Mittwoch, 25. Juli 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 25.07.2012


Chemnitz

OT Helbersdorf – Räuberischer Diebstahl im Einkaufsmarkt

(Ki) Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am Dienstagabend in einem Einkaufsmarkt an der Wladimir-Sagorski-Straße einen räuberischen Diebstahl beging. Ein Marktmitarbeiter beobachtete gegen 21.30 Uhr den späteren Täter, wie er Waren im Wert von rund 25 Euro in seinen Rucksack packte. An der Kasse forderte der Mitarbeiter den Kunden auf, die Sachen auszupacken. Daraufhin schlug der Unbekannte dem Marktmitarbeiter ins Gesicht. Zwei weitere Marktmitarbeiter versuchten den Langfinger festzuhalten. Der konnte sich jedoch durch heftige Gegenwehr losreißen und flüchten. Sein Rucksack blieb zurück. 
Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:
-       zwischen 20 und 25 Jahre alt,
-       1,70 m bis 1,75 m groß und von schlanker, sportlicher Gestalt,
-       kurze Haare,
-       bekleidet mit schwarzer Jogginghose mit Logo „Kiks“, grünes T-Shirt mit dem gleichen Logo,
-       Tätowierung im Daumenbereich.

Altersangaben sowie Angaben zu Verletzungen der Markmitarbeiter liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Wer kann Hinweise zur Identität des Diebes geben? Wer weiß, wo er sich aufhält? Unter Tel. 0371 387-2279 nimmt die PD Chemnitz-Erzgebirge Hinweise entgegen.

OT Hilbersdorf – Wohnungseinbruch

(Ki) In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Klarastraße ist am Dienstag im Laufe des Tages eingebrochen worden. Zunächst hebelte jemand die Hauseingangstür auf, danach wurde die zweiflügelige Wohnungstür aufgedrückt. Es wurden Schränke durchsucht. Ein Laptop im Wert von rund 500 Euro fehlt ebenso wie ein Autoschlüssel. Der Sachschaden an den Türen beträgt rund 100 Euro.

OT Sonnenberg/OT Helbersdorf – Transporter gestohlen

(Ki) Zwei Kleintransporter waren am Mittwochmorgen in Chemnitz verschwunden. Auf der Fürstenstraße war ein blauer VW T5 California unauffindbar. Dessen Wert ist der Polizei derzeit nicht bekannt. 
Auf der Friedrich-Hähnel-Straße fehlt ein Mercedes Sprinter, der im Heckbereich orangefarben ist, im vorderen Bereich weiß. In diesem Fahrzeug befand sich eine komplette Wertstatteinrichtung im Wert von rund 6 000 Euro. Das etwa zehn Jahre alte Fahrzeug selbst hat denselben Wert. 
Die Fahndung wurde nach beiden Transportern ausgelöst.

OT Stelzendorf – Unfall beim Linksabbiegen

(He) Der 22-jährige Fahrer eines Renault Espace bog am Dienstagmittag, gegen 
12 Uhr, von der Carl-Hamel-Straße nach links auf die Neefestraße ab und stieß dabei mit einem Dacia Duster (Fahrer: 25) zusammen, der die Neefestraße, von der Jänickestraße kommend, querte. Die Fahrer überstanden den Unfall unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Die Schäden summieren sich auf rund 10.000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Schlägerei am Bebelplatz

(Ki) Eine Schlägerei zwischen mehreren Personen gab es am Dienstagabend am Bebelplatz. Eine Zeugin alarmierte deshalb kurz nach 22 Uhr per Notruf die Polizei. Den Verletzten, einen 31-Jährigen, fanden Polizisten auf einer Wiese liegend. Medizinische Hilfe wurde angefordert. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung nach den vermeintlichen Schlägern konnte im Albertpark eine siebenköpfige Personengruppe festgestellt werden, auf die die von Zeugen gemachte Beschreibung zutraf. Es handelte sich um einen Mann und sechs Frauen im Alter zwischen 25 und 57 Jahren. Alle hatten Alkohol intus (0,3 Promille bis 1,82 Promille). Auch das Opfer stand unter Alkoholeinfluss (1,9 Promille). Nach den polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurden die sieben des Ortes verwiesen. Die Ermittlungen wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung laufen.

Freiberg – Diebe holten sich Neuwagen

(Ki) Einen weißen Toyota Prius haben Unbekannte vom Gelände eines Autohauses Auf der Straße Am Beschert Glück gestohlen. Die Tatzeit liegt zwischen dem 30. Juni 2012 und dem 14. Juli 2012. Der Polizei wurde der Diebstahl am gestrigen Nachmittag angezeigt. Die Täter brachten an dem Neuwagen im Wert von knapp 30.000 Euro Kennzeichen an, die sie von einem anderen auf dem Gelände abgestellten Auto stahlen. Die Fahndung nach dem Prius und den Kennzeichen läuft.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Nicht aufgepasst?

(He) Kurz nach 11 Uhr fuhr am Dienstag ein von der Burgstädter Straße kommender Skoda Octavia (Fahrer: 46) an der Kreuzung Heinrich-Heine-Straße/Bahnhofstraße auf einen bei „Rot“ wartenden Opel Meriva (Fahrer: 53) und schob diesen auf einen Seat Alhambra (Fahrer: 43). Niemand wurde bei dem Unfall verletzt, die Schäden an den Fahrzeugen summieren sich auf rund 7 500 Euro.

Mittweida – Polizei sucht Unfallzeugen

(He) Auf dem Parkplatz des Baumarktes an der Sonnenstraße streifte am Dienstag, gegen 17.15 Uhr, ein unbekannter Pkw einen dort abgestellten grauen VW Passat Kombi. Der unbekannte Fahrer entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Der Schaden am Passat wird auf rund 600 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Mittweida bittet unter Tel. 03727 980-0 um Hinweise zum Verursacher.

Revierbereich Flöha

Oederan – Auf dem Parkplatz zusammengestoßen

(He) Auf dem Parkplatz eines Marktes an der Chemnitzer Straße stieß am Dienstagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, ein VW Golf  (Fahrer: 25)  mit dem Nissan Micra einer 60-Jährigen zusammen. Verletzt wurden die Fahrzeugführer nicht, die Schäden an den Autos werden auf rund 2 000 Euro geschätzt.  

Revierbereich Marienberg

Grünhainichen – Rad gestohlen

(Ki) Ein am Freibad auf der Chemnitzer Straße abgestelltes Fahrrad KTM Avento Cross in der Farben Schwarz, Weiß und Orange ist am Dienstag zwischen 15.30 Uhr und 17.45 Uhr gestohlen worden. Das knapp 700 Euro teure Bike war mit einem Seilschloss gesichert.

Pockau – Teurer Auffahrunfall

(He) Auf der Olbernhauer Straße fuhr am Dienstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, der 32-jährige Fahrer eines VW Touran auf einen vor ihm anhaltenden Renault Laguna (Fahrer: 56). Beide Fahrer überstanden den Unfall unverletzt. Sie müssen jedoch mit Reparaturkosten von jeweils rund 3 000 Euro rechnen.

Revierbereich Zschopau

Zschopau – Unfall auf der Gabelsberger Straße

(He) Gegen 14.25 Uhr fuhr am Dienstag die 55-jährige Lenkerin eines Audi A6 beim rückwärts Ausparken auf der Gabelsberger Straße gegen einen verkehrsbedingt haltenden Skoda Felicia (Fahrer: 79). Verletzte gab es nicht. Die Reparaturkosten der beiden Fahrzeuge werden auf insgesamt rund 2 000 Euro geschätzt.
  
Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Rückwärts gegen Mazda

(He) Beim rückwärts Ausparken am Markt stieß am Dienstag, gegen 17 Uhr, ein 
57-Jähriger mit seinem VW Golf gegen einen dahinter stehenden Pkw Mazda. Verletzt wurde niemand. Der Schaden beziffert sich auf insgesamt rund 2 000 Euro.    

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Erntemaschine brannte

(Ki) Eine Rundballenpresse geriet am Dienstagnachmittag auf einem Feld an der Annaberger Straße in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr des Ortes konnte die Flammen schnell löschen. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Schaden an der Erntemaschine wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Oelsnitz/Erzgeb. - Radfahrer verletzt und weitergefahren/Polizei sucht Zeugen

(He) Gegen 16 Uhr  radelte am Dienstag ein 40-jähriger Radfahrer auf der Dr.- Otto-Nuschke-Straße in Richtung Hohndorf, als er von einem unbekannten Fahrzeug, vermutlich einem Transporter mit Ladefläche, überholt  und dabei touchiert wurde. Der 40-jährige stürzte an der Bordsteinkante und prallte gegen einen Baum. Der unbekannte Fahrzeugführer fuhr ohne anzuhalten weiter. Der Radler lief noch nach Hause und rief von dort einen Arzt, der ihn ins Krankenkenhaus einwies. Von dort erst wurde die Polizei informiert. Zum Unfallzeitpunkt stand der 40-Jährige unter Alkoholeinfluss.
Das Polizeirevier Stollberg sucht unter Tel. 037296 90-0 Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und zum unbekannten Fahrzeug bzw. dessen Fahrer geben können.

Zwönitz – Gegen Pkw VW geprallt und abgehauen/Polizei sucht Zeugen

(He) Am Dienstagnachmittag beschädigte zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr ein noch unbekanntes Fahrzeug auf der Lessingstraße, auf dem Parkplatz vor der Kita, einen dort abgestellten blauen VW Polo. Der Schaden wird auf rund 1 000 Euro beziffert. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Das Polizeirevier Stollberg sucht unter Tel. 037296 90-0 Zeugen die Hinweise zum unbekannten Fahrzeug bzw. dessen Fahrer geben können.

Revierbereich Limbach-Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna – Heiße „Kiste“ vorm Polizeirevier

(Ki) Eine heiße „Kiste“ gab es am Dienstagabend vor dem Polizeirevier auf der Frohnbachstraße. Ein 26-Jähriger war mit seinem VW Passat auf den Besucherparkplatz des Reviers gefahren. Während der Mann am Einlass vorsprach, schlugen Flammen aus dem Motorraum des Autos. Polizeibeamte konnten die Flammen mit einem Feuerlöscher ersticken und den Pkw zur Seite schieben. Die Brandursache ist unklar. Das Fahrzeug wurde deshalb sichergestellt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge