertür eines Skoda Octavia ein und entwendeten Aus dem Innenraum mehrere CDs von geringem Wert. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt. Der Pkw war in der Bülaustraße geparkt.
Hinweise nimmt die Zwickauer Polizei entgegen, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Polizei sucht EC-Kartenbetrüger via „Kripo Live“

Crimmitschau/Gera – (ow) Ein dreister Dieb und Betrüger wird mit Hilfe der „Kripo Live“-Sendung am kommenden Sonntag (23. September), zwischen 19:50 und 20:15 Uhr im MDR-Fernsehn gezeigt, gesucht.
Er war am 12. Juni 2012 (Dienstag) gegen 15 Uhr an der Wohnung des Geschädigten (80) erschienen und gab sich als Mitarbeiter der Sparkasse aus. Unter dem Vorwand einer Unregelmäßigkeit der Kontobewegung erlangte der Unbekannte die Kontounterlagen des Geschädigten. Wie erst im Nachgang festgestellt, nutzte er außerdem einen unbeachteten Moment, um sich in den Besitz der EC-Karte samt PIN zu bringen.
Noch am Tattag und in der folgenden Woche setzte der unbekannte mutmaßliche Betrüger die EC-Karte in neun Fällen an Geldausgabe- und Spielautomaten in Crimmitschau, Zwickau und Gera ein und schädigte den eigentlichen Eigentümer dabei um insgesamt 2.100 Euro. Bei einem Besuch des mutmaßlichen Täters in einem Casino in Gera wurde er gefilmt (siehe Foto).
Der Geschädigte beschreibt den Mann außerdem als:
- etwa 25 – 30 Jahre alt,
- etwa 180 – 185 Zentimeter groß,
- schlank,
- mit dunkelblondem kurzem Haar,
- mit einheimischem Dialekt sprechend,
- sprachlich gewandt,
- mit freundlichem Auftreten,
- allgemein gepflegte Erscheinung.
Wer den Gesuchten erkennt, wendet sich bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020, oder jede andere Polizeidienststelle.
Alkoholsünder bei Verkehrskontrolle erwischt
Crimmitschau – (ow) Freitagfrüh gegen 2:25 Uhr befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Mercedes die Sophienstraße und geriet dort in eine Verkehrskontrolle. Der dabei freiwillig durchgeführte Atemalkoholtest ergab 1,02 Promille. Es wurde Anzeige erstattet und die Weiterfahrt unterbunden. Als Konsequenz ist mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro, vier Punkten und einem Monat Fahrverbot zu rechnen.

Quelle: PD Südwestsachsen