Dienstag, 24. Juli 2012

Informationen der PD Südwestsachsen 24.07.2012 (2)



Rentnerin von Räubern überfallen

Bergen – (jm) Mit vorgehaltener Waffe haben am Montag zwei Männer von einer Seniorin mehrere hundert Euro Bargeld erpresst. Die Frau (88) blieb glücklicherweise unverletzt. Zunächst klingelte am späten Nachmittag eine unbekannte Frau mit einem Kind an der Haustür der älteren Dame und bat um Wasser. In der Küche bettelte die Fremde dann um Geld. Plötzlich standen die beiden unbekannten Männer im Haus und richteten ein Messer und vermutlich eine Pistole auf die Rentnerin. In gebrochenem Deutsch verlangten sie Geld und verschwanden damit. Die Polizei ermittelt.

Mann bei Sachbeschädigung gefilmt

Reichenbach – (jm) Ein junger Mann aus Reichenbach soll für die Beschädigung zahlreicher Geldautomaten der Sparkasse verantwortlich sein. Das haben die Ermittlungen der Polizei jetzt ergeben. Demnach besprühte der 24-Jährige Ende Mai knapp zwei Dutzend Automatendisplays mit schwarzer Farbe. Betroffen davon waren in der Neuberinstadt insgesamt fünf Sparkassenfilialen. Der Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Videoaufzeichnungen zeigen den Reichenbacher mehrmals während seiner Taten. Er ist bei der Polizei bereits einschlägig bekannt.

Polizei findet Eigentümer gestohlener Uhr

Zwickau/Bayreuth – (jm) Dank mehrerer Hinweise hat die Polizei nun den Eigentümer einer gestohlenen Armbanduhr ermitteln können. Er kommt aus Bayreuth. Dort wurde der Zeitmesser bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus Ende November letzten Jahres gestohlen. Zwickauer Beamte hatten das teure Markenchronometer gut anderthalb Monate später im Rucksack eines mutmaßlichen Fahrraddiebes (27) entdeckt. Er schwieg zu dessen Herkunft (Medieninformation 406/2012). Ob der Mann auch für den Einbruch in Bayern verantwortlich ist, blieb bislang offen.


Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Auto fährt Passantin an – Zeugen gesucht

Aue – (jm) Die Polizei sucht derzeit einen flüchtigen Unfallverursacher. Der Unbekannte war am Montagmittag mit seinem Auto auf der Sonnenleithe einer Passantin über den Fuß gefahren. Die junge Frau (19) erlitt dabei leichte Verletzungen. Bekannt ist bislang, dass das Auto anschließend in Richtung Clara-Zetkin-Straße davonfuhr.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Aue, Telefon 03771/ 120.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Polizei findet gestohlene Fahrräder

Plauen – (jm) Bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Siegener Straße hat die Polizei am Montag drei gestohlene Fahrräder sicherstellen können. Sie waren wenige Tage zuvor aus Kellern in der Antonstraße und am Dittrichplatz entwendet worden. Der Mann (43) bei dem die Durchsuchung stattfand sitzt wegen anderer Delikte jetzt in Haft.

Einbrecher bewaffnen sich mit Säbeln

Oelsnitz – (jm) In einer Gartenlaube an der Alten Reichenbacher Straße haben Unbekannte in der Nacht zu Montag zwei Säbel gestohlen. Sie haben einen Wert von knapp hundert Euro. Die Einbrecher öffneten zudem ein zweites Gartenhäuschen, fanden dort allerdings keine Beute. Nach Schätzungen beträgt der Sachschaden knapp 500 Euro.

Diebe plündern Café

Bad Elster – (jm) Unbekannte haben in einem Café an der Badstraße in der Nacht zu Montag einen Großteil des antiquarischen Außeninventars gestohlen. Darunter mehrere Bistrotische, Stühle und eine Jugendstilfigur. Die Gegenstände standen auf der Terrasse vor dem Gebäude. Bislang kann der Schaden noch nicht beziffert werden.
Hinweise zur Klärung erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Teile von Rückezug gestohlen

Grünbach – (ow) Unbekannte Diebe stahlen über das Wochenende von einem im Wald stehenden Rückezug „John Deere“ Bauteile im Wert von etwa 6.000 Euro. Die Täter bauten zwischen Samstagnachmittag und Montagvormittag fachgerecht einen Drehmotor und ein Pendelgelenk des Greifarmes ab. Die Waldarbeitsmaschine stand dabei im Waldgebiet „Am schwarzen Stein“ westlich der Bahnlinie Muldenberg – Falkenstein in Richtung Falkenstein.
Wer Hinweise auf die Diebe oder den Verbleib der Teile geben kann, wendet sich bitte an die Auerbacher Polizei, Telefon 03744/ 2550.


Diebe zapfen Traktortank an

Reichenbach – (jm) Dieseldiebe haben in der Nacht zu Montag in einer Lagerhalle an der Zwickauer Straße den Tank eines Traktors geleert und rund 70 Liter Kraftstoff gestohlen. Zudem nahmen die Langfinger einen 700 Euro teuren Staubsauger mit. Der Gesamtschaden wird auf mehr als 1.000 Euro beziffert.
Hinweise nimmt die Polizei in Auerbach entgegen, Telefon 03744/ 2550.

Polizei ermittelt zu Kabeldiebstahl

Reichenbach – (jm) Übers Wochenende sind auf dem Gelände eines Unternehmens an der Heinsdorfer Straße knapp 150 Meter Kupferkabel gestohlen worden. Der Schaden wird auf rund 700 Euro geschätzt. Die Polizei hofft bei der Aufklärung auf Beobachtungen von Zeugen.
Hinweise nimmt das Revier in Auerbach entgegen, Telefon 03744/ 2550.

Fahrer übersieht Auto

Auerbach – (jm) Bei der Ausfahrt von einem Tankstellengelände an der Reumtengrüner Straße hat am Montagmorgen ein Mann knapp 8.000 Euro Schaden verursacht. Der 55-Jährige übersah einen herannahenden Pkw und nahm ihm mit seinem Skoda die Vorfahrt. Verletzt wurde niemand.

Griff zum Mobiltelefon löst Unfall aus

Treuen – (jm) Weil er sein Handy während der Fahrt einschalten wollte, hat am Montagabend ein Mann in der Munzstraße mit seinem VW zwei geparkte Autos gerammt. Der Schaden beläuft sich auf mehr als 8.000 Euro. Zudem war der 26-Jährige betrunken. Er hatte 1,04 Promille intus. Nun ermittelt die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Unfallhergang noch rätselhaft

Zwickau – (jm) Weil der Hergang eines Unfalles am Montagnachmittag noch unklar ist sucht die Polizei dringend Zeugen. Auf der Bahnhofstraße waren gegen 15:25 Uhr ein schwarzer Renault (Fahrer 65) und ein grauer Peugeot (Fahrer 36) zusammengestoßen. Wie es dazu kam muss nun geklärt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schaden beträgt knapp 1.000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375/ 44580.



Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Sahnpark-Entblößer zeigt sich geständig

Crimmitschau – (jm) Der Mann, der sich im Sahnpark in aller Öffentlichkeit mehrmals selbst befriedigte, hat seine Taten am Dienstag gegenüber der Polizei gestanden. Allerdings wollte sich der 20-Jährige nicht zu seinem Motiv äußern. Letztmalig war er am 13. Juli in Gegenwart zweier Frauen halbnackt aus einem Gebüsch gesprungen. Bereits gut einen Monat vorher verfolgte er mit heruntergelassener Hose eine junge Mutter. Die Frauen erstatteten zunächst Anzeige gegen unbekannt. Hinweise von Zeugen führten die Polizei nun auf die Spur des jungen Mannes.

Aussicht auf Beute lockt Taschendiebe

Hirschfeld – (jm) Vor dem Tierpark haben Unbekannte am Montagnachmittag die Scheibe eines Autos zertrümmert und eine Handtasche gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Angaben der Fahrerin (56) zufolge muss die Tat zwischen 15:30 Uhr und 17 Uhr verübt worden sein.
Hinweise nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761/ 7020.

Polizei muss Verursacher noch ermitteln – Zeugen gesucht

Werdau/Kirchberg – (jm) Die Polizei in Werdau sucht zu mehreren Unfällen vom Wochenbeginn noch Zeugen. Von den Verursachern fehlt bislang jede Spur.
Am Montagmorgen rammte in Werdau auf der Unteren Holzstraße vermutlich ein Kleintransporter ein Haus und beschädigte die Fassade. Noch am selben Tag streifte gegen Mittag auf dem Werdauer Markt ein unbekanntes Fahrzeug einen geparkten Renault.
Bereits am Sonntagvormittag fuhr ein Laster in der Südstraße in Kirchberg einen Zaun um.
Die Höhe des Schadens beträgt bei allen Unfällen jeweils knapp 1.000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761/ 7020.

Quelle: PD Südwestsachsen