Freitag, 20. Juli 2012

Zweitligisten beenden Sommertheater - Liga startet mit 13 Klubs



München - Die zweite Eishockey Bundesliga plant am 21. September 2012 mit 13 Klubs in die Saison 2012/2013 zu gehen. Darauf einigten sich am gestrigen Mittwoch die Gesellschafter der ESBG bei der einberufenen Versammlung in München. Nach der Nichtlizenzierung der Tölzer Löwen bestätigten die Gesellschafter die Fishtown Pinguins als Nachrücker für den verbleibenden Startplatz in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Neben dem offiziellen Saisonstart wurden weitere Eckdaten für die kommende Saison vorgestellt. Die erste Runde des DEB Pokals findet wie geplant am 16. September statt. Das Qualifikationsturnier des IIHF Continental Cups wird vom 19. - 21. Oktober im Landshuter Eisstadion am Gutenbergweg ausgetragen werden. Zum bereits im Rahmenspielplan vorgesehenen spielfreien Wochenende während des Deutschland Cups sollen weitere Spieltage rund um das wichtige Olympia-Qualifikationsturnier in Bietigheim-Bissingen eingeplant werden.

Einigkeit herrschte bei den Gesellschaftern, die bereits produktiven Gespräche im Hinblick auf einen Kooperationsvertrag mit der Deutschen Eishockey Liga (DEL) durch den ESBG-Geschäftsführer Alexander Jäger und ein Gremium aus Gesellschaftern weiter fortzusetzen. Darüber hinaus wurde Jäger beauftragt, das bestehende Vertragswerk zwischen der Eishockeyspielbetriebsgesellschaft mbH (ESBG) und dem Deutschen Eishockey Bund e.V. zu überarbeiten und den heutigen Gegebenheiten anzupassen.
Der Fokus der Gesellschafter der ESBG liegt nun auf dem Spielbetrieb der Saison 2012/2013.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau