Montag, 30. Juli 2012

Informationen der PD Südwestsachsen 30.07.2012



Tote Säuglinge sind Geschwister 
Schwarzenberg/Rotava.- Der im sächsischen Schwarzenberg in einem Kleidercontainer gefundene Junge und der tote Säugling aus dem tschechischen Rotava sind Geschwister. Das hat die Untersuchung der DNA beider Kinder am Montag im Landeskriminalamt ergeben. Mit hoher Wahrscheinlichkeit haben die Brüder auch denselben Vater. Tatsachen, die für die Polizei neue Fragen aber auch neue Ermittlungsansätze aufwerfen. In den kommenden Tagen sind deshalb Gespräche zwischen den betroffenen tschechischen und deutschen Behörden geplant. Danach wird über eine Neuausrichtung der gemeinsamen Untersuchungen nachzudenken sein.
Am 19. Januar 2011 war der erste tote Säugling von einem Arbeiter in Schwarzenberg entdeckt worden. Wenig später startete eine der größten DNA-Reihenuntersuchungen in Sachsen. Sie blieb bislang ergebnislos. Das zweite Kind wurde gut anderthalb Jahre später in der Nähe des tschechischen Ortes Rotava in einem Straßengraben gefunden.

Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Radfahrer schwer verletzt 
Bad Schlema.- Auf der Hauptstraße, Höhe Bahnhof, überholten sich 2 Pkw. Ein im Gegenverkehr befindlicher Radfahrer wollte einen Zusammenstoß verhindern und wich nach rechts aus. Der 28-Jährige kam zu Sturz und wurde schwer verletzt. Der unbekannte helle Pkw, welcher überholte, setzte seine Fahrt fort. Der Unfall ereignete sich am Montag, gegen 7:40 Uhr. Am Rad entstand ein Schaden von rund 100 Euro. Hinweise zum Unfallhergang bitte an den Unfalldienst, Telefon 03765/ 500.

Pkw aufgebrochen 
Aue.- Ein auf der Prof.-Richard-Beck-Straße abgeparkter Suzuki war Ziel von Dieben. Die Beifahrertür wurde aufgehebelt und ein Navigationsgerät sowie die Geldbörse mit persönlichen Dokumenten aus dem Handschuhfach entwendet. Der Einbruch in das Fahrzeug ereignete von Sonntag, 17:30 Uhr bis Montagmorgen. Der Sachschaden beträgt etwa 1.250 Euro, der Stehlschaden circa 250 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Aue, Telefon 03771/ 120.

Rover kommt von Fahrbahn ab 
Aue.- Am Sonntagmittag fuhr ein 21-Jähriger mit seinem Rover auf der Straße Niederpfannstiel in Richtung Zeller Berg. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, fuhr eine Böschung hinauf und kam entgegengesetzt der Fahrtrichtung zum Stehen. Sein Beifahrer (21) wurde schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Drei Leichtverletzte durch Unfall 
Schwarzenberg, OT Sonnenleithe.- Auf der Sachsenfelder Straße geriet am Sonntagabend ein Fahrer (26) mit seinem Renault ins Schleudern. Dadurch kam er auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit einem Suzuki und kam auf dem Dach zum Liegen. Der 26-Jährige, der Fahrer des Suzuki und seine Insassin (beide 62) wurden leicht verletzt. Der Unfallschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Mobile Wache im Bereich des Polizeirevieres Aue unterwegs 
Aue.- Die „Mobile Wache“ der Polizeidirektion Südwestsachsen ist in dieser Woche im Bereich des Polizeirevieres Aue unterwegs. Die Beamten beantworten Fragen und nehmen Informationen zu allen relevanten Themen entgegen. Ferner beraten sie die Bürger in Fragen der Sicherheit, aktuellen Kriminalitätserscheinungen und polizeilichen Präventionsangeboten.
Sie finden uns am 31. Juli von 10 bis 15 Uhr in der Marktpassage in Bad Schlema und am 2. August von 10 Uhr bis 12 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der Gemeinde Carlsfeld sowie von 12:30 Uhr bis 15 Uhr auf einem Parkplatz an der Straße Alte Poststraße in Wildenthal. „Wir wollen, dass Sie sicher leben!“

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Alarmanlage von Wohnmobil ausgelöst 
Plauen.-  Die Alarmanlage hat am Sonntagmittag einen Einbrecher von einem Wohnmobil auf dem Neustadtplatz ferngehalten. Der Mann hatte bereits eine Scheibe eingeschlagen als ihn der schrille Ton in die Flucht schlug. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von knapp 200 Euro.

Mann per Haftbefehl gesucht 
Plauen.- Vor einer Tankstelle in der Hammerstraße hat die Polizei am Montagmorgen einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen. Der Mann (25) wurde bereits per Haftbefehl gesucht. Bei einer Leibesvisitation fanden Beamte mehrere Tütchen mit Drogen sowie eine Schreckschusswaffe.

Verursacherin hat erheblich getrunken 
Oelsnitz.- Eine betrunkene Frau (48) hat am Sonntagabend mit ihrem Auto in der Adolf-Damaschke-Straße einen geparkten Kleintransporter gerammt. Die 48-Jährige fuhr etwa 50 Meter weiter und ging anschließend in ihre Wohnung. Dort bekam sie wenig später Besuch von der Polizei. Sie hatte 3,18 Promille intus.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Anfänger fährt angetrunken 
Ellefeld.- Bei einer Routinekontrolle auf der Hauptstraße hat die Polizei am Sonntagmorgen einen angetrunkenen Fahranfänger erwischt. Obwohl für den jungen Mann (20) die Null-Promille-Regel gilt, hatte er 0,38 Promille intus. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Autoaufbruch scheitert 
Reichenbach.- Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in der Burgstraße versucht einen VW Golf aufzubrechen. Die Tat misslang allerdings. Womöglich deswegen haben die mutmaßlichen Einbrecher den Lack eines Skoda zerkratzt. Noch lässt sich der gesamte Schaden nicht exakt beziffern, er dürfte jedoch mehr als 1.000 Euro betragen. Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Einbruch in Skoda 
Zwickau.- In der Nacht von Sonntag zu Montag wurde auf der Franz-Mehring-Straße das Fahrzeug aufgebrochen und ein Navigationsgerät im Wert von 140 Euro entwendet. Der Skoda war verschlossen, es gibt keine Einbruchsspuren.

Buntmetalldiebstahl 
Zwickau.- Einbrecher suchten von Sonntagfrüh bis Montagfrüh eine Firma auf der Äußeren Dresdner Straße heim. Sie hebelten das Tor der Werkstatt auf und entwendeten 100 Kilogramm Messing und mehrere Kästen Bier. Der Stehlschaden wird mit rund 400 Euro, der Sachschaden mit circa 100 Euro angegeben.
Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Unfallverursacher flüchtet humpelnd 
Werdau, OT Leubnitz.- Der Fahrer eines Kleinkraftrades befuhr am Sonntagabend den Kreisverkehr an der Greizer Straße entgegen der Fahrtrichtung und kollidierte dort mit einem Verkehrszeichen. Der 24-Jährige ließ sein Moped liegen und flüchtete humpelnd in Richtung Tankstelle. Grund hierfür dürften die 2,02 Promille sein. Eine Fahrerlaubnis hat der Mopedfahrer nicht. Der Gesamtunfallschaden beträgt an die 1.000 Euro. Gegen den Eigentümer des S51 wird wegen Gestattens des Fahrens ohne Führerschein ermittelt.

BAB 72

Beherzter Pkw-Fahrer 
BAB72/Plauen, OT Oberlosa.- Einem aufmerksamen Autofahrer fiel am Montag kurz vor 8 Uhr in Fahrtrichtung Hof ein VW Golf auf, welcher eine auffällige Fahrweise an den Tag legte. Kurz nach der Anschlussstelle Plauen-Ost konnte er den VW anhalten. Die eintreffenden Polizeibeamten stellten bei dem Golf-Fahrer (39) aus Dresden Atemalkoholgeruch fest. Der Alkomattest ergab 2,48 Promille.