Samstag, 22. September 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 22.09.2012



Chemnitz


OT Sonnenberg - Fahrraddiebstahl aus Keller

Unbekannte sind in der Zeit vom 19.09.2012 23:00 Uhr bis zum 21.09.2012, 19:30 Uhr  auf unbekannte Art und Weise in den Gemeinschaftskellerraum eines Hausgrundstücks an der Reinhardtstraße in Chemnitz eingedrungen. Hier wurde das, mit einem Spiralseilschloss in sich und mit der Kellerboxentür verbunden, gesichert abgestellte Mountainbike der Marke GT " Arowhead" entwendet. Dabei wurden die Alustreben der Kellerboxentür beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 100,- € der Diebstahlschaden wird auf ca. 80,-€ geschätzt.

OT Schloßchemnitz  - Unfall beim Wenden

(KW) Am Freitagabend versuchte ein 44-Jähriger mit seinem PKW Daimler-Chrysler auf der Schlossteichstraße, in der Nähe der Kreuzung Bergstraße, zu wenden. Eine 51-Jährige, welche mit ihrem PKW Toyota die Schlossteichstraße aus der Bergstraße kommend befuhr konnte nicht mehr ausweichen und prallte in den Daimler-Chrysler. Bei dem Unfall verletzte sich die Toyotafahrerin leicht. An den PKWs entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 14.000 Euro.

OT Zentrum – Fahrradfahrerin schwer verletzt – Zeugen gesucht

(KW) Am Freitag, gegen 21:00 Uhr, befuhr ein 54-Jähriger mit seinem PKW Alfa Romeo die Limbacher Straße in stadtwärtige Richtung. An der Kreuzung Leipziger Straße beabsichtigte er nach links auf die Leipziger Straße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Fahrradfahrerin, welche die Fußgängerfurt an der Leipziger Straße aus Richtung Hartmannstraße befuhr. Die 42-jährige Fahrradfahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt.
Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Chemnitzer Verkehrspolizei, Tel. 0371/3872999, zu melden.

OT Grüna – Kradfahrer zu schnell?

(KW) Aus Richtung Hohenstein kommend befuhr ein 29-Jähriger mit seinem
Krad KTM die Chemnitzer Straße in Richtung Chemnitz. Ein vor ihm fahrender PKW bremste leicht ab. Der KTM-Fahrer versuchte ebenfalls zu bremsen, rutschte jedoch weg und stürzte. 
Bei dem Sturz verletzte sich der Motoradfahrer leicht, am Krad entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

OT Glösa-Draisdorf (Bereich Bundesautobahn A 4) – fast zwei Promille

(KW)… hatte der Fahrer eines PKW Fiat, der am Freitagnachmittag die Autobahn aus Richtung Dresden in Richtung Chemnitz befuhr. Ein Funkwagen der Autobahnpolizei hatte den Fiat an der Anschlussstelle Glösa von der Autobahn gelotst und auf der Chemnitztalstraße (B 107) einer Kontrolle unterzogen. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde erstattet und der Führerschein sichergestellt.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bereich Bundesautobahn A4) – BMW übersehen

(KW) Freitagnachmittag befuhr eine 46-Jährige mit ihrem BMW die A 4 im rechten Fahrstreifen aus Richtung Dresden kommend in Richtung Chemnitz. Kurz vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost setzte ein LKW (Fahrer m/62J) zum Überholen an. Als der LKW sich wieder rechts einordnen wollte hatte er vermutlich den BMW übersehen und kollidierte mit diesem. Bei dem Unfall wurde zum Glück keiner verletzt. Der Sachschaden am BMW wird auf 4.000 Euro, der am Sattelzug auf 1.000 Euro geschätzt.

Revierbereich Annaberg-Buchholz

Mildenau – Kind schwer verletzt

(KW) Ein 10-jähriger Junge wollte am Freitagabend mit seinem Fahrrad aus einem Grundstück auf die Dorfstraße in Mildenau auffahren. Dabei übersah er jedoch einen von links kommenden VW Passat. Der 62-jährige Passatfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Durch den Aufprall wurde das Kind über den Passat geschleudert. Der Kleine erlitt schwere Verletzungen und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Thum – aufgefahren

(KW) Freitagmittag, gegen 13:00 Uhr, musste ein 31-Jähriger mit seinem Skoda Fabia auf der Chemnitzer Straße verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte einen 35-jähriger Fahrer eines PKW Suzuki zu spät und fuhr auf. Der Skodafahrer und seine Beifahrerin (30J) erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 3.000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Seelitz, OT Bernsdorf – Gegenverkehr missachtet?

(KW) Mit seinem Passat befuhr ein 52-Jähriger die Bundesstraße B 107 aus Richtung Rochlitz in Richtung Chemnitz. Am Abzweig Kolkau beabsichtigte er nach links abzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden PKW Seat (Fahrerin 54J). Die Seatfahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in ein Chemnitzer Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden am Passat wird auf ca. 4.000 Euro, der am Seat auf 6.000 Euro beziffert. Beide Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste geborgen werde. Eine Spezialfirma musste die Fahrbahn im Bereich der Unfallstelle säubern. Bis gegen 19:00 Uhr kam es im Bereich der Unfallstelle zu Behinderungen.


Seelitz, OT Zschauitz – Ford übersehen?

(KW) 19 Jahre alt war die Fahrerin eines PKW Opel, welche aus Richtung Zschauitz kommend nach links in Richtung Mittweida auf die S 250 einbog. Dabei streifte sie einen PKW Ford, welcher auf der S 250 in Richtung Mittweida fuhr. Der Ford rutschte durch den Anstoß von der Fahrbahn in den Straßengraben. Der Fordfahrer, 19 Jahre alt, blieb unverletzt. Die Opelfahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt.


Revierbereich Freiberg


Freiberg - Komplettentwendung

Unbekannte entwendeten in der Zeit  vom 07.09 – 21.09.2012,
16:00 Uhr vom Firmengelände eines Autohauses im Gewerbegebiet
Häuersteig in  Freiberg  einen SUV Honda CRV Diesel Automatik , dunkelgrau
im Wert von 40.000 Euro. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen
noch nicht zugelassenen Neuwagen.  

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Verkehrsunfallflucht ,  Zeugen gesucht

Der Unfallverursacher befuhr am 22.09.2012 gegen 02:30 Uhr die B 171 aus Richtung Zöblitz kommend in Richtung marienberg. Vor dem Abzweig Pobershau kam er in einer Rechtskurve ins Schleudern und stieß gegen eine rechtsseitige Leitplanke welche auf 6 m beschädigt wurde. Daraufhin  entfernte er  sich unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von 500 Euro. Bei dem Verursacherfahrzeug handelt es sich um einen silberfarbenen PKW welcher starke Beschädigungen im vorderen rechten bzw. der gesamten rechten Fahrzeugseite haben müsste.
Wem ist ein silbergrauer PKW mit starken Beschädigungen an der rechten Fahrzeugseite bekannt ? Gibt es Zeugen zum Verkehrsunfall?
Hinweise zum Sachverhalt nimmt die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge,
Polizeirevier Marienberg Tel. 03725/2840100 entgegen.

Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge