Dienstag, 25. September 2012

Information der PD Südwestsachsen 25.09.2012 Teil 2


Baumaschinen und Baumaterial im Wert von 30.000 Euro entwendet

Rodewisch – Einen Schaden im fünfstelligen Eurobereich haben unbekannte Diebe auf einer Baustelle im Areal des Sächsischen Krankenhauses an der Bahnhofstraße angerichtet. Sie waren zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen auf die Baustelle vorgedrungen, hatten in einem Rohbau mehrere Bautüren aufgebrochen und sich dann an den eingelagerten Baumaterialien und Baumaschinen bedient. So verschwanden bspw. eine Putzmaschine samt Zubehör, Rühr- und Schleifgeräte, Kupferkabel und Farben. Auch ein Rollgerüst fehlt nun komplett. Der Wert der gestohlenen Sachen wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Zwei Verletzte nach Abbiegefehler

Aue – Bei einem Unfall zwischen drei Pkw an der Einmündung Rudolf-Breitscheid-Straße/Becherweg sind am Dienstagmorgen zwei Fahrerinnen zum Teil schwer verletzt worden. An den Fahrzeugen entstanden Schäden im Umfang von etwa 7.000 Euro.
Eine 20-Jährige wollte mit ihrem Citroen kurz nach 7 Uhr von der Rudolf-Breitscheid-Straße aus nach links auf den Becherweg abbiegen und übersah dabei die von rechts kommende 55-Jährige. Nach dem folgenden Zusammenstoß wurde deren Subaru noch gegen den entgegen kommenden Skoda einer 59-Jährigen geschleudert.
Die Subaru-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer, die Skoda-Fahrerin leicht verletzt.


Fahrer haben gleichen Gedanken

Schönheide – Vor einem Supermarkt in der Neuheider Straße ist am Montagmorgen ein Auto (Fahrerin 47) mit einem Kleintransporter (Fahrer 57) zusammengestoßen. Beide Fahrer hatten offenbar zur gleichen Zeit den Rückwärtsgang eingelegt. Beim Rangieren stießen die Fahrzeuge aneinander. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 3.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Ausweichmanöver endet mit Blechschaden

Schwarzenberg, OT Sonnenleithe – Um dem Gegenverkehr auszuweichen hat am Montagnachmittag ein Senior auf der Sachsenfelder Straße seinen Seat an ein geparktes Auto gesteuert. Der Mann (89) blieb unverletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Fahrgast rutscht die Hand aus
Plauen – An einer Haltestelle am Oberen Bahnhof hat am Montag ein Fahrgast den Busfahrer geschlagen. Der Mann (44) erlitt dabei leichte Gesichtsverletzungen. Eskaliert war die Situation, weil der Fahrer sich weigerte, den Fremden nach Syrau mitzunehmen. Er hatte kein Geld bei sich und wollte die Reise mit Uhren bezahlen. Die Ermittlungen der Polizei laufen bereits.

Kraftstoffdiebe zapfen Baugeräte an

Bösenbrunn – In der Nacht zu Montag haben Unbekannte die Tanks mehrerer Baumaschinen angezapft. Insgesamt verschwanden rund 200 Liter Diesel. Die Fahrzeuge standen auf einem Platz an der Straße Zum Lauterbacher Steinbruch. Nach Angaben des betroffenen Unternehmens sind rund 300 Euro Schaden entstanden.

Auto steht auf Holzklötzen

Neuensalz – Vor einem Autohauses an der Alten Plauener Straße haben Unbekannte die Räder eines Skoda gestohlen. Der zur Ausstelllung gehörende Octavia war von den Tätern auf Holzklötze gestellt worden. Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von mehr als 1.500 Euro, die Tat wurde in der Nacht zu Montag verübt.

Diebe nehmen Baggerschaufeln mit

Weischlitz, OT Kloschwitz – Übers Wochenende haben Langfinger auf einer Baustelle an der Rößnitzer Straße zwei Baggerschaufeln gestohlen. Der Wiederbeschaffungswert liegt bei rund 1.500 Euro. Wer für den Diebstahl verantwortlich ist, blieb bislang unklar.


Junge von Auto erfasst

Plauen – Bei einem Unfall auf der Neundorfer Straße ist am Montagabend ein Kind verletzt worden. Der Siebenjährige wurde auf seinem Fahrrad inmitten der Fahrbahn von einem Auto erfasst. Dessen Fahrerin (46) hatte vergeblich versucht auszuweichen. Glücklicherweise erlitt der Junge nur leichte Blessuren.

Fahrer flüchtet von Unfallstelle

Adorf – Nach einem Unfall auf der Goesmannstraße hat sich der Verursacher am Montagabend rund eine Stunde Bedenkzeit genommen. Dann erst kehrte der Flüchtige (27) an den Ort des Geschehens zurück. Er war in seinem BMW mit 1,08 Promille (Atemwert) gegen eine Straßenlampe gefahren und zunächst verschwunden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5.500 Euro. Gegen den jungen Mann wird nun ermittelt.

Mann erhebt schwere Vorwürfe gegen Kontrolleurin

Plauen – Weil die Hintergründe einer Auseinandersetzung in einer Plauener Straßenbahn noch unklar sind, sucht die Polizei dringend Zeugen.
Am 11. September, kurz nach 15 Uhr wurde am Hans-Löwel-Platz ein Vater (37) mit seinen beiden Kindern von einer Schaffnerin überprüft. Er und die Kontrolleurin diskutierten wegen einer Unstimmigkeit in der Bahn bis zur Haltestelle am Rathaus. Hier soll die Schaffnerin nach Worten des Mannes versucht haben, eines seiner Kinder aus dem Kinderwagen zu heben. Sein achtjähriges Mädchen habe sie sogar am Kopf aus der Tram geschleift. Dabei erlitt es leichte Blessuren. Der Vater erstattete nun Anzeige wegen Körperverletzung. Um den Fall aufzuklären, bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen.
Informationen nimmt das Revier in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

In leerstehendes Fabrikgebäude eingebrochen

Auerbach – Zwischen Donnerstag und Montag sind Unbekannte in ein nahezu leer stehendes Fabrikgebäude an der Beegerstraße eingebrochen. Anscheinend durchsuchten sie es, entwendeten augenscheinlich aber nichts. An den Fenstern entstand Sachschaden von ca. 700 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Mercedes beim Ausparken übersehen

Netzschkau – Auf dem Netto-Parkplatz an der Elsterberger Straße sind am Montagabend zwei Pkw zusammengestoßen, wobei Sachschaden von ca. 4.000 Euro entstand. Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt.
Eine 31-Jährige parkte mit ihrem VW Passat gerade aus und übersah dabei den vorbeifahrenden Mercedes eines 57-Jährigen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Zeugen zur Parkplatzunfall gesucht

Zwickau, OT Schedewitz – Am Montagmittag ist auf dem Globus-Parkplatz an der Bergmannstraße ein Pkw Nissan am Heck beschädigt worden. Vom Verursacher fehlt bis auf etwas roten Lack jede Spur.
Der beschädigte blaue Pixo stand zwischen 12:15 und 12:55 Uhr in Parkreihe 10. Der Schaden wird auf gut 500 Euro geschätzt.
Wer Hinweise zum Unfall geben kann, wendet sich bitte an die Zwickauer Polizei, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Unfallflucht scheint klärbar

Lichtentanne – Dank eines aufmerksamen Zeugen kennt die Polizei das Kennzeichen des Kleintransporters, dessen Fahrer am Montagmittag auf der Steinpleiser Straße einen Unfall verursachte und einfach davon fuhr. Nun läuft die Suche nach dem Unbekannten. Er hatte gegen 11:55 Uhr beim Ausparken mit seinem Renault Master einen geparkten Skoda Fabia gestreift und dabei Sachschaden von mindestens 2.000 Euro verursacht.

BAB 72

Autobahnmeisterei bestohlen

BAB 72/Lengenfeld, OT Schönbrunn – Unbekannte Diebe suchten in der Nacht zu Dienstag das Gelände der Autobahnmeisterei an der Anschlussstelle Reichenbach heim und richteten dabei einen Gesamtschaden von etwa 2.700 Euro an.
Die Täter brachen einen Werkzeugcontainer auf und entwendeten aus diesem Werkzeug und Baumaterial im Wert von ca. 1.500 Euro. Aus dem Gerätehaus fehlt nun Werkzeug im Wert von ca. 700 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Autobahnpolizei Reichenbach, Telefon 03765/ 500.

Altreifen an Autobahn entsorgt – Zeugen gesucht

BAB 72/Niederwürschnitz – Unmittelbar am Abwasserbehandlungsbecken nahe der Eisenbahnüberführung zwischen den Anschlussstellen Stollberg-Nord und Stollberg-West haben Unbekannte insgesamt 33 Pkw- und Transporter-Altreifen verschiedener Größen abgelagert. Das Gelände wurde letztmalig Anfang Juni kontrolliert, als noch alles in Ordnung war. Bei der neuerlichen Kontrolle am Dienstagvormittag wurden die Altreifen entdeckt.
Die Reichenbacher Autobahnpolizei ermittelt nun wegen einer Umweltordnungswidrigkeit und bittet um Hinweise, Telefon 03765/ 500.


Quelle: PD Südwestsachsen