Freitag, 24. August 2012

Informationen der PD Südwestsachsen 24.08.2012 (2)



Frauen mit Trickdiebstahl erfolgreich

Auerbach – (ow) Zwei Frauen haben am Donnerstag in einem Schuhgeschäft an der Nicolaistraße 50 Euro ergaunert. Die beiden, dem äußeren Erscheinen nach den Sinti und Roma zuzuordnen, hatten gegen 18:40 Uhr den Laden betreten und nach einer Toilette gefragt. Anschließend schauten sie sich im Laden um und wollten einen Schuhradiergummi für 2,95 Euro kaufen. Sie bezahlten diesen mit einem 100-Euro-Schein. Anschließend machten die Frauen den Kauf rückgängig. Dabei lenkten sie die Verkäuferin ab und nutzten diesen Moment, um neben dem 100-Euro-Schein auch noch einen 50-Euro-Schein des noch auf dem Tresen liegenden Wechselgeldes unbemerkt an sich zu nehmen. Anschließend verließen beide das Geschäft. Der Diebstahl selbst wurde erst später bemerkt. Nun ermittelt die Polizei.

Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Zaun und Laterne halten Auto auf

Zschorlau – (ow) Glücklicherweise nur Sachschaden (ca. 4.100 Euro) ist bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag entstanden. Ein 74-jähriger Renault-Fahrer war vom Schrebergartenweg kommend in Richtung Gemeindeberg unterwegs. An der Einmündung fuhr er einfach geradeaus weiter und stieß gegen den gegenüber befindlichen Gartenzaun. Durch die Wucht des Aufpralls wurde auch noch eine hinter dem Zaun stehende Straßenlaterne aus ihrer Verankerung gerissen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Heckscheibe von Mercedes beschädigt

Plauen – (ow) Im Zeitraum von Mittwoch, 22:45 Uhr bis Donnerstag, 12 Uhr wurde auf der Friedensstraße vor dem Hausgrundstück 87 die Heckscheibe eines Mercedes A-Klasse beschädigt. Dadurch ist diese komplett gesplittert. Der verursachte Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Randalierenden Radfahrer festgenommen

Neuensalz, OT Voigtsgrün – (ow) Das ungewöhnliche Verhalten eines Radfahrers (57) führte am Donnerstagvormittag zu dessen Kontrolle. Dabei wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorliegt. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Am Freitag setzte der Haftrichter den Haftbefehl in Vollzug und wies den 57-Jährigen in eine JVA ein.
Der Radler fiel einer Polizeistreife im Gewerbegebiet Zum Plom auf, da er während der Fahrt einen Stock in Richtung Fahrbahnmitte hielt, so dass andere Fahrzeuge ausweichen mussten. Der folgend anberaumten Kontrolle versuchte sich der Mann durch mehrfachen Wechsel der Fahrtrichtung zu entziehen. Als er endlich gestellt werden konnte, schlug er mit dem am Ende eisenbewährten Holzstock auf die Frontscheibe des Streifenwagens ein, welche dadurch beschädigt wurde. Außerdem beleidigte er den Polizist am Steuer verbal. Nun wird gegen den 57-Jährigen wegen dem beschädigten Streifenwagen und den Beleidigungen ermittelt.

Lkw-Fahrer übersieht anderen Lkw

Rosenbach, OT Mehltheuer – (ow) In der Warenanlieferungszone eines Großhändlers in der Friedensstraße wollte am Donnerstag, gegen 13 Uhr der 52-jährige Fahrer eines Lkw MAN einparkten. Dabei übersah er den am Auslieferungspunkt geparkten Lkw Mercedes eines 19-Jährigen. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Lkw mit einem Sachschaden von ca. 3.100 Euro.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Fahrrad am Freibad gestohlen

Reichenbach – (ow) Trotz der Sicherung mittels Fahrradschloss haben Unbekannte am Montag in der Zeit von 14:30 bis 18:30 Uhr vor dem Freibad ein Mountainbike im Wert von etwa 150 Euro gestohlen. Das blaue Giant „GSR Aluxx FS“ war auf dem Parkplatz an der Badstraße gegenüber des Freibades angeschlossen.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.


Scheiben von Sparkassen-Filiale beschädigt

Reichenbach – (ow) Zwischen dem 7. und 8. August beschädigten Unbekannte mehrere Glasscheiben der Eingangstür sowie eines Fensters am Gebäude der Sparkasse Vogtland an der Dammsteinstraße. Dadurch ist ein Schaden von etwa 660 Euro entstanden.
Hinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Lkw rollt an Ampel zurück – 4.000 Euro Schaden

Mylau – (ow) Bei der Kollision eines Sattelzugs Volvo und eines Pkw Audi ist am Donnerstag Sachschaden von etwa 4.000 Euro entstanden. Der 35-jährige Lkw-Fahrer war gegen 11:30 Uhr auf der Bundesstraße 173 in Richtung Reichenbach unterwegs. An der Kreuzung Netzschkauer Straße/Robert-Georgi-Weg musste er an der Ampel verkehrsbedingt halten. Dabei bemerkte er jedoch nicht, dass sein Sattelzug zurückrollte. In der weiteren Folge stieß er nach etwa zehn Metern an einen geparkten Audi und verschob diesen noch um weitere ca. zehn Meter, bis der 35-Jährige sein Missgeschick bemerkte und anhielt.

Mit Gegenverkehr zusammengestoßen

Neustadt, OT Neudorf – (ow) Am Donnerstagmittag sind auf der Oelsnitzer Straße zwei Pkw zusammengestoßen, wobei Sachschaden von ca. 7.000 Euro entstand.
Ein 83-Jähriger war gegen 12:45 Uhr mit seinem Skoda in Richtung Poppengrün unterwegs, als ihn in einer langgezogenen Rechtskurve vermutlich der sog. Sekundenschlaf übermannte. Dadurch geriet sein Fabia auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Renault Megane eines 85-Jährigen zusammen.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Moped vor Stadthalle gestohlen

Zwickau – (ow) Am Freitagmittag wurde der Polizei der Diebstahl eins Simson S51 im Wert von mehreren hundert Euro angezeigt. Das grüne Moped war trotz Sicherung mit einem massiven Seilschloss zwischen dem 4. und 6. August vom Parkplatz der Stadthalle Zwickau in der Äußeren Schneeberger Straße gestohlen worden. An dem S51 war das blaue Versicherungskennzeichen 861HVB angebracht.
Wer Hinweise zur Tat oder dem Verbleib des Mopeds geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Suche nach Vermisster erfolgreich

Kirchberg – (ow) Die Suche nach einer vermissten 71-Jährigen konnten die Beamten des Polizeireviers Werdau glücklicherweise nach knapp anderthalb Stunden erfolgreich abschließen. Die Gesuchte wurde durch eine Streife unbeschadet aufgefunden und ins Betreute Wohnen zurückgebracht. Dort war sie am Freitagmorgen mit unbekanntem Ziel verschwunden. Nachdem sie das Heimpersonal nicht finden konnte, wurde gegen 9:45 Uhr die Polizei verständigt. Insgesamt fünf Funkstreifen und ein Fährtenhund beteiligten sich nun an der Suche nach der an Altersdemenz Erkrankten. Gegen 11:15 Uhr wurden die Beamten fündig. Die 71-Jährige wurde an einer Bushaltestelle in Giegengrün angetroffen und zurück nach Kirchberg gebracht.

Quelle: PD Südwestsachsen