Mittwoch, 29. August 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 29.08.2012



Chemnitz

Stadtzentrum – Handtasche gestohlen/Tatverdächtige gestellt

(Ki) Eine mutmaßliche Handtaschendiebin (24) fassten Polizisten am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, in der Nähe der Bahnhofstraße.
Eine Jugendliche (14) hatte sich kurz zuvor auf einem Spielplatz am Rosenhof/Bahnhofstraße aufgehalten und dort ihre Handtasche abgestellt, um zu schaukeln. Dort hatte die 24-Jährige sich die Tasche gegriffen und daraus das Portmonee gestohlen. Zunächst konnten Freunde der Bestohlenen die vermeintliche Diebin stellen. Diese riss sich jedoch los und rannte weg, gefolgt von der Bestohlenen. Polizisten der Bereitschaftspolizeiabteilung Chemnitz, die zufällig vorbeifuhren, erkannten die Verfolgungssituation und stoppten. Ihnen gelang es kurz darauf, die vermeintliche Diebin zu stellen. Die 14-Jährige bekam ihre Geldbörse zurück. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde die Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt.

OT Schloßchemnitz – „Simme“ weg

(Ki) Ein Simson S 51 ist am Dienstag, zwischen 13 Uhr und 22.30 Uhr, auf der Beyerstraße/Ecke Altendorfer Straße gestohlen worden. Das blaue Zweirad im Wert von rund 800 Euro war mit zwei Fahrradschlössern gesichert.

OT Schloßchemnitz – Fahrradfahrer verletzt/Zeugen gesucht

(Fi) Eine 27-jährige Frau fand am Mittwoch, gegen 2 Uhr, auf der Limbacher Straße, in Höhe Beyerstraße, einen auf der Fahrbahn liegenden verletzten Fahrradfahrer. Der offensichtlich stark alkoholisierte 27-Jährige gab in einer ersten Befragung an, von einem Pkw angefahren worden zu sein. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Trotz intensiver Suche in der weiteren Umgebung des Auffindeortes konnten die Beamten keine Unfallstelle lokalisieren. Auch das Fahrrad wies keine Unfallspuren auf. Die Polizei bittet unter Tel. 0371 387-2279 um Hinweise von Zeugen, die zur fraglichen Zeit einen jungen Mann mit einem orange/schwarzen Mountainbike auf der Limbacher Straße bemerkt haben und Angaben zu dessen Fahrverhalten bzw. dem vermeintlichen Unfall machen können.

OT Rottluff – Kollision an Einmündung

(Kg) Gegen 13.25 Uhr befuhr am Dienstag die 62-jährige Fahrerin eines VW Touran die Limbacher Straße stadtwärts. Gleichzeitig fuhr der 67-jährige Fahrer eines VW Golf bei „Grün“ von der Waldenburger Straße auf die Limbacher Straße auf. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, wobei der Golf-Fahrer leicht verletzt wurde. Der an den Autos entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca.
11.000 Euro.

Stadtzentrum – Anstoß beim Rückstoß

(Kg) Auf der Rochlitzer Straße parkte am Dienstag, gegen 15.15 Uhr, der 31-jährige Fahrer eines Pkw Audi rückwärts aus einer Parklücke aus und stieß dabei gegen einen vorbeifahrenden Ford Fiesta (Fahrerin: 25). Durch den Anstoß wurde der Audi noch gegen einen neben ihm parkenden Chevrolet Matiz geschoben. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 8 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Seniorin fies ausgetrickst/Zeugengesuch

(Ki) Ein Unbekannter hat am Dienstagnachmittag eine Seniorin (86) fies ausgetrickst und sich so bereichert. Er klingelte gegen 13.45 Uhr bei der 86-jährigen Bewohnerin einer Wohnung auf der Tschaikowskistraße und sagte, er müsse den Fernseher sowie die GEZ-Unterlagen prüfen. So verschaffte er sich Zutritt zur Wohnung. Dass die Rentnerin schlecht sieht und hört, machte sich der Unbekannte zunutze und durchsuchte die Schrankwand der Frau angeblich nach den GEZ-Unterlagen. Nachdem der Mann kurz darauf die Wohnung verlassen hatte, stellte die 86-Jährige fest, dass ihr mehrere hundert Euro fehlen. Diese hatte sie in der Schrankwand aufbewahrt.
Eine Zeugin, die dem Mann im Hausflur begegnete, beschreibt ihn so:
-       1,70 m bis 1,80 m groß und von kräftiger Statur,
-       Haarkranz mit Stirnglatze,
-       bekleidet mit dunkler Hose und dunkelrotem Hemd.


Wer kennt einen Mann, auf den diese Beschreibung zutrifft? Wer wurde mit solch einem Trick ebenfalls bestohlen und hat dies der Polizei nicht angezeigt?

Hinweise werden im Polizeirevier Freiberg, Tel. 03731 70-0.


Die Polizei rät insbesondere älteren Menschen, unter keinen Umständen Unbekannte in die Wohnung zu lassen. 
Sollten Sie unsicher sein, dann bitten Sie den Betreffenden, vor der Wohnungstür zu warten, schließen Sie unbedingt die Tür und verständigen Sie per Telefon eine Person Ihres Vertrauens oder am besten gleich die Polizei.


Revierbereich Zschopau

Wolkenstein/OT Gehringswalde – Zusammenstoß beim Linksabbiegen

(Kg) Der 39-jährige Fahrer eines Pkw Skoda befuhr am Dienstag, gegen 17 Uhr, die Bundesstraße 101 aus Richtung Annaberg-Buchholz in Richtung Hilmersdorf. Am Abzweig Warmbad bog er nach links ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Krad KTM. Bei dem Zusammenstoß wurde der Motorradfahrer (23) schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Versuchter Diebstahl oder gefährlicher Unfug?/ 
                                    Zeugen gesucht

(Fi) Eine 18-jährige Auszubildende trat am Sonntag (26. August 2012), gegen 21 Uhr, vom großen Parkplatz des Erzgebirgsklinikums mit ihrem Seat Ibiza die Fahrt nach Hause an. Auf der Wiesenbader Straße in Mildenau begann plötzlich das Lenkrad des Pkw zu vibrieren. Bevor sie anhalten konnte, hatte sich bereits das linke Vorderrad gelöst. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass die junge Frau ihren Pkw stoppen konnte, ohne dass es zum Unfall kam. Sie blieb unverletzt. An dem Seat entstanden offenbar keine größeren Schäden. Hier bleibt das Urteil der Werkstatt abzuwarten. Festgestellt wurde bereits, dass an dem Pkw die Radmuttern aller vier Räder gelockert worden waren. Sehr wahrscheinlich ist dies auf dem Parkplatz des Klinikums passiert. Dort war der jungen Frau ein Mann aufgefallen, der hinter einem Baum hervorkam, ihr folgte und sich dann in einen silberfarbenen Pkw setzte, der neben dem Seat geparkt war. Der Mann war ca. 40 Jahre alt, hatte braunes Haar und trug ein orangefarbenes T-Shirt. Ob dieser Mann tatsächlich etwas mit der Tat zu tun hat, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Die Polizei in Annaberg-Buchholz bittet unter Tel. 03733 88-0 um Hinweise von Zeugen. Wem ist am 26. August 2012, zwischen 20 Uhr und 21 Uhr, auf dem an der Bundesstraße 95 gelegenen Parkplatz des Erzgebirgsklinikums etwas aufgefallen? Wer hat Personen bemerkt, die sich an Fahrzeugen zu schaffen gemacht haben? Wer kann ergänzende Angaben zu dem beschriebenen Mann oder dessen Fahrzeug machen?


Thermalbad Wiesenbad – Zwei Verletzte bei Überschlag

(Fi) Am Dienstag, gegen 22.20 Uhr, war ein VW Polo im Ortsteil Wiesa auf der Bahnhofstraße von der Chemnitzer Straße in Richtung Straße der Freundschaft unterwegs. Unmittelbar nach der Eisenbahnunterführung kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der 18-jährige Fahrer und sein gleichaltriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Auf ca. 3 000 Euro beziffert sich der entstandene Sachschaden.

Ehrenfriedersdorf – Von Straße abgekommen

(Kg) Am Dienstagnachmittag befuhr gegen 15.35 Uhr der 82-jährige Fahrer eines Pkw Nissan die Geyersche Straße (S 222) aus Richtung Mönchbad in Richtung Geyer. Ausgangs einer Rechtskurve in Höhe der Greifenbachmühle kam der Nissan nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitten der Fahrer und seine Beifahrerin (92) leichte Verletzungen. Am Nissan entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro.

Annaberg-Buchholz – Unfreiwillig markiert/Zeugen gesucht

(Kg) Der Fahrer (56) eines Peugeot 4007 befuhr am 27. August 2012, gegen 18 Uhr, die Hüttengrundstraße und überfuhr dabei, etwa 10 Meter nach der Hermannstraße, eine auf der Straße befindliche Spraydose mit Farbmarkierungsspray, Marke Würth. In der Folge explodierte die Dose und grünes Farbmarkierungsspray verteilte sich an dem Pkw sowie auf die Straße. Der Schaden am Pkw beziffert sich auf ca. 500 Euro. Wer kann Angaben dazu machen, wie die Spraydose auf die Straße gelangte? Wurde sie dort absichtlich deponiert oder aber „nur“ vergessen? Unter Telefon 03733 88-0 nimmt das Polizeirevier Annaberg Hinweise entgegen.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Führerschein adé!

(Ki) Auf seinen Führerschein muss ein 26-Jähriger wohl die nächste Zeit verzichten. Der Mann wurde am Dienstag, kurz nach 21 Uhr, auf der Jahnsdorfer Straße von der Polizei angehalten, weil er zu schnell unterwegs war (Messergebnis der Geschwindigkeitskontrolle liegt der Pressestelle zurzeit nicht vor). Bei der Kontrolle kam den Beamten der Verdacht, dass der Audi-Fahrer Alkohol getrunken hat. Laut Atemalkoholtest hatte der 26-Jährige 1,26 Promille intus. Blutentnahme und Anzeige folgten, der Führerschein wurde sichergestellt.

Niederwürschnitz – Betrunken geradelt …

(Ki) …ist am frühen Mittwochmorgen ein 50-Jähriger auf der Hohensteiner Straße. Er wurde von Polizisten angehalten und zum Atemalkoholtest gebeten. Nach dem Ergebnis von 1,94 Promille folgten Blutentnahme und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Burkhardtsdorf – Mädchen bei Unfall verletzt

(Fi) Beim Spielen rannte am Dienstag, gegen 17.45 Uhr, ein sechsjähriges Mädchen auf die Fahrbahn der Uferstraße. Das Kind prallte gegen die rechte Seite eines vorbeifahrenden Pkw Toyota (Fahrer: 60) und wurde schwer verletzt. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1 200 Euro.

Revierbereich Limbach-Oberfrohna

Callenberg (Bundesautobahn 4) – Rücklicht löste sich/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter schwarzer Pkw mit Anhänger und ein roter Opel Astra befuhren am 28. August 2012, gegen 11.30 Uhr, die A 4 in Richtung Eisenach. Als der 56-jährige Fahrer des Opel den unbekannten Pkw in Höhe der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal überholte, löste sich plötzlich das rechte Rücklicht des Anhängers und beschädigte den Opel im Frontbereich. Der Opel-Fahrer fuhr dann weiter bis zum Parkplatz Oberwald und rief von dort die Polizei. Der unbekannte Pkw-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Eisenach fort. Es ist fraglich, ob er überhaupt etwas von dem Unfall bemerkte, zumal sich der Opel-Fahrer bei ihm auch nicht bemerkbar machte. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen? Wem fehlt seit Dienstag ein Rücklicht am Anhänger? Unter Telefon 0371 8740-0 nimmt das Autobahnpolizeirevier Chemnitz Hinweise entgegen.

Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge