Dienstag, 24. Juli 2012

Informationen der PD Chemnitz Erzgebirge 24.07.2012



Chemnitz

OT Hilbersdorf – Mutmaßlicher Buntmetalldieb erwischt

(Ki) Beamte der Bereitschaftspolizei Chemnitz bemerkten am Dienstag, kurz nach Mitternacht, auf der Hilbersdorfer Straße einen Mann mit einem Rucksack. Bei der Kontrolle des Mannes (38) stellten die Polizisten fest, dass er schwarze Hände hat. Außerdem hatte der 38-Jährige eine Taschenlampe dabei. Im Rucksack befand sich ein ca. ein Meter langes Kabel. Da der Verdacht des Diebstahls bestand, wurde der Mann mit aufs Revier genommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Das Kabel blieb bei der Polizei.

OT Kaßberg – Tageswohnungseinbruch

(Ki) In einer Wohnung auf der Leonhardtsraße waren Einbrecher am Montag zwischen 10 Uhr und etwa 18 Uhr zugange. Die Wohnungstür haben sie aufgebrochen und dann Bargeld, zwei Notebooks, eine Spiegelreflex- sowie einen Videokamera gestohlen. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf rund 4 000 Euro.

OT Markersdorf – Hochprozentig gegen die Laterne

(He) Der 61-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot stand unter Alkoholeinfluss, als er am Montagmittag, gegen 13.30 Uhr, von der Markersdorfer Straße auf den Südring auffahren wollte. Beim Abbiegen kam er nach links von der Fahrbahn ab, stieß auf dem Mittelstreifen gegen ein Verkehrsschild und prallte dann gegen eine Straßenlaterne. Verletzt hat sich der Mann nicht. Der Gang zum Arzt blieb ihm jedoch nicht erspart. Nach dem Atemalkoholtest (1,78 Promille) ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme. Am Peugeot entstand Schaden von rund 5 000 Euro, der Schaden an Beleuchtung und Verkehrsschild macht insgesamt rund 2 700 Euro aus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. Den Führerschein ist der Senior vorerst los.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Weihnachtsbaum brannte fünf Monate vor Heiligabend

(Ki) Einen brennenden Plastikweihnachtsbaum musste die Feuerwehr am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, in der Friedrich-Gottlob-Keller-Siedlung löschen. Unbekannte waren in einen Nebenraum eines vormals als Kaufhalle genutzten Gebäudes eingedrungen und hatten dort den Kunstbaum angezündet. Dadurch wurde eine alte Kühltruhe beschädigt. Außerdem entstanden Rußschäden an den Wänden und der Raumdecke. Die Schäden werden auf rund 500 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war im Löscheinsatz. Es wird wegen Verdachts der Brandstiftung ermittelt.

Rossau – Einbruch in Auto

(Ki) In einen auf dem Waldparkplatz am Schilfwiesenhügel abgestellten Mercedes Vaneo sind Unbekannte am Montag zwischen 18.30 Uhr und 20.50 Uhr eingebrochen. Nach dem Einschlagen der Scheibe der Beifahrertür stahlen die Langfinger ein Navi, eine Digitalkamera und ein Feuchtemessgerät. Der Schaden wird auf knapp 1 500 Euro geschätzt.

Revierbereich Flöha

Eppendorf – Polizei- und Feuerwehreinsatz wegen unbekannter Pulversubstanz

(Ki) Polizei und Feuerwehr waren am Montagnachmittag in Eppendorf im Einsatz. Grund dafür war eine Briefsendung, die eine unbekannte weiße pulverähnliche Substanz enthielt. Der Brief war im Büro eines 67-Jährigen bereits am 14. Juli 2012 eingegangen. Am gestrigen Nachmittag hatte der Mann die Polizei informiert. Die Freiwillige Feuerwehren Eppendorf und von Freiberg (Gefahrguttransporter) waren vor Ort und sicherten den Brief in einem Spezialbehälter. Die Landesuntersuchungsanstalt wird die Substanz untersuchen. Der Raum, in dem der Mann den Brief aufbewahrte, wurde versiegelt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Revierbereich Freiberg

Oberschöna – Fiat übersehen?

(He) Beim Wechsel von einer Feldzufahrt auf die Ortsverbindungsstraße Wegefahrt/ Langhennersdorf stieß am Montagmittag, gegen 12.25 Uhr, ein Skoda Fabia mit einem Fiat Bravo zusammen, der aus Richtung Wegefahrt kam. Verletzt wurden weder der 71-jährige Skoda-Fahrer noch die 62-jährige Fiat-Lenkerin. Der Fiat musste abgeschleppt werden. Die Reparaturkosten werden auf rund 3 000 Euro geschätzt. Der Schaden am Skoda beziffert sich auf ca. 1 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Einbrecher flüchteten ohne Beute

(He) Ein Zeuge informierte in den frühen Morgenstunden des Dienstags, dass ein dunkles Fahrzeug gegen die Eingangstür eines Getränke-Marktes auf der Geithainer Straße gefahren und dann geflüchtet sei. Sofortige Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrzeug blieben erfolglos. Die Ermittlungen ergaben, dass die Tür des Marktes beschädigt wurde, die Täter jedoch nicht hinein kamen. Der Schaden wird vorerst auf rund 1 000 Euro geschätzt.

Möglicherweise dieselben Täter unternahmen den Versuch, mit einem Betonstein die Schaufensterscheibe in einem Tankstellengebäude an der Geithainer Straße einzuschlagen. Gegen 4.45 Uhr hatte die Angestellte bei Arbeitsbeginn ein Loch in der Scheibe festgestellt. Auch hier war man nicht in das Gebäude gekommen. Der Schaden wird auf rund 2 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Glauchau

Meerane – Bürger nahm zwei mutmaßliche Einbrecher fest

(Ki) Ein Meeraner Bürger nahm am frühen Dienstagmorgen zwei mutmaßliche Einbrecher auf der Hospitalstraße fest. Der couragierte Mann (39) hatte die beiden 17 und 18 Jahre alten Tatverdächtigen gegen 1.30 Uhr dabei beobachtet, wie sie Kisten aus einem Imbiss trugen. Das kam dem Zeugen verdächtig vor, griff sich die beiden  und informierte die Polizei. 
Die beiden jungen Männer sind verdächtig, in den Imbiss eingedrungen zu sein und Lebensmittel  gestohlen zu haben. Diese wollten sie offenbar mit einem am Tatort abgestellten Opel Corsa laden und wegfahren. Keiner der beiden ist im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. An dem Opel befanden sich Kennzeichen, die zur Fahndung standen. Sie waren am 18. Juli 2012 auf einem Parkplatz in Hohenstein-Ernstthal von einem Renault gestohlen worden. Sowohl die Kennzeichentafeln als auch der Opel wurden sichergestellt. Die Lebensmittel wurden dem Imbissbetreiber übergeben. Die Männer wurden nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Revierbereich Limbach-Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna – Zusammengeschoben

(He) Der 69-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter prallte am Montagabend, kurz nach 20 Uhr, auf der Hohensteiner Straße gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Mercedes Vito und schob diesen gegen einen ca. 10 m weiter abgestellten 3er BMW. Der 69-Jährige blieb unverletzt. Beide Transporter sind nach dem Unfall nur noch Schrott, die Schäden werden auf jeweils 8 000 Euro beziffert. Die Reparatur des BMW wird voraussichtlich rund 1 000 Euro kosten.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Unfall an der Einmündung

(He) Der 29-jährige Fahrer eines Seat Leon bog am Montag, gegen 10 Uhr, von der Straße Am frischen Brunnen nach rechts in die Trebrastraße. Dabei stieß er unmittelbar im Einmündungsbereich mit einem Seat Ibiza (Fahrerin: 40) zusammen, der vom linken Fahrbahnrand in Richtung Turnvater-Jahn-Weg fuhr. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Die Schäden summieren sich auf rund 3 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz Erzgebirge