Sonntag, 23. September 2012

Informationen der PD Dresden 23.09.2012



Raubdelikte

Zeit: 23.09.2012, 00.30 Uhr Ort: Dresden-Blasewitz, Teutoburgstraße Der 18-jährige Geschädigte befand sich auf dem Heimweg, als er plötzlich von mehreren Personen umringt und geschlagen wurde. Dabei forderten sie die Herausgabe von Geld, Handy und Zigaretten und entrissen ihm in diesem Augenblick auch schon den Rucksack mit einigen alkoholischen Getränken. Aus Angst vor weiteren Repressalien übergab der Geschädigte schließlich seine Geldbörse mit diversen persönlichen Dokumenten, EC-Karte und etwas Kleingeld, sein Handy, eine Schachtel Zigaretten, ein Feuerzeug und seine Kopfhörer im Gesamtwert von ca. 750,- Euro.
Anschließend entfernte sich die Tätergruppe und entkam unerkannt. Der 18-Jährige wurde leicht verletzt.

Zeit: 21.09.2012, 22.35 Uhr 
Ort: Dresden-Nord, Augustusbrücke / Große Meißner Straße

Der 19-jährige Geschädigte traf auf zwei unbekannte Täter und erhielt von einem der Beiden einen Schlag an den Kopf. Anschließend forderte dieser die Herausgabe des Handys sowie der Geldbörse und schlug erneut auf das Opfer ein. Aus Angst vor weiterer Gewaltanwendung zeigte der Geschädigte die geforderten Gegenstände, woraufhin sich der Täter die Geldbörse mit ca. 18,- Euro Bargeld und persönlichen Dokumenten nahm. 
Anschließend flüchteten die Unbekannten vom Tatort. Der Geschädigte erlitt durch die Tathandlung Verletzungen im Gesicht.

KFZ-Diebstähle

Zeit: 21.09.2012, 19.00 Uhr bis 22.09.2012, 07.40 Uhr 
Ort: Dresden-Blasewitz, Blumenstraße

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten gelben Pkw Skoda Octavia Kombi. Der Zeitwert des drei Jahre alten PKW beträgt ca. 21.000,- Euro.


Zeit: 21.09.2012, 10.00 Uhr bis 20.15 Uhr 
Ort: Dresden-Mitte, Zinzendorfstraße

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten grauen PKW Skoda Octavia. Der Wert des 6 Jahre alten Fahrzeuges beträgt ca. 25.000,- Euro. 

Einbrüche

- aus Keller 
Zeit: 21.09.2012, 23.30 Uhr bis 22.09.2012, 11.00 Uhr 
Ort: Dresden-Mitte, Bayreuther Straße

Unbekannte Täter begaben sich in den Kellerbereich des Mehrfamilienhauses und drangen dort gewaltsam in eine Kellerbox ein. Daraus entwendeten sie ein Fahrrad der Marke Specialized im Wert von ca. 3.000,- Euro.

- aus Wohnung 
Zeit: 21.09.2012, 18.15 Uhr bis 22.09.2012, 08.30 Uhr 
Ort: Dresden-Nord, Hospitalstraße

Unbekannte Täter begaben sich in das 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses und drangen dort gewaltsam in eine Wohnung ein. Sie durchsuchten die Schränke und Behältnisse und entwendeten nach erster Übersicht diversen Schmuck. Die Höhe des entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

- aus Einfamilienhaus
Zeit: 21.09.2012, 09.30 Uhr bis 12.45 Uhr 
Ort: Dresden-Südost, Busmannstraße

Unbekannte Täter hebelten die Kellertür eines Einfamilienhauses auf und drangen in die Wohnräume ein. Hier durchsuchten sie Schränke sowie Behältnisse und entwendeten aus zwei Sparschweinen ca. 1.200,- Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bezifferbar.

- aus Verkaufseinrichtung 
Zeit: 21.09.2012, 18.00 Uhr bis 22.09.2012, 08.50 Uhr 
Ort: Dresden-West, Kesselsdorfer Straße


Unbekannte Täter zerstörten ein Fenster am Gebäude und drangen so in ein Bekleidungsgeschäft ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten eine noch nicht bekannte Menge an Markenjacken und Markenschuhen. Die Höhe des entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert.

Arbeitsunfall - 1 Person verletzt

Zeit: 22.09.2012, 14.15 Uhr 
Ort: Dresden-Mitte, Hübnerstraße

In einer Dachgeschosswohnung eines derzeit in der Endphase der Rekonstruktion befindlichen Mehrfamilienhauses kam es bei Parkettschleifarbeiten zu einer Verpuffung. Dabei zog sich ein 24-jähriger Arbeiter Brandverletzungen 2. Grades an der Hand und im Kopf-/Halsbereich zu. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Durch das Feuer entstand zudem Sachschaden am Parkett und an einem Kunststofffensterrahmen. Die Schadenshöhe wurde jedoch noch nicht beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung und fahrlässiger Körperverletzung.

Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen in zwei Fällen - Tatverdächtiger festgenommen

Zeit: 21.09.2012, 19.33 Uhr bis 19.47 Uhr 
Ort: Dresden-Mitte, Altmarkt und Seestraße

Ein zunächst unbekannter Täter zündete in der Altmarktgalerie die Tastatur eines Geldautomaten an, begab sich anschließend nach außen und zündete dort einen nicht mehr betriebsfähigen Telefonverteilerkasten an. Durch die thermische Entwicklung wurde außerdem am dahinter liegenden Gebäudeteil eine Sandsteinsäule beschädigt. Eingesetzte Polizeibeamte stellten den 43-jährigen Tatverdächtigen in Tatortnähe. Er stand mit 0,74 Promille unter Alkoholeinfluss. Schadensangaben liegen nicht vor.
Verkehrsunfallgeschehen Die Dresdner Polizei registrierte am 22.09.2012 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 35 Verkehrsunfälle mit 4 verletzten Personen.

Quelle: PD Dresden