Donnerstag, 26. Januar 2012

Einrichtungen freuen sich über Spendenschecks Zwickauer Energieversorgung reicht Parkplatzeinnahmen weiter


Die Zwickauer Energieversorgung GmbH (ZEV) spendet die Einnahmen aus der Vermietung ihrer
Mitarbeiterparkplätze aus 2011.

Das Unternehmen stockte den Betrag um 25 Prozent auf. Insgesamt gibt die ZEV damit 5.100 Euro an soziale Projekte und hilfsbedürftige Menschen.

Folgende Einrichtungen erhalten je 1.700 Euro

- ABiD Sachsen e.V. Projekt Integrationszentrum „Ziegenhof Eckersbach“

- Deutscher Kinderschutzbund KV Zwickau e.V. Unterstützung des Projekts „Kinder- und Jugendtelefon“

- Das Handwerkerhaus - Lebenswerkstatt finanzielle Unterstützung bei notwendigen Sanierungsarbeiten.

Bei der Auswahl der Spendenempfänger wurden auch Vorschläge der Mitarbeiter berücksichtigt.
„Diese Zwickauer Einrichtungen setzen sich für Menschen ein, denen es weniger gut geht. Für
Menschen die in Notsituationen geraten sind oder durch unsere Gesellschaft nicht die nötige Unterstützung
bekommen“, so Volker Schneider, kaufmännischer Geschäftsführer des Unternehmens.
Mit den Spenden möchte das Unternehmen die Vereine bei ihren vielfältigen Tätigkeiten unterstützen und einen Beitrag leisten. Engagierten Helfern soll ein angemessenes Umfeld für ihre tägliche Arbeit mit den schwächer gestellten Menschen der Gesellschaft geschaffen werden.





Von links: Michael Strzelczyk (Gründer "das Handwerkerhaus"), Frank Hochmuth (Vorsitzender Deutscher Kinderschutzbund KV Zwickau e.V.), Frank Hartzsch (Vorstandsmitglied ABiD Sachsen e.V. Ziegenhof Eckersbach), Volker Schneider (kaufmännischer Geschäftsführer der ZEV), René Sieber (Betriebsratsvorsitzender der ZEV ).


Quelle: ZEV