Dienstag, 1. Mai 2012

Wohnungsbrand in Crimmitschau


Gegen 5:40 Uhr wurde die Feuerwehr Crimmitschau zu einem Wohnungsbrand in die Glauchauer Landstraße gerufen. Vor Ort angekommen bestätigte sich die Meldung. Ein Bewohner hatte nach ersten Erkenntnissen Essen anbrennen lassen, anschließend griff das Feuer auf die Dunsthaube über. Die Feuerwehr rettete den Wohnungsinhaber mit der Drehleiter, weitere Hausbewohner, zwei Erwachsene, zwei Kinder und zwei Hunde wurden übers Treppenhaus durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Der Brand konnte relativ schnell liquidiert werden, allerdings ist die Wohnung stark verqualmt und verrußt.  Der Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Glauchauer Landstraße war während des Feuerwehreinsatzes voll gesperrt.


Info der PD Südwestsachsen dazu:

Crimmitschau - Am Montagmorgen kam es zu einem Wohnungsbrand in der Glauchauer Landstraße. Der Mieter (m/34) einer Wohnung im ersten Obergeschoss, hatte wohl sein Essen auf dem Herd vergessen. Dadurch geriet die Dunstabzugshaube in Brand. Das Feuer breitete sich schnell aus und zerstörte die Einbauküche komplett. Der junge Mann der sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Küche befand, konnte durch die freiwillige Feuerwehr Crimmitschau über eine Leiter gerettet werde. Andere Mieter brachten sich selbstständig in Sicherheit und konnten das Haus ohne Verletzungen verlassen. Der Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist zurzeit noch nicht bekannt, wird aber vom Hausbesitzer auf mehrere tausend Euro geschätzt.

















Quelle: Hit-TV.eu