Mittwoch, 26. September 2012

Information der PD Chemnitz-Erzgebirge 26.09.2012 Teil 2





Freiberg – Werkzeug gestohlen

Unbekannte Diebe schlugen in der Nacht zum Mittwoch mit einem Stein ein Werkstattfenster auf der Dresdner Straße ein. Aus einem Werkzeugschrank holten die Täter Werkzeug im Wert von rund 8 000 Euro. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 100 Euro.

Chemnitz

OT Hilbersdorf – Wohnungsbrand

Am Mittwochmittag wurden die Feuerwehr und die Polizei auf die Zeißstraße  gerufen. Dort war ein Brand in einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Die Bewohner der Brandwohnung, Männer im Alter von 61 und 76 Jahren erlitten Rauchgasvergiftungen. Ebenso eine 84-jährige Bewohnerin des Hauses. Andere Bewohner befanden sich zur Brandzeit nicht im Haus. Das Feuer breitete sich über das Treppenhaus aus und zog weitere Wohnungstüren in Mitleidenschaft. Das Mehrfamilienhaus (neun Mietparteien) ist zurzeit nicht mehr bewohnbar. Die Brandausbruchsstelle konnte noch nicht gefunden werden. Ebenso liegen noch keine Erkenntnisse zur Brandursache vor. Die Untersuchungen der Brandursachenermittler hierzu dauern an. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Verwalter des Hauseigentümers kümmern sich um die vorläufige Unterbringung der Hausbewohner. 

Revierbereich Brand-Erbisdorf

Brand-Erbisdorf – Überschlag

Auf der Großhartmannsdorfer Straße (B 101) geriet am Mittwochmorgen, gegen 7.45 Uhr, ein Nissan Primera beim Wiedereinordnen nach einem Überholvorgang ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich im angrenzenden Straßengaben. Bei dem Unfall zog sich der Nissan-Fahrer (29) leichte Verletzungen zu. Der am Nissan entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 10.000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Kind bei Unfall verletzt

Ein 12-jähriges Mädchen stieg am Mittwochmorgen, gegen 8.10 Uhr, im Bereich Bahnhofstraße/Gellertplatz aus einem Pkw aus und rannte vor diesem über die Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden VW Passat (Fahrer: 21), wobei die 12-Jährige leicht verletzt wurde. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.
Revierbereich Marienberg

Großrückerswalde – Tür aufgehebelt

Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Mittwoch die Tür des als Jugendtreff genutzten Bauwagens an der Wolkensteiner Straße auf. Neben einem Bierkrug fanden die Diebe nur einen Euro Kleingeld. So liegt der Sachschaden mit rund 200 Euro weit höher. 

Revierbereich Limbach-Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna – Durst gehabt?

Unbekannte Täter haben die Zeit von Dienstag, 18.30 Uhr bis Mittwoch, 9 Uhr, genutzt, um durch die Hintertür in einen Getränkemarkt auf der Hohensteiner Straße einzudringen. In der Folge entwendeten die Eindringlinge ca. 400 bis 500 Schachteln Zigaretten und eine Flasche Schnaps. Genaue Angaben zum Diebstahl- und Sachschaden liegen noch nicht vor.

Revierbereich Glauchau

Glauchau – Kollision auf Kreuzung

Die Scheffelstraße aus Richtung Kopernikusstraße befuhr am Mittwoch, gegen 7.30 Uhr, der 71-jährige Fahrer eines VW Golf. Die 30-jährige Fahrerin eines VW Caddy war zur selben Zeit auf der Fritz-Reuter-Straße aus Richtung Schlachthofstraße unterwegs. Auf der Kreuzung Fritz-Reuter-Straße/Scheffelstraße kollidierten beide Fahrzeuge miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.


Quelle: PD Chemnitz-Erzgebirge