Sonntag, 29. Juli 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 29.07.2012



Verkehrsunfallgeschen

Am  28. Juli 2012 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge insgesamt 35 Verkehrsunfälle, 5 Personen erlitten Verletzungen.

Stadt Chemnitz

OT Röhrsdorf – Unfallverursacher geflüchtet

Eine  59 Jährige befuhr mit ihren Alfa-Romeo am Sonntag gegen 0.25 Uhr in Chemnitz OT Röhrsdorf den Goetheweg in Richtung Am Pleißenbach. In Höhe des HG-Nr.: 30 stand am linken Fahrbahnrand in Fahrtrichtung ein Radfahrer, welchen  sie nach Ausgang einer Rechtskurve stehen sah. Als sie sich in unmittelbarer Höhe des Radfahrers befand fuhr dieser auf die Fahrbahn. Um eine Kollision zu vermeiden lenkte die Geschädigte ihr Fahrzeug nach rechts und fuhr in der weiteren Folge in einen angrenzenden Teich. Der Radfahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort vermutlich in Richtung Am Pleißenbach. Der PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Es entstand ein Sachschaden von ca.  4 000 Euro.

OT Morgenleite – Handy versucht zu entwenden

Eine unbekannte männliche Person versuchte gestern gegen 15.00 Uhr  in Chemnitz, Wladimir-Sagorski-Straße, VITA-Center einer 19-jährigen Frau das Handy zu entreißen. Die junge Frau hielt ihr Handy jedoch so fest das die Wegnahme dem Täter nicht gelang. Da er bemerkte, dass sie nicht losließ, schlug er ihr gegen den Kopf,  so dass sie mit dem Kopf gegen ein Haltstellenschild schlug. Zum Glück kam dann in diesem Moment auch schon die Straßenbahn und die junge Frau stieg ein. Während der Handlung an der Haltestelle wurde die Geschädigte noch von einer jungen Frau mit Worten beleidigt. Verletzt wurde die junge Frau bei der Handlung bis auf Kopfschmerzen nicht.

OT Altendorf – Handtasche geraubt

Der bislang unbekannte Täter entriss einer vom Einkauf kommenden 74-jährigen Geschädigten am Samstag gegen 10.30 Uhr in Chemnitz auf der Kochstraße die Handtasche. Nachdem er die Geldbörse entnommen hatte, warf er die Handtasche weg. Die Geschädigte fand die Handtasche, nahm sie wieder an sich und begab sich mit dieser in ihre Wohnung. Hier informierte sie die Polizei. Der Diebstahlschaden wird mit ca. 30 Euro beziffert

OT Zentrum – Spinte aufgebrochen

Einen gehörigen Schreck bekam das Pflegepersonal eines Pflegedienstes in Chemnitz auf der Unteren Aktienstraße. Ein Unbekannter hatte sich am Sonnabend während der Arbeitszeit zwischen 15:00 Uhr und 20:40 Uhr in die Umkleideräume des Personals geschlichen und hier 13 Schränke aufgebrochen. Entwendet wurde vermutlich nur Bargeld. Die Höhe des Diebesschaden und des Schadens an den Schränken muss noch ermittelt werden.

Revierbereich Rochlitz

Erlau – Von Wespe gestochen

Am Samstag gegen 12.35 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Freiberg ein bewusstloser und im Straßengraben liegender Radfahrer mitgeteilt. Die eingesetzten Polizeibeamten und Rettungskräfte fanden auf der Ortsverbindungsstraße von Erlau nach Geringswalde im Bereich des dortigen Kreisverkehrs den 36-jährigen Radsportler. Die medizinische Untersuchung ergab dass der Radfahrer von einer Wespe gestochen wurden war und einen allergischen Schock erlitt. Er wurde durch die Retter ins Krankenhaus verbracht. Zum Einsatz kamen ein RTW und ein Rettungshubschrauber.

Lunzenau OT Berthelsdorf – Verletzt nach Unfall

Eine 21-jährige Fahrerin eines PKW Peugeot 207 befuhr gestern gegen 17.20 Uhr die Cossener Straße aus Richtung Burgstädt in Richtung Cossen. In Höhe der Unfallstelle hatte sie die Absicht nach links in das Grundstück abzubiegen, dabei beachtete sie im Moment des Abbiegens den überholenden PKW Mazda (Fahrer: 26) nicht und es kam zum Zusammenstoß. Der 26-jährige Mazda Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Die Unfallverursacherin wurde nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 3 700 Euro. 

Rochlitz – Radfahrerin gestürzt

Eine 52-jährige Radfahrerin verletzte sich am gestrigen Abend leicht, als sie mit ihrem Rad gegen 21:30 Uhr in Rochlitz von der Leipziger Straße in die Poststraße einbiegen wollte. Beim Anhalten an der Kreuzung rutschte sie von einer Pedale ab und stürzte. Sie konnte ihren Weg nach kurzer ambulanter Behandlung durch den Rettungsdienst fortsetzen.

Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge