Donnerstag, 26. Juli 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 26.07.2012 (2)



Erzgebirgskreis - Polizeirevier Aue

Beim Verlassen eines Parkplatzes BMW übersehen

Aue – (ow) Beim Herausfahren aus dem EDEKA Parkplatz nach links auf die Dr.-Otto-Nuschke-Straße beachtete am Mittwoch, kurz vor 14 Uhr die Fahrerin (46) eines Audi A3 den von rechts kommenden BMW einer 41-Jährigen nicht und kollidierte mit diesem. Bilanz: knapp 6.500 Euro Schaden.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Baggertank geleert

Plauen, OT Meßbach – (ow) Etwa 300 Liter Diesel haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch aus dem Tank eines Baggers abgezapft. Dieser war auf einer Baustelle an der Hofer Landstraße abgestellt. Dabei entwendeten sie auch den Tankdeckel. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Einbruch in Bauerngehöft

Plauen, OT Neundorf – (ow) Mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und zwei Kisten Sekt sind Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch aus einem Gehöft Am Anger verschwunden.
Die Einbrecher hatten ein Eingangstor und ein Fenster gewaltsam geöffnet und gelangten so ins Innere des Gebäudes. Dort durchwühlten sie anschließend alle im Haus befindlichen Schränke. Der Entwendungsschaden wird mit ungefähr 180 Euro, der entstandene Sachschaden auf rund 200 Euro geschätzt.

Teures Werkzeug gestohlen

Plauen – (ow) Bislang Unbekannte haben aus einer Firma an der Klopstockstraße Werkzeuge im Wert von ca. 2.500 Euro gestohlen. Dies wurde der Polizei am Mittwochvormittag angezeigt. Geschehen war die Tat zwischen Donnerstag und Montag. Das Werkzeug war in einem Werkzeugschrank gelagert, welcher gewaltsam geöffnet worden war. Der Sachschaden blieb mit etwa 20 Euro gering.

Mopeddieb in die Flucht geschlagen

Plauen – (ow) Am Donnerstag, kurz nach Mitternacht scheiterte der Diebstahl eines Mopeds. Ein Unbekannter hatte das auf der Auenstraße vor dem Lehrhotel abgestellte Kleinkraftrad Simson S 51 gestohlen und begab sich, das Moped schiebend, in Richtung Neustadtplatz. Dies wurde durch Zeugen beobachtet und der Polizei gemeldet. Als die hinzu geeilten Beamten den Unbekannten auf dem Neustadtplatz kontrollieren wollten, ließ der dunkel gekleidete Täter das Simson fallen und flüchtete in unbekannte Richtung. Das S 51, an welchem ein Schaden von rund 50 Euro entstanden war, wurde zum Zwecke der Spurensuche sichergestellt.

Kradfahrer bei Zusammenstoß leicht verletzt

Plauen – (ow) Bei dem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Krad wurde der Yamaha-Fahrer am Mittwochmorgen leicht verletzt. Nach ambulanter Behandlung konnte er aus dem Krankenhaus wieder entlassen werden.
Ein 54-Jähriger hatte mit seinem VW Golf von der Straße Rosentreppe nach rechts auf die Straßberger Straße einbiegen wollen. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigten Yamaha FZS 600-Fahrer und stieß mit diesem zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro.


Gewächshaus abgebrannt

Plauen, OT Sorga – (ow) Ein Gewächshaus ging am Mittwoch, gegen 17 Uhr am Efeuweg in Flammen auf. Die Eigentümer, welche sich im Urlaub befanden, hatten hier einen Kompressor mit Zeitschaltuhr zur Wasserversorgung der Pflanzen installiert. Dieser überhitzte sich und es kam zum Brand.
Die Berufsfeuerwehr Plauen kam zum Einsatz und löschte das Feuer, welches das Gewächshaus komplett zerstört hatte. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Simson im Neubaugebiet West gestohlen

Reichenbach – (ow) Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch ein Kleinkraftrad im Wert von etwa 350 Euro gestohlen. Das schwarze Simson S 51/1B mit weißen Schutzblechen war an der Dr.-Otto-Just-Straße in Höhe Hausgrundstück Nr. 9 geparkt.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Unfall beim Linksabbiegen

Lengenfeld – (ow) Am Mittwochvormittag ereignete sich an der Einmündung Bundesstraße 94/Staatsstraße 293 nach Zwickau ein Unfall mit Sachschaden von etwa 4.100 Euro. Ein Pkw und ein Sattelzug waren miteinander in Konflikt geraten.
Gegen 7:30 Uhr wollten der 35-jährige Fahrer eines Volvo V50 und der 31-jährige Fahrer eines Sattelzugs Iveco von der Staatsstraße nach links in Richtung Rodewisch abbiegen. Dazu ordnete sich der Lkw-Fahrer auf Grund der Größe seines Fahrzeugs weiter rechts ein. Dies erkannte der Pkw-Fahrer nicht und in der Folge kam es zum Zusammenstoß.

Zeugenhinweise klären Unfallflucht

Falkenstein – (ow) Aufgrund der Mitteilung von Zeugen konnte die Verursacherin eines Unfalles auf einem Supermarktparkplatz am Mittwoch schnell ermittelt werden.
Die Frau hatte am Vormittag beim Einparken auf dem Parkplatz an der Oelsnitzer Straße mit ihrem VW Lupo einen geparkten Audi A4 gestreift. Anschließend war sie davon gefahren, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens von etwa 1.500 Euro zu kümmern. Zeugen hatten sich jedoch das Kennzeichen des Lupo gemerkt und die mitgeteilt. Damit war es der Polizei möglich, die 84-jährige Unfallverursacherin ausfindig zu machen. Sie muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Einbrecher verursachen großen Sachschaden

Zwickau – (ow) In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte ein Firmengebäude in der Hilfegottesschachtstraße heimgesucht. Sie brachen gewaltsam über eine Tür ein und durchsuchten in den ersten beiden Etagen sämtliche Räume und Schränke. Der dabei angerichtete Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Ob etwas entwendet wurde, muss noch überprüft werden.
Wer Hinweise zu dem Einbruch geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Rollstuhlfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zwickau – (ow) Beim Zusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einem Elektrorollstuhl ist der Rollstuhlfahrer (71) am Donnerstagmorgen schwer verletzt worden. Zudem entstand Sachschaden von ca. 3.300 Euro.
Ein 37-Jähriger wollte gegen 7:25 Uhr mit einem Mercedes Vito gut 300 Meter vor der Kreuzung Reichenbacher-/Olzmannstraße von einer Grundstücksausfahrt nach rechts auf die Reichenbacher Straße stadtauswärts auffahren. Dabei übersah er den von rechts auf dem Fußweg in stadteinwärtiger Richtung fahrenden 71-Jährigen mit seinem Rollstuhl und es kam zum Zusammenstoß. Dabei fiel der Senior vom Rollstuhl und wurde zur stationären Behandlung in die Paracelsus-Klinik eingeliefert.

Fußgängerin durch Radfahrer angefahren – Zeugen gesucht

Zwickau – (ow) Weil eine Fußgängerin durch einen unbekannten Radfahrer angefahren wurde, kam sie zu Fall und verletzte sich dadurch leicht. Der Radler war ohne anzuhalten weitergefahren. Nun sucht die Polizei Zeugen des Unfalls.
Die 53-Jährige war am Dienstag, gegen 17 Uhr auf dem Fußweg der Bosestraße unterwegs, als sie in Höhe Ecke Kreisigstraße von dem Fahrradfahrer erfasst wurde. Leider zeigte sie die Unfallflucht erst am Mittwochabend bei der Polizei an.
Wer den Unfall beobachtet hat oder sonst Hinweise auf den Radfahrer geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Stinkattacke auf Pkw

Werdau, OT Königswalde – (ow) Eine ungewöhnliche Form der Sachbeschädigung haben Unbekannte zwischen Dienstagabend und Mittwochmittag an einem VW Passat verübt. Sie übergossen den an der Königstraße geparkten Pkw mit Wasser, in welchem sich tote Schnecken befanden und was darum fürchterlich stank. Durch diese „Brühe“ wurde die Lüftungsanlage des Volkswagens beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt.
Wer Hinweise auf den unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Werdauer Polizei, Telefon 03761/ 7020.


Unfallflucht vermutlich unter Alkohol

Reinsdorf, OT Vielau – (ow) Weil ein Unfallverursacher erst etwa anderthalb Stunden nach dem Unfall diesen der Polizei anzeigte und dabei mit einer Atemalkoholkonzentration von 2,24 Promille vorstellig wurde, ermittelt nun die Polizei wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Verkehr.
Der Mann (50) war am Mittwoch gegen 6:35 Uhr mit einem Ford Focus auf der Hauptstraße in Richtung Friedrichsgrün unterwegs, als er in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Anschließend durchfuhr er eine Bustasche und stieß gegen die drei auf dem folgenden Gehweg abgestellten gelben Tonnen. Diese werden dabei stark beschädigt. Weil eine Tonne gegen eine Hauswand flog, trug auch diese Schaden davon. Insgesamt summiert sich der Sachschaden auf etwa 700 Euro. Der 50-Jährige fuhr danach einfach weiter. Erst geraume Zeit später steuerte er seinen Pkw zur Polizei und meldete sich als Unfallverursacher.


Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge