Freitag, 31. August 2012

Eispiraten bereiten sich auf Turnier in Italien vor Team bestreitet am 07. und 08.09. zwei Testspiele in Südtirol



Die Eispiraten Crimmitschau brechen am Freitag in einer Woche (07.09.2012) ins italienische Neumarkt auf. Dort wird das Team der Westsachsen zwei Testspiele gegen den HC Neumarkt Riwega sowie gegen das Team von Asiago Hockey bestreiten. Direkt am Rückreisetag (Sonntag 09.09.2012) steht ein weiteres Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Im heimischen Sahnpark empfangen die Crimmitschauer dann die Mighty Dogs Schweinfurt.
Zwei Tage lang wird die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau während ihrer Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Eishockeybundesliga Deutschland verlassen. Das Team um Trainer Fabian Dahlem reist am Freitag in einer Woche (07.09.2012) nach Neumarkt in Südtirol. Dort nehmen die Westsachsen an einem Turnier teil und werden insgesamt zwei Spiele bestreiten.
Direkt am Anreisetag müssen die Cracks der Eispiraten noch auf das Eis. Um 20:30 Uhr steht die Begegnung gegen die Gastgeber des HC Neumarkt Riwega auf dem Spielplan. Die Hausherren spielen in der 2. Italienischen Liga und waren in der vergangenen Saison Playoff-Teilnehmer, wo für Sie erst im Halbfinale Schluss war. Die Begegnung wird den Crimmitschauern alles abverlangen und ein guter Härtetest für die immer näher rückende Saison sein.
Nur einen. Tag später steht dann der zweite Auftritt der Eispiraten in Südtirol auf dem Programm. Am Samstag (08.09.2012) 20:30 Uhr steht dem Team von Trainer Fabian Dahlem dann die Mannschaft von Asiago Hockey gegenüber. Der Erstligist der 2010 und 2011 Meister der Serie A war schied im vergangenen Jahr im Viertelfinale der Playoffs aus. Dennoch sind die Azzuri der bislang höchstklassige Gegner, dem sich die Pleißestädter in der Vorbereitung auf die bevorstehende Spielzeit 2012/2013 stellen werden.
Letzte Begegnung des Turniers ist dann die Partie zwischen Asiago Hockey und dem HC Neumarkt Riwega die am Sonntag (09.09.2012) um 19:00 Uhr ausgetragen wird. Gespielt wird jeweils 3x 20 Minuten Nettospielzeit. Findet sich in den regulären 60 Minuten kein Sieger, wird direkt ein Penaltyschießen ausgetragen. Hier muss jede Mannschaft 3 Schützen stellen, die versuchen, den Sieg zu erzielen. Die Punkteverteilung ist dabei wie gewohnt. Der Gewinner bekommt 3 Punkte während der Sieg nach Penaltyschießen nur 2 Zähler einbringt. Für das unterlegene Team im Penaltyschießen gibt es immerhin noch 1 Punkt der Verlierer in regulärer Spielzeit geht leer aus.
Die Eispiraten, die bereits in der Nacht nach dem Spiel vom Samstag auf Sonntag wieder die Heimreise antreten, müssen dann zum bereits 3. Spiel in nur 3 Tagen auf das Eis. Im heimischen Sahnpark wird die Mannschaft am Sonntagabend dann die Mighty Dogs aus Schweinfurt empfangen. Die hohe Belastung aller Profis wird gegen den Oberligisten seinen Höhepunkt finden, bevor es dann etwas Luft zum Durchatmen für die Mannschaft der Crimmitschauer geben wird.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau