Freitag, 24. August 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 24.08.2012



Chemnitz

OT Sonnenberg – Mit Pfefferspray attackiert/Wer sah und kennt die Täter?

(Ki) Der Bewohner (22) einer Wohnung auf der Jakobstraße ist am Donnerstagmittag von einem Einbrecher mit Pfefferspray attackiert worden. 
Der im Erdgeschoss wohnende 22-Jährige hatte kurz nach 12.30 Uhr zwei Unbekannte in seinem Wohnzimmer überrascht. Die beiden waren durch ein offensichtlich gekipptes Fenster in die Erdgeschosswohnung eingestiegen. Während der eine Eindringling sofort aus dem Fenster flüchtete, gelang dem Wohnungsmieter, den anderen Einbrecher festzuhalten. Dieser holte daraufhin ein Pfefferspray raus, attackierte damit den  22-Jährigen. Dieser musste den Täter daraufhin los lassen. Der Unbekannte flüchtete ebenfalls durch das Fenster. 
Ein am Tatort eingesetzter Fährtensuchhund konnte eine Spur bis über die  Augustusburger Straße zu einer Straßenbahnhaltestelle verfolgen.

Eine möglicherweise von einem der Täter getragene Sonnenbrille wurde im Außenbereich gefunden und sichergestellt. 
Der 22-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. 
Zu den Tätern liegt der Polizei folgende Beschreibung vor:


  1. Pfeffersprayer:
-       Etwa 1,80 m und schlank,
-       dunkelhäutig,
-       bekleidet mit rotem T-Shirt, helle, knielange Hose, dunkle Sportschuhe,
-       mittellange schwarze Haare.

  1. Komplize:
-       schlank,
-       helle, kurze Haare,
-       bekleidet mit T-Shirt, knielanger Hose, dunkle Sportschuhe.

Wer kennt Personen, auf die die Beschreibung zutrifft? Wem sind die beiden Täter auf ihrer Flucht aufgefallen? Wer kann Angaben zur weiteren Fluchtrichtung machen? Hinweise erbittet die PD Chemnitz-Erzgebirge, Tel. 0371 387-2279.

OT Altchemnitz – Vermeintlicher Exhibitionist gestellt

(Ki) Einen vermeintlichen Exhibitionisten stellten Polizisten am Donnerstagnachmittag im Stadtpark, nahe der Schulstraße. Dort hatte sich kurz nach 15 Uhr eine 56-jährige Radfahrerin zu einer Pause auf eine Bank gesetzt. Eine Spaziergängerin mit Hund machte die Frau auf einen Mann aufmerksam, der hinter deren Rücken, in einiger Entfernung, entblößt stand. Die 56-Jährige rief die Polizei. Beamte konnten einen 52-jährigen Verdächtigen in der Nähe stellen.  Die Ermittlungen dauern an.

Stadtzentrum – Einbruch in Pkw

(Ki) Leichtes Spiel hatten Diebe am Donnerstagnachmittag auf der Jägerstraße. Dort hatte gegen 14 Uhr ein 21-Jähriger seinen Mercedes A-Klasse abgestellt. Die Fensterscheibe der hinteren Beifahrertür ließ der Mann einen Spalt offen, da sich sein Hund im Kofferraum befand. Als der Autofahrer fünf Minuten später zum Fahrzeug zurückkam, bemerkte er die laufende Warnblinkanlage an seinem Pkw. In ihm vermisste der junge Mann seinen Rucksack. Den hatte er auf der Rücksitzbank deponiert. Mit dem Rucksack büßte der 21-Jährige u.a. Führerschein, Krankenkassenkarte, zwei Handys, Bekleidung und ca. 80 Euro Bargeld ein. Am Auto war kein Schaden zu verzeichnen.

OT Sonnenberg – Vier Verletzte und hoher Sachschaden


(Kg) Der 19-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr am Donnerstagabend, gegen 
19.30 Uhr, die Gellertstraße aus Richtung Stadion kommend. Er kreuzte, trotz Zwingpfeil nach rechts, die bevorrechtigte Hainstraße geradlinig und kollidierte mit einem dort stadtwärts fahrenden Polizeifahrzeug (Mercedes Vito, Fahrer: 39). Dabei wurden der Mercedes-Fahrer, seine Beifahrerin (37) sowie der Beifahrer (24) des VW schwer verletzt. Eine weitere Insassin (17) des VW erlitt leichte Verletzungen, der VW-Fahrer selbst blieb unverletzt. Die beiden im Polizeitransporter befindlichen Diensthunde (Rasse: Malinois) überstanden den Unfall äußerlich unverletzt, werden jedoch heute einem Veterinärmediziner vorgestellt. 
An den Fahrzeugen entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 23.000 Euro beziffert.


OT Erfenschlag – Mit parkenden Autos kollidiert

(Kg) Gegen 11.35 Uhr fuhr am Donnerstag die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Opel von der Straße Am Steinberg nach rechts auf die Erfenschlager Straße auf. Dabei kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei parkenden Pkw (Kia Picanto, Pkw Rover). Die 64-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

OT Stelzendorf – Bedienfehler?

(Kg) Eine 83-jährige Frau fuhr am Donnerstag, gegen 12.20 Uhr, mit ihrem neuen Pkw Peugeot auf einem Parkplatz an der Stollberger Straße los. Der Peugeot kam dabei, vermutlich wegen eines Bedienfehlers, von der Fahrbahn ab, fuhr über Rindenmulch und durch Büsche abseits der Fahrbahn und blieb an einer schrägen Böschung, zwischen einem Werbeaufsteller und einem Geländer, stehen. Die Frau erlitt dabei einen Schock. Am Peugeot entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro.

OT Lutherviertel – Radfahrerin stieß gegen Tür

(Kg) Auf der Uferstraße öffnete am Donnerstag, gegen 13.50 Uhr, eine 34-jährige Frau die Fahrertür ihres Pkw Renault, um auszusteigen. Eine gleichzeitig dort fahrende Radfahrerin (43) kollidierte mit der Tür und erlitt dabei schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 80 Euro.

OT Helbersdorf – Kind verletzt

(Kg) Auf einem Radweg im Stadtpark war am Donnerstag, gegen 18.05 Uhr, ein 36-Jähriger mit seinem Mountainbike unterwegs. Auf der Querstange des Rades saß ein 4-jähriges Mädchen. Als der Mann an der Querung Scheffelstraße wendete, geriet das Bein des Kindes ins Vorderrad und die 4-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden entstand keiner.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Fotokamera aus Auto gestohlen

(Ki) Zwischen dem 20. und dem 23. August 2012 zerschlugen Unbekannte an einem auf der Thielestraße abgestellten Pkw Skoda eine Scheibe und griffen sich eine im Fahrzeug liegende Digitalkamera im Wert von rund 100 Euro. Die Autoreparatur wird etwa 100 Euro kosten.

Revierbereich Brand-Erbisdorf

Frauenstein – Frontalkollision

(Kg) Die Bundesstraße 171 in Richtung Frauenstein befuhr am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, die 62-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Vor der Einmündung nach Frauenstein überholte sie ein vorausfahrendes Fahrzeug und kollidierte dabei frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda (Fahrer: 40). Dabei wurde beide Fahrer sowie der Beifahrer (Alter derzeit nicht bekannt) des Skoda verletzt, einer schwer, die anderen beiden leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Ottendorf – Beim Wenden in Graben gefahren

(Kg) Die Mittweidaer Straße (S 200) aus Richtung Ottendorf in Richtung Lichtenau befuhr am Donnerstagabend, gegen 20.20 Uhr, der 42-jährige Fahrer eines Pkw Daewoo. In Höhe einer Feldscheune wollte er wenden, kam dabei offenbar zu weit nach rechts und fuhr in den Graben. Dabei entstand am Daewoo Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – BMW überschlug sich

(Kg) Ein BMW kam am Freitag früh, gegen 5.50 Uhr, auf der A 4, Richtungsfahrbahn Dresden, ca. 500 Meter vor der Anschlussstelle Frankenberg, offenbar wegen Aquaplanings nach rechts von der Fahrbahn ab, drehte sich, überschlug sich und blieb im rechten Seitengraben liegen. Dabei erlitt der Fahrer (26) leichte Verletzungen. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit keine Angaben vor.

Lichtenau/OT Auerswalde (Bundesautobahn 4) – Audi gegen Skoda

(Kg) Vom Parkplatz der Tank- und Rastanlage „Auerswalder Blick“ auf die A 4, Richtungsfahrbahn Eisenach, fuhr am Donnerstagnachmittag, gegen 16.40 Uhr, der 32-jährige Fahrer eines Audi A4 auf und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Skoda Superb. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Flöha

Oederan – Fußgänger von Auto erfasst

(Kg) Ein 54-jähriger Mann lief am Donnerstag, gegen 22.35 Uhr, auf der Freiberger Straße (B 173) in Richtung Markt und wurde dabei von einem Pkw Opel (Fahrer: 29) erfasst. Der Fußgänger, der zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss (1,5 Promille Atemalkohol) stand, erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad – Radfahrer fuhr auf

(Kg) Im Ortsteil Wiesa befuhr am Donnerstagmittag, gegen 11.15 Uhr, der 55-jährige Fahrer eines Audi A3 die Talstraße (S 261) in Richtung Thermalbad Wiesenbad. In Höhe der Einmündung K 7110 hielt er verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender Radfahrer (22) fuhr auf den haltenden Pkw auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Der Radfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Gelenau – Unfall an Einmündung

(Kg) Von der Fritz-Reuter-Straße nach links auf die Willy-Poller-Straße bog am Donnerstag, gegen 14.15 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines VW-Transporters ab. Dabei kollidierte er mit einem haltenden Opel Astra, dessen Fahrer (63) von der Willy-Poller-Straße nach links auf die Fritz-Reuter-Straße auffahren wollte. Beide Fahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Kind bei Unfall verletzt

(Kg) Ein 10-jähriger Junge befuhr am Donnerstag, gegen 13.55 Uhr, mit seinem Fahrrad den Gehweg der Meinertstraße aus Richtung Gartenstraße. Als er die Alte Staatsstraße kreuzte, kam es zum Zusammenstoß mit einem von links kommenden Pkw Opel (Fahrerin: 25), wobei Sachschaden am Fahrrad (ca. 50 Euro) entstand. Der Junge zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu.

Revierbereich Hohenstein-Ernstthal

Lichtenstein – Spiegel kollidierten

(Kg) Am Donnerstag befuhr gegen 17.30 Uhr die 44-jährige Fahrerin eines Pkw Opel die Staatsstraße 255 aus Richtung Heinrichsort in Richtung Lichtenstein. Etwa 600 Meter vor dem Ortseingang Lichtenstein kam es zur Spiegelkollision mit einem entgegenkommenden Renault Clio (Fahrer: 55). Die 44-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen und wurde zur Beobachtung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.

Revierbereich Glauchau

Meerane – Anstoß beim Ausparken

(Kg) Beim Ausparken auf einem Parkplatz am Remser Weg stieß am Donnerstag, gegen 19 Uhr, der Fahrer (47) eines Pkw Renault gegen einen parkenden Peugeot 207 und entfernte sich danach unerlaubt vom Unfallort. An den Fahrzeugen entstand dabei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. Während der Unfallaufnahme konnte der Renault-Fahrer ermittelt werden. Er stand unter Alkoholeinfluss, wie der durchgeführte Atemalkoholtest mit einem Wert von 2,78 Promille ergab. Es folgten die Anordnung der Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins des Mannes.

Meerane – Mit Einparkendem kollidiert

(Kg) Die Poststraße in Richtung Zwickauer Straße befuhr am Donnerstag, gegen 12.15 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines Pkw VW. In Höhe des Hausgrundstücks 24 kollidierte er mit einem rückwärts einparkenden Pkw Skoda (Fahrer: 51), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.


Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge