Freitag, 27. Juli 2012

Tödlicher Unfall auf der BAB 4 zwischen Glauchau und Meerane


Gegen 11.00 Uhr wurde die Feuerwehr Glauchau zu einem schweren Unfall auf die BAB 4 gerufen. Ca. 700 Meter vor der Abfahrt Meerane in (Richtung Erfurt)  war ein Citroen Saxo mit zwei Insassen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurden beide Insassen eingeklemmt. Eine Frau wurde so stark verletzt, dass sie nur noch tot geborgen werden konnte. Der Mann wurde von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit und dem Rettungsdienst übergeben. In einem Rettungswagen wurde er stabilisiert und anschließend mit dem Rettungshubschrauber Christoph 46 in Krankenhaus gebracht. Ob er überlebt ist ungewiss, sein Zustand ist sehr bedenklich.
Die Bab 4 war durch den Einsatz bis ca. 12.30 Uhr voll gesperrt. Momentan  (13:00 Uhr ) nimmt die Polizei den Unfall auf.


Infos der PD Chemnitz Erzgebirge zum Unfall:


Glauchau (Bundesautobahn 4) – Tragischer Verkehrsunfall

(Fi) Gegen 10.45 kam am Freitag zwischen den Anschlussstellen Glauchau-West und Meerane ein in Richtung Erfurt fahrender Pkw Citroen aus derzeit unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw fuhr einen Hang hinab und kollidierte mit einem Baum. Die beiden Insassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch Kameraden der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die 72-jährige Fahrerin erlag ihren schweren Verletzungen noch am Unfallort. Der ein Jahr ältere Beifahrer erlitt schwere Verletzungen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Ein Rettungshubschrauber kam am Unfallort zum Einsatz. Die Richtungsfahrbahn Chemnitz – Gera musste von 12 Uhr bis 12.45 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde von Glauchau-West über die U 54 zur Anschlussstelle Meerane geleitet.  
























Quelle: Hit-TV.eu