Dienstag, 28. August 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 28.08.2012 (2)



Chemnitz

Stadtzentrum – Einbrecher in Vereinsräumen zugange

(Ki) In den Räumen eines Vereins mit Sitz auf dem Rosenhof waren in der Nacht zum Dienstag Einbrecher zugange. Gewaltsam öffneten die Täter die Eingangstür und durchsuchten dann Schränke offenbar auf der Suche nach Bargeld. Eine Geldkassette mit ein paar Euro nahmen sie mit. Das Behältnis fanden Polizisten bei der späteren Tatortarbeit in der Nähe des Tatorts. Eine zweite Kassette brachen die Täter gleich am Tatort auf und räumten einige Euro aus. Der Sachschaden bei diesem Einbruch liegt der Polizei noch nicht vor.

OT Hilbersdorf – Kilometerweise Kabel gestohlen/Zeugen gesucht

(Ki) Aus einem in Rekonstruktion befindlichen Schulgebäude auf der Ludwig-Richter-Straße haben Diebe in der Nacht zum Dienstag kilometerweise Kabelmaterial gestohlen. Durch ein Fenster waren die Täter eingestiegen und haben verschiedene Kabeltrommeln mit insgesamt über
2 km Kabel gestohlen. Möglicherweise wurden die Trommeln mit einer Schubkarre abtransportiert. Das Transportmittel fehlte nämlich auf der Baustelle. Eine Schadenssumme liegt der Polizei noch nicht vor.
Wer hat den Abtransport des Diebesgutes beobachtet? Wer kann Angaben zu dessen Verbleib machen? Um Hinweise bittet die Polizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-2279.

OT Hilbersdorf – Autos jetzt in Diebeshand

(Ki) Im Verlauf des Dienstags musste die Polizei zwei Mal Fahndung nach gestohlenen Fahrzeugen auslösen. 

Auf dem Gelände eines Autohandels an der Dresdner Straße wurde am Mittag das Fehlen eines weißen VW-Transporters festgestellt. Das sieben Jahre alte Fahrzeug ist zurzeit nicht zugelassen (Wert: liegt der Polizei ggw. nicht vor).
Ein VW Caddy wurde einem Autohaus auf der Müllerstraße seit dem

25. August 2012 gestohlen. Das reichlich vier Jahre alte Auto in der Farbe Rot und mit Berliner Kennzeichen (B-…) hat einen Wert von rund
8 000 Euro.


OT Adelsberg – Habicht gestohlen


(Ki) Ein Habicht ist zwischen Montag, 22 Uhr, und Dienstag, 8.15 Uhr, auf der Walter-Janka-Straße gestohlen worden. Das Zweirad (Simson S53 M) in den Farben Blau-Lila war mit einem Seilschloss gesichert vor einem Haus abgestellt. Allerdings befand sich im Tank kein Kraftstoff mehr, sodass es jemand zumindest weggeschoben haben muss. Es hat Alu-Griffe und Sportspiegel. Der Verlust für den Besitzer macht in Zahlen rund 1 000 Euro aus.

OT Bernsdorf – Auf Motorrad aufgefahren

(Kg) Vom Südring kommend auf die Friedrich-Oskar-Schimmel-Straße nach rechts in Richtung Reichenhainer Straße auffahren wollten am Dienstag früh, gegen 5.40 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines Pkw VW und der 39-jährige Fahrer eines Krads Kawasaki. An der Einmündung hielt der Motorradfahrer verkehrsbedingt an. Der Pkw-Fahrer fuhr auf das Krad auf. Durch den Anstoß stürzte der Biker und erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Kind bei Unfall verletzt

(Kg) Das Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes im Bereich Ernst-Thälmann-Straße/Georgenstraße befuhren am Dienstag, gegen 11.10 Uhr, ein 7-jähriger Junge mit seinem Fahrrad und der 39-jährige Fahrer eines Pkw BMW. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden, wobei der 7-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro, am Fahrrad war kein Schaden sichtbar.

Hainichen/OT Falkenau – Losgelöst

(Kg) Die 25-jährige Fahrerin eines Fiat Brava befuhr am Dienstag, gegen 10.45 Uhr, die Döbelner Straße (B 169) aus Richtung Gersdorf in Richtung Falkenau. Etwa
200 Meter nach dem Ortsausgang Gersdorf löste sich plötzlich das linke hintere Rad des Fiat und rollte auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer (50) eines entgegenkommenden Ford Focus konnte dem Rad nicht mehr ausweichen und stieß frontal mit diesem zusammen. Bei dem Unfall entstand an beiden Autos Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Flöha

Oederan/OT Hartha – Wildunfall

(Kg) Ein Pkw VW war am Dienstag früh, gegen 5.20 Uhr, auf der Staatsstraße 201 aus Richtung Bockendorf in Richtung Oederan unterwegs. Etwa 500 m vor der Einmündung Zur Räuberschänke wechselte ein Wildschwein über die Straße und stieß mit dem Pkw zusammen. Dabei entstand am VW Sachschaden in Höhe von ca. 4 500 Euro. Das Schwein verendete am Unfallort.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Bedenklich: Diebische Aktion an Denkmal

(Ki) Eine bedenkliche Aktion vollführten Unbekannte am Kriegerdenkmal an der Hauptstraße im Ortsteil Arras. In der Zeit vom 26. zum 27. August 2012 stießen sie eine Porphyrkugel (Durchmesser: ca. 50 cm) samt Sockel vom Denkmal. Vermutlich sollte das etwa 50 kg schwere Steingebilde später abgeholt werden. Der Sachschaden wird auf rund 50 Euro geschätzt.

Revierbereich Burgstädt

Penig – Du sollst nicht stehlen!

(Ki) Das 7. Gebot war offensichtlich jenen nicht bekannt, die sich an der Trauerhalle der Kirche an der Zinnberger Straße zu schaffen machten. Dort wurde heute das Fehlen von ca. drei Metern Zinkfallrohr bemerkt und der Polizei angezeigt. Ein weiteres Fallrohr wurde beim Versuch, es zu stehlen, beschädigt. Der durch die Straftat verursachte Schaden wird auf rund 100 Euro geschätzt.

Mühlau – Skoda gegen Audi

(Kg) Auf der Ringstraße kollidierte am Dienstag, gegen 7.25 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Pkw Skoda mit einem bevorrechtigten Audi A2 (Fahrerin: 39), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Kollision beim Ausparken

(Kg) Auf einem Parkplatz an der Annaberger Straße gleichzeitig rückwärts aus zwei Parklücken fuhren am Dienstag, gegen 8.50 Uhr, ein Fiat-Kleintransporter und ein Pkw Skoda heraus, wobei sie miteinander kollidierten. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 100 Euro.

Revierbereich Glauchau

Glauchau – Briefkästen demoliert

(Ki) Zwei Briefkästen einer 15-teiligen Briefkastenanlage sind am Dienstagmorgen auf dem Westring durch das Zünden eines Böllers unbrauchbar gemacht worden. Eine Anwohnerin war kurz nach 6 Uhr durch einen Knall aus dem Schlaf gerissen worden und hatte später beim Postholen den Schaden, der rund 500 Euro beträgt, festgestellt.

Glauchau - Wo ist Sirius?

(Fi) In der Nacht vom 24. zum 25. August 2012 haben Unbekannte ein vor einem Mehrfamilienhaus an der Österreicher Straße mit einem Seilschloss gesichert abgestelltes Mountainbike "Sirius" gestohlen. Das Rad im Wert von ca. 400 Euro ist silbermetallic lackiert, hat Breitreifen mit dem Schriftzug "FOX", Scheibenbremsen mit weißen Bremssätteln, weiße Bremsgriffe, eine 24-Gang-Shimano-Schaltung und eine Anhängerkupplung. Wer kennt den aktuellen Abstellort des Mountainbikes? Wem wurde es möglicherweise zum Kauf angeboten? Um Hinweise bittet die Polizei in Glauchau unter Tel. 03763 64-0.

Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge