Freitag, 28. September 2012

Information der PD Dresden 28.09.2012





Streife stellte mutmaßlichen Fahrraddieb

Zeit:   26.09.2012, 00.15 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Mittwoch kontrollierte eine Streife der Dresdner Polizei einen Radfahrer. Der junge Mann war den Beamten auf der Löbtauer Straße aufgefallen, da er beim Anblick des Funkstreifenwagens unvermittelt die Straßenseite gewechselt hatte.

Offensichtlich hatten die Polizisten den richtigen Riecher. Eine Überprüfung des Fahrrades ergab, dass es am vergangenen Wochenende als gestohlen gemeldet worden war. Als die Beamten den 27-Jährigen auf dem Polizeirevier durchsuchten, stellten sie bei ihm zudem ein knappes Gramm Crystal fest.

Der Dresdner muss sich nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Mann randalierte in Massagesalon

Zeit:   26.09.2012, gegen 17.45 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Am gestrigen späten Nachmittag nahmen Dresdner Polizeibeamte einen jungen Mann (29) vorläufig fest.

Der 29-Jährige war mit Angestellten eines Massagesalons an der Rudolf-Renner-Straße in Streit geraten. In der Folge randalierte er in dem Etablissement, wobei eine Lampe sowie ein Tisch zu Bruch gingen. Schließlich bedrohte der Mann zwei Mitarbeiterinnen mit einem Messer. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. 

Eine der Frauen (47) alarmierte daraufhin die Polizei. Die Beamten konnten den Tatverdächtigen noch in der Nähe des Salons stellen. Der 29-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Gegen den jungen Mann wird nun wegen Bedrohung und Sachbeschädigung ermittelt.  


Radfahrer wollte Rucksack vor der Polizei verschwinden lassen

Zeit:   27.09.2012, 07.00 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Eine Zivilstreife der Dresdner Polizei beobachtete vergangene Nacht im Bereich der Wernerstraße einen Radfahrer. Als dem Mann ein Funkstreifenwagen entgegenkam, warf der unvermittelt seinen Rucksack unter ein parkendes Auto und flüchtete.

Als die Zivilbeamten kurz darauf in den Rucksack schauten, fanden sie mehrere Fahrradteile und ein Handy. Die Ermittler verdächtigen einen 38-Jährigen, an dessen Wohnort Beamte das zuvor gesehene Fahrrad fanden. Sie stellten sowohl das Fahrrad als auch den Rucksack sicher.

Die Dresdner Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Diebstahls.



51-Jähriger geschlagen – Zeugen gesucht

Zeit:   12.09.2012, 20.30 Uhr
Ort:    Dresden-Leuben

Ein 51-Jähriger ist von zwei Jugendlichen auf der Zamenhofstraße geschlagen worden.

Der geistig behinderte Mann war mit einem Bus der Linie 65 unterwegs und stieg an der Haltestelle „Neundorfer Straße“ aus. Als er ein Stück zu Fuß gegangen war, traf er auf zwei Jugendliche. Beide schlugen ihn unvermittelt ins Gesicht und traten ihm zudem in die Beine.

Der 51-Jährige wurde verletzt und zur Behandlung in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Die Jugendlichen waren etwa 1,70 m groß und dunkel bekleidet. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer hat die Tat beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität bzw. Aufenthalt der Jugendlichen machen? Wer hat sie in der Nähe des Geschädigten wahrgenommen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen.

Skoda Fabia und VW Golf gestohlen

Zeit:   24.09.2012, 21.00 Uhr bis 26.09.2012, 16.30 Uhr
Ort:    Dresden-Südvorstadt

Unbekannte entwendeten von der Lindenaustraße einen silbergrauen Pkw Skoda Fabia. Der Wert des zehn Jahre alten Fahrzeuges beträgt schätzungsweise 4.000 Euro.

Zeit:   25.09.2012, 18.30 Uhr bis 26.09.2012, 19.00 Uhr
Ort:    Dresden-Leipziger Vorstadt

Von der Lößnitzstraße stahlen Unbekannte einen blauen Pkw VW Golf. Das vier Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von rund 8.000 Euro.

Drei Autos in der Innenstadt aufgebrochen

Zeit:   25.09.2012, 16.50 Uhr bis 26.09.2012, 09.00 Uhr
Ort:    Dresden-Wilsdruffer Vorstadt, Dresden-Friedrichstadt

Auf der Freiberger Straße waren Unbekannte in einen Pkw Audi A4 eingebrochen. Die Diebe hatte es auf das mobile Navigationssystem im Wert von 300 Euro abgesehen.

Jeweils einen Rucksack erbeuteten Autoeinbrecher aus einem Pkw Toyota (Magdeburger Straße) und einem Pkw Mini Cooper (Pieschener Allee). Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Einbruch bei Schlüsseldienst

Zeit:   25.09.2012, 18.45 Uhr bis 26.09.2012, 03.45 Uhr
Ort:    Dresden-Cotta

Einbrecher drangen gewaltsam in die Räume eines Schlüsseldienstes an der Cossebauder Straße ein. Die Unbekannten entwendeten letztlich Bargeld und Arbeitsmaterialien im Gesamtwert von 200 Euro.

Zwei Laptops aus Küchenzentrum entwendet

Zeit:   26.09.2012, 01.30 Uhr
Ort:    Dresden-Leipziger Vorstadt

An der Fritz-Reuter-Straße haben Unbekannte eine Tür aufgehebelt und waren so in ein Küchenzentrum eingedrungen. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und stahlen zwei Laptops. Schadenangaben liegen bisher nicht vor.

Werkzeuge von Baustelle gestohlen

Zeit:   26.09.16.16 Uhr bis 27.09.2012, 07.00 Uhr
Ort:    Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der vergangenen Nacht begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Straße

Am Schießhaus und hebelten die Tür eines Lagerraums auf. Aus diesem stahlen sie unter anderem eine Akkustichsäge, einen Akkuschrauber sowie ein Lasermessgerät samt Zubehör. Der Wert des Diebesgutes kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden. 

Alarmanlage schlug Schuleinbrecher in die Flucht

Zeit:   27.09.2012, 00.40 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Über eine Leiter kletterten Unbekannte auf den Vorbau des Haupteinganges einer Grundschule an der Löwenstraße. Dort hebelten sie ein Fenster auf und drangen in die Lehrerwerkstatt ein. Als sie dabei die Alarmanlage auslösten, flüchten die Einbrecher. Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte am 26. September 2012 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 56 Verkehrsunfälle mit zehn verletzten Personen.

Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit:   27.09.2012, gegen 08.30 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen

Heute Morgen ist eine Radfahrerin (27) bei einem Verkehrsunfall mit einem Pkw Mercedes schwer verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich an der Einmündung Leipziger Straße/Rehefelder Straße. Bisherigen Ermittlungen zufolge war die Radfahrerin auf der Leipziger Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Sie fuhr entgegengesetzt der Fahrtrichtung. Dabei wurde sie von einem Pkw erfasst, dessen Fahrer (79) von der Rehefelder Straße nach rechts in die Leipziger einbog.

Die Frau stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.  

Quelle: PD Dresden